Europäische Vergnügungsparks präsentieren ihre Neuheiten für 2010
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Europäische Vergnügungsparks präsentieren ihre Neuheiten für 2010

14.06.2010 | IAAPA Europe
Vergnügungsparks in ganz Europa haben über die Winterpause Millionen von Euro in neue Attraktionen investiert, um den erwarteten 150 Millionen Besuchern zahlreiche Neuheiten zu bieten. Von Achterbahnen, Thrill Rides und Familienattraktionen zu Kinderfahrgeschäften, Shows, Konzerten und Special Events, für Besucher jeden Alters wird viel Neues geboten
“Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedigungen können Vergnügungsparks in den meisten Ländern Europas auf eine erfolgreiche Saison 2009 zurückblicken” sagt Andreas Veilstrup Andersen, Geschäftsführer des europäischen Büros des weltweiten Dachverbands für Freizeit- und Vergnügungsparks (IAAPA). “Mit jährlichen Investitionen in einer Höhe von fast 400 Millionen Euro, hoffen wir, dass auch 2010 ein gutes Jahr für die Vergnügungsindustrie in Europa wird,” fügt Andersen hinzu.

2009 hat IAAPA Europe eine Studie zu den wirtschaftlichen Auswirkungen der europäischen Freizeitpark-Branche veröffentlicht. Diese hat belegt, dass 320 Freizeitparks in 19 Ländern mehr als 150 Millionen Besucher empfangen, 50.000 direkte Arbeitsplätze schaffen und insgesamt 8,6 Milliarden Euro umsetzen. In Deutschland stellen sich die Zahlen wie folgt dar: 25,5 Mio Besucher, 7.690 fte’s und 1,2 Mrd. Umsatz, davon 710 Mio. Direkt in den Parks.

Die International Association of Amusement Parks and Attractions (IAAPA) vertritt weltweit 4.000 Mitglieder, darunter 700 in Europa. IAAPA vereint neben den meisten großen der Freizeitparks und Attraktionen in Europa auch Hersteller und Lieferanten der Freizeitindustrie. Weitere Informationen finden Sie unter www.iaapa.org/europe


Für weitere Informationen, kontaktieren Sie bitte:

Andreas Veilstrup Andersen
Executive Director, IAAPA Europe
E-mail: aandersen@iaapa.org">aandersen@iaapa.org
Mobile: +32 492 72 02 69

Die genannte Studie finden Sie hier: www.iaapa.org/europe/documents/EuropeEconomicImpactStudy.pdf

Gerne übersenden wir Ihnen auf Anfrage anbei eine Auflistung mit einer Auswahl an neuen Attraktionen in Freizeit- und Vergnügungsparks in ganz Europa.