'Deutsche See' lädt zur Auftaktveranstaltung der 'University of Fish'
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

'Deutsche See' lädt zur Auftaktveranstaltung der 'University of Fish'

22.10.2010 | a+o Ges. f. Kommunikationsberatung
Mit der Vorlesung „Fisch aus Aquakultur: Beliebt und erfolgreich?“ startet die "University of Fish" am 15. November an der Hamburger Universität ins Wintersemester
Bereits zum fünften Mal veranstaltet "Deutsche See" Fischmanufaktur die beliebte Vorlesungsreihe "University of Fish" rund um Fisch und Meeresfrüchte. Einmal im Monat – von November 2010 bis März 2011 – erwartet die interessierten Zuhörer eine spannende und abwechslungsreiche Vorlesung. Ob zum Thema Aquakulturen, Nachhaltigkeit, Food Blogs oder Kochen mit Fisch – an vier Terminen wird an der Universität Hamburg nicht nur referiert, sondern auch diskutiert.

Thema der Auftaktveranstaltung: „Fisch aus Aquakultur: Beliebt und erfolgreich?“ Referent: Dr. Manfred Klinkhardt, Meeres- und Fischereibiologe sowie freier Autor Termin: Montag, 15. November 2010, 18:15 Uhr bis 20:00 Uhr Ort: Hauptgebäude der Universität Hamburg, Hörsaal K, Edmund-Siemers-Allee 1.

Aquakulturen gelten als der am schnellsten wachsende Bereich der Lebensmittelproduktion. In der kontrollierten Aufzucht wachsen nicht nur so beliebte Fische wie Lachs und Pangasius heran, sondern auch immer neue Arten, die möglicherweise schon bald sehr gerne und oft gegessen werden. Der Aquakultur-Experte Dr. Manfred Klinkhardt stellt nicht nur die Produktionsstätten und wichtigsten Zuchtarten vor, sondern beschäftigt sich in seiner Vorlesung auch mit den sozialen Aspekten eines wachsenden Wirtschaftszweigs. Dabei wirft er unter anderem die Frage auf, ob Aquakulturen bei der Bekämpfung von Hunger und Armut helfen können.

Die "University of Fish" konnte in den vergangenen fünf Jahren eine breite Hörerschaft für die unterschiedlichsten Themen aus der faszinierenden Welt der Fische und Meeresfrüchte begeistern. Zu den Referenten zählen Experten aus Wissenschaft, Verbänden und der Wirtschaft. Die Reihe richtet sich nicht nur an Fischexperten, sondern an alle, die sich für aktuelle Trends aus der Fischereiwirtschaft, Wissenschaft, Warenkunde oder Kochen mit Fisch interessieren.

"Deutsche See" mit Hauptsitz in Bremerhaven ist in Deutschland die Nummer Eins bei der Vermarktung von Fisch und Meeresfrüchten. In bundesweit mehr als 20 Niederlassungen beschäftigt das Unternehmen rund 1.700 Mitarbeiter und beliefert mehr als 35.000 Kunden vom Lebensmitteleinzelhandel, der Gastronomie und Top-Gastronomie über Caterer bis hin zur Betriebs- und Sozialgastronomie. Der weltweite Einkauf hochwertiger Rohwaren, die sorgfältige und kundenindividuelle Produktion und Veredelung in der Bremerhavener Manufaktur, das überdurchschnittliche Qualitätsmanagement und die im Markt einzigartige Logistik zeichnen das Unternehmen aus.

Seit November 2003 gehört die Feinkostmarke BEECK zu "Deutsche See". Als Marktführer ist sich das Unternehmen der ökologischen, gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung zum nachhaltigen Schutz der natürlichen Ressourcen bewusst. "Deutsche See" engagiert sich schon lange aktiv für den Erhalt der Fischbestände und den Umweltschutz.

Weitere Informationen: Auf www.deutschesee.de finden Sie alles Wissenswerte rund um Fisch und Fischgenuss.


Kontakt:

"Deutsche See"
Andreas Kremer
Telefon: 0471 / 13 31 40
Fax: 0471 / 13 12 50
Andreas.Kremer@deutschesee.de" target="_blank" ymailto="mailto:Andreas.Kremer@deutschesee.de" class="yiv1476116754moz-txt-link-abbreviated" rel="nofollow">Andreas.Kremer@deutschesee.de

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert