Mit Dr. Tigges zum kaiserlichen Kosmos nach Peking, Xian und Shanghai
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Mit Dr. Tigges zum kaiserlichen Kosmos nach Peking, Xian und Shanghai

19.11.2011 | Gebeco Unternehmenskommunikation
Die Entwicklung und das Leben in den Städten Peking, Xian und Shanghai beleuchtet eine neue China-Studienreise des Themenjahres „Urbane Lebenswelten im Spiegel der Zeit“ von Dr. Tigges. Stadtbewohner sprechen mit den Gästen über ihren Lebensraum, der einem ständigen Wandel unterliegt und von Faktoren wie Politik, Religion und Tradition beeinflusst wird
Die ursprüngliche Altstadt von Peking sollte nach städtebaulicher Konzeption ein Abbild des Kosmos sein – mit dem Kaiserpalast als Mittelpunkt des Universums. Zur „Verbotenen Stadt“, dem Gebiet rund um den Palast, hatte die einfache Bevölkerung keinen Zutritt.

Auf dem „Platz des himmlischen Friedens“, der sich davor erstreckt, wurde ein Mausoleum für den ehemaligen Staatspräsidenten und Revolutionär Mao Zedong errichtet. Er hatte Peking nach dem Muster sowjetischer Planstädte zum Zentrum des modernen China ausbauen lassen.

Beliebt bei der jungen Generation ist das anlässlich der Olympischen Spiele 2008 sanierte Kneipen- und Einkaufsviertel „Sanlitun“. Das traditionelle Gesicht Pekings hingegen erleben die Gäste bei einer Familie, die sie durch ihr Hofhaus, „Seheyuan“ genannt, führt und ihnen dabei vom Leben in der chinesischen Hauptstadt erzählt.

Xian, die nächste Station der Reise, war die erste Hauptstadt des Kaiserreichs China und wurde mit archäologischen Ausgrabungen weltbekannt: Mehr als 7.000 lebensgroße Terrakotta-Soldaten wurden in einer kaiserlichen Grabanlage aus dem Jahr 210 vor Christi Geburt entdeckt. Es handelt sich um die Darstellung einer Armee mit der Besonderheit, dass jede Figur anders aussieht.

Vom Fischerdorf zur Weltmetropole hat es Shanghai geschafft. Die Zukunftsvision, die modernste und größte Metropole der Welt zu werden, zeigt das Stadtplanungsmuseum. Das höchste Gebäude des Landes umfasst 101 Etagen: Im 492 Meter hohen Wolkenkratzer des World Financial Centers tauschen sich die Gäste über gelenkten Kapitalismus aus.

Auch der chinesische Pavillon der Expo 2010 beweist die Liebe der Nation zu Größe. Ein Fenster zur kolonialen Vergangenheit öffnet sich im legendären „Peace Hotel“: Die Elite von Shanghai kam hier seit den 1920er Jahren zusammen.

Dr. Tigges ist ein Spezialveranstalter für hochwertige Studienreisen. Qualifizierte Reiseleiter vermitteln auf Reisen durch rund 100 verschiedene Länder deren kulturelle Besonderheiten, Geschichte und Geographie. 1928 durch Dr. Hubert Tigges gegründet, gehört der Veranstalter seit 1998 zur Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) in Kiel.


Weitere Informationen:
Gebeco GmbH & Co KG
Holzkoppelweg 19
24118 Kiel

Telefon 0049-(0)431-5446-0
Telefax 0049-(0)431-5446-111
eMail: Kontakt@DrTigges.de">Kontakt@DrTigges.de

Links

Andere Presseberichte