Lerne Features der App kennen!
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Google Maps Tipps

23.07.2018 | teltarif.de Onlineverlag GmbH

Tipps für den Umgang mit Google Maps

Berlin/Göttingen – Die Hauptreisezeit ist bereits im vollen Gange. Dabei nimmt Google Maps bei vielen Reisenden einen Platz in der Planung ein. Die kostenfreie Navigations-App ist nach wie vor beliebt und wird von über einer Milliarde Menschen aktiv genutzt. Dominik Haag vom Onlinemagazin teltarif.de sagt: "Google Maps bringt Orientierungslose nicht mehr nur von A nach B. Immer mehr Zusatzfunktionen sorgen auch für eine entspannte Navigation zu Fuß, mit dem Rad oder im Auto als Alternative zu fest verbauten Navigationsgeräten."

Doch längst nicht jeder Nutzer kennt alle Features der App

Wer sich Google Maps auf sein Handy geladen hat, bekommt neben dem Navigationsmodus zusätzlich nützliche Hinweise, wie beispielsweise Warnungen vor Staus und Baustellen. Aber nicht jede Funktion der App ist auf den ersten Blick erkennbar. So können etwa Zwischenstopps auf jeder beliebigen Route hinzugefügt werden. Besonders bei Städtetrips kann sich dieses Feature lohnen. Reisende planen damit sinnvoll ihren Weg durch die Stadt und können so viele Zwischenstopps einlegen, wie sie wollen.

Zunächst muss in der App ein Hauptziel ausgewählt werden, dann auf Route und anschließend im neuen Fenster auf die drei Punkte oben rechts geklickt werden. Dadurch taucht der Menüpunkt 'Zwischenstopp einfügen' in der App auf. Einer Pause an einem beliebigen Ort zwischen Start und Ziel steht damit nichts mehr im Wege. "Eine weitere nützliche Funktion von Google Maps ist die Möglichkeit, Orte wie Hotels oder das Fitnessstudio einzuspeichern und zu benennen", erläutert Haag. Die Adresse muss so nicht jedes Mal aufs Neue eingegeben werden.

Nutzer geben für das Feature ein beliebiges Ziel ein und gehen dann am unteren Bildschirmbereich auf 'Speichern' oder 'Label'

Um sich eine langwierige Suche nach dem Auto zu ersparen, können Anwender zudem ihren Parkplatz in der App festlegen. Indem sie auf den blauen Kreis in der App tippen, können Pkw-Fahrer ihre Position speichern. Allerdings nur solange sie sich in ihrem Auto befinden. Ist das der Fall, öffnet sich ein Menü, in dem der Parkplatzstandort festgelegt und gespeichert werden kann. Autobesitzern wird so später direkt ihr Weg zurück zum Wagen angezeigt.

Dem hohen Datenverbrauch entgegenwirken

Dafür müssen Smartphone-Nutzer Google-Maps-Karten abspeichern und später im Offline-Modus abrufen und verwenden, was sich auch gut für den Auslandsaufenthalt eignet. Haag erläutert, wo diese Funktion zu finden ist: "Anwender müssen auf dem Hauptbildschirm am oberen linken Bildschirmrand auf die drei Striche klicken und im sich öffnenden Menü 'Offline-Karten' auswählen. 

Anschließend kann der gewünschte Bereich in der Karte durch Ziehen und Scrollen definiert und heruntergeladen werden." Die Größe des Downloads variiert je nach Größe des Gebietes. Dadurch können sich Nutzer bequem von Google Maps den Weg von A nach B anzeigen lassen, ohne sich Sorgen um ihren Akku- und Datenverbrauch zu machen.

Weitere Tipps und Tricks finden Sie hier:

Andere Presseberichte