Günther Raithel Stiftung schreibt internationalen Kurzfilmwettbewerb aus
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Günther Raithel Stiftung schreibt internationalen Kurzfilmwettbewerb aus

19.04.2012 | KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH
„Table Tales: Liebe geht durch den Magen“ lautet das Thema des Clip Award 2012. Der internationale Kurzfilmwettbewerb, der in diesem Jahr Premiere feiert, richtet sich an Studenten der Film- und Medienfachrichtungen sowie Absolventen, die ihren Abschluss noch nicht länger als zwei Jahre in der Tasche haben. Die Ausschreibung richtet sich an Kreative weltweit
Bildquelle: Günther Raithel Stiftung
Bildquelle: Günther Raithel Stiftung
Bundesverband Stiftungen, Kahla Porzelan: Aufgabe ist es, einen 20 bis 120 Sekunden langen Clip zum Thema Genuss-, Tisch- und Gesellschaftskultur zu produzieren, der beispielsweise durch Humor, Andersartigkeit oder Provokation zum Hingucken und Nachdenken anregt oder einfach nur gut unterhält. Ob dokumentarisch, fiktiv, animiert und kombiniert – das Genre wählen die Bewerber selbst. Die Kreativität und Vielfalt sollen in keiner Weise eingeschränkt werden.

Der Gewinner erhält 5.000 Euro Preisgeld. Der zweite Preis ist mit 1.000 Euro dotiert, für den dritten bis zehnten Platz winken Sachpreise im Wert von je 500 Euro. Der Sieger des Publikums-Votings darf sich auf Sachpreise im Wert von 1.000 Euro freuen.

Vom 2. April bis 31. Juli 2012 können die audiovisuellen Beiträge auf der Seite www.kahlakreativ.com/clipaward hochgeladen werden. Angemeldeten Teilnehmern stellt KAHLAin Abstimmung das erforderliche Porzellan für die Dreharbeiten zur Verfügung.

Nach dem Abgabeschluss können alle eingesandten Arbeiten im Internet angesehen werden. Das Online-Publikum ist eingeladen über ihren Favoriten abzustimmen, der dann den Publikumspreis erhält. Registrierte Voter belohnt KAHLA mit einem innovativen Dankeschön.

Die drei Hauptpreise vergibt eine Clip Award Fachjury, zu der unter anderem Nicolette Naumann, Filmwissenschaftlerin und Leiterin der weltweit größten Konsumgütermesse Ambiente bei der Messe Frankfurt GmbH, und Günther Raithel, Stiftungsgründer sowie Gesellschafter von KAHLA/Thüringen Porzellan GmbH, gehören.

Günther Raithel Stiftung fördert künstlerischen Nachwuchs
Die 2010 gegründete Günther Raithel Stiftung widmet sich der Förderung von Bildung, Kultur, Wissenschaft und Forschung rund um Porzellan sowie verwandte Materialien. Im Mittelpunkt der Arbeit der gemeinnützigen Stiftung steht dabei die Nachwuchsarbeit.

So fördert etwa das renommierte Projekt „KAHLA Kreativ“ Keramiker, Designer, Künstler und Studenten. „Mit dem neuen KAHLA Clip Award dehnt die Stiftung die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Tischkultur jetzt auf einen weiteren Kreis junger Kreativer aus.“ freut sich Günther Raithel.


Partner des Clip Awards sind die Messe Frankfurt GmbH, die Bavaria Film GmbH und timespin - Digital Communication GmbH.


Informationen über Kahla Porzellan finden Sie auf www.kahlaporzellan.com

Links

Andere Presseberichte