Heizungssanierung ohne Eigeninvestition - ein Weinfass heizt ein
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Heizungssanierung ohne Eigeninvestition - ein Weinfass heizt ein

30.05.2017 | BLUE MOON CC GmbH

Die Betreiber des Traditions-Weinguts Nickel in Hambach an der Weinstraße haben sich für eine Energieversorgung mit Contracting entschieden. Der Neusser Energiedienstleister gc Wärmedienste GmbH (german contract) installierte ein hochmodernes BHKW sowie zwei Pufferspeicher. Zahlen muss Weingutbesitzer Nickel dabei lediglich eine monatliche Service-Pauschale

Dank der modernen Technik des BHWK und des Voll-Service-Modells von german contract wird die Weinstube jetzt wieder effektiv und zuver-lässig bis Wärme versorgt. / Bildquelle: gc Wärmedienste GmbH (german contract)
Dank der modernen Technik des BHWK und des Voll-Service-Modells von german contract wird die Weinstube jetzt wieder effektiv und zuver-lässig bis Wärme versorgt. / Bildquelle: gc Wärmedienste GmbH (german contract)

Umgeben von Rebstöcken und Kastanienwäldern liegt im kleinen Dorf Hambach der historische Winzerhof Paul Nickel & Söhne. Die traditionelle Weinkellerei ist bereits seit den frühen 19740er Jahren in Betrieb. Seit 1983 befindet sich das Weingut im Besitz der Familie Nickel. Seitdem waren zahlreiche Investitionen in den Ausbau des Weinguts notwendig.

Dazu gehörte auch die Installation einer effektiven Wärmeerzeugungsanlage. Um die immensen Kosten so gering wie möglich zu halten, aber dennoch auf modernste und effektive Technik setzen zu können, entschied sich Hans Nickel für die Zusammenarbeit mit der gc Wärmedienste GmbH (german contract), einem deutschlandweit führender Contracting-Dienstleister. Das Weingut Nickel bietet seinen Gästen nicht nur einen Ort zum Verweilen und zur Beköstigung, sondern garantiert besten Qualitäts-Wein.

Familie Nickel steckt viel Energie und Herzblut in den Ausbau des Anwesens und die Vergrößerung des Angebots: Von Weinproben über Firmen- und Familienfeste, bis hin zu mehrtägigen Weinevents ist alles dabei. Das alles verbraucht jedoch auch Unmengen an Energie. Die alte Heizungsanlage konnte dieser Belastung irgendwann einfach nicht mehr Stand halten. Durch eine Empfehlung stieß das Winzerehepaar Nickel schließlich auf german contract. Die Energiedienstleister aus Neuss installierten in Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen Fachhandwerksbetrieb ein modernes und effektives Blockheizkraftwerk der Firma SenerTec.

BHKW — Technik der Zukunft

„Umweltschonenden Arbeitsweisen sorgen bei uns für ein funktionierendes Ökosystem-Weingut. Daher war es unser größtes Anliegen auch bei einer neuen Heizungsanlage auf eine nachhaltige und effiziente Wärmelösung zu setzen”, erklärt Hans Nickel. Die BHKW-Technik hat den Winzer überzeugt. Die Anlage erzeugt via Kraft-Wärme-Kopplung eigenständig Wärme und Strom: Die bei der Stromerzeugung durch den Motor entstehende Wärme wird über einen Wärmetauscher dem System entzogen und ebenfalls zum Heizen oder zur Bereitstellung von warmem Wasser genutzt.

Durch den konstanten Betrieb haben BHKW-Motoren sogar noch eine bedeutend höhere Laufleistung als andere Systeme und damit eine besonders hohe Effizienz. Gemeinsam mit Johannes Sturm, Fachhandwerker und Mitinhaber des Fachhandwerksbetriebs Fedder GmbH, entwickelten die Energieexperten von german contract ein passendes Wärme-Konzept und installierten neben dem Brennwertspitzenlastkessel ein BHKW, Modell „Dachs” der Firma SenerTec. Die technisch ausgereiften Geräte können wahlweise mit Heizöl, Biodiesel, Erd- sowie Flüssiggas betrieben werden.

So kann der Hauseigentümer frei wählen, welchen Energieträger er für seine Immobilie wählt. Ideal also für Winzer Nickel, der sich für ein erdgasbetriebenes BHKW entschied. Denn die Heizung sollte nicht durch unnötige Geruchsbelästigung, zum Beispiel durch die Lagerhaltung von Heizöl, auffallen. „Jede Sinnesablenkung bei einer Verköstigung könnte auf Kosten des guten Geschmacks unserer Weine gehen. Ein Heizsystem ohne Geruchsbildung war bei der Anschaffung einer neuen Anlage unbedingt zu beachten”, so Nickel.

Contracting — Wärme mit Service Plus

Die verhältnismäßig hohen Anschaffungskosten eines BHKW waren dank den Energiedienstleistern von german contract kein Problem. „Die Investition für innovative Wärmelösungen ist immens. Eine nur halbherzige Lösung umzusetzen oder die Ausgaben auf die Gäste umzulegen kam für uns nicht in Frage”, erinnert sich der Weingutbesitzer. „Da war das Angebot von german contract die ideale Lösung.” Gegen eine monatliche Pauschale stellt das Unternehmen über einen vertraglich festgelegten Zeitraum modernste Technik zur Verfügung.

Sowohl die Investitionskosten, als auch Planung und Betrieb der Anlage übernimmt german contract. Perfekt für Familie Nickel, die bereits großzügig in die Sanierung und den Ausbau des Weinguts investiert hatte. Auch um Wartungen oder eventuell anfallende Reparaturen muss sich der Winzer keine Sorgen machen — im Falle einer Störung ist der zuständige Fachhandwerkspartner sofort vor Ort, um diese zu beheben. So kann der Winzer seinem Betrieb und vor allem seinen Gästen die volle Aufmerksamkeit schenken.

Ein Weinfass als Warmwasserspeicher

Bei besonders hohem Wärmebedarf übernimmt der Gas-Brennwertkessel die fehlende Leistung. Das Besondere: Ein 45.000 Liter umfassende Weinfass wurde für zwei große Pufferspeicher stillgelegt und dient nun als Pufferspeicher im Heizungskeller. Die Speicher sind direkt mit dem BHKW verbunden. „Der Pufferspeicher funktioniert wie eine Batterie für Wärme. Er sorgt dafür, dass das BHKW gleichmäßig Wärme produzieren kann. Ständiges Ein- und Ausschalten würde der Technik schaden”, erklärt Roland Gilges, Geschäftsführer bei german contract. „Deswegen ist es wichtig, konstant für eine hohe Anzahl an Betriebsstunden zu sorgen.”

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert