Ahrwein des Jahres 2014 - Die besten Spätburgunder des Ahrtals werden ermittelt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Ahrwein des Jahres 2014 - Die besten Spätburgunder des Ahrtals werden ermittelt

06.06.2014 | INTERNATIONAL WINE INSTITUTE
Zum dritten Mal startet der Weinwettbewerb Ahrwein des Jahres in wenigen Tagen. Gesucht werden die besten Spätburgunder-Weine der berühmten Rotweinregion in sechs Kategorien. Belohnt werden die Siegerweine mit hohem Prestige und großer Anerkennung im Weinhandel, in der Gastronomie und der Winzerschaft
Links: Alexander Kohnen, Inhaber des International Wine Institutes,  Rechts: Dieter Zimmermann, Vorstand Kreissparkasse Ahrweiler
Links: Alexander Kohnen, Inhaber des International Wine Institutes, Rechts: Dieter Zimmermann, Vorstand Kreissparkasse Ahrweiler
„Der Weinpreis „Ahrwein des Jahres“ zeichnet sich als Wein-wettbewerb ohne wirtschaftliche oder verbandsüber-greifende Interessen aus. Er gilt als ein Forum, das neutral und unabhängig eine Orientierungshilfe für den Weinkauf darstellt und im In- und Ausland bedeutungsvoll auf die Weinregion mit ihren vielen Facetten hinweist“, so Dieter Zimmermann, Vorstandsmitglied der Kreissparkasse Ahrweiler und Initiator des Wettbewerbes.

Das International Wine Institute aus Bad Neuenahr-Ahrweiler ist Ausrichter des Weinwettbewerbes. „Was dem Weinkunden eine hilfreiche Orientierung ist, bedeutet für den Ahrwinzer eine Bestätigung seiner Bemühungen“, so Alexander Kohnen, Inhaber des IWI.
Unterstützt wird das IWI von einer fachkundigen und neutralen Jury. Neben Carsten Henn, Buchautor und Redakteur des Gault Millau, Caro Mauer, Master of Wine (MW), Christina Fischer, Sommelière aus Köln, und Christoph Dirksen, Weinhändler aus Bonn, werden auch Michael Schmidt, Autor und Weinausbilder aus England, und Steffen Schindler, Marketingdirektor des Deutschen Weininstituts, die angestellten Rotweine verdeckt verkosten und bewerten. Die Jury besteht aus wettbewerbserfahrenen Profis und ist seit drei Jahren in der gleichen Besetzung.

Prämiert werden in der Königsdisziplin die drei besten Spätburgunder der Region in den Kategorien „Kultwein“, „Premiumwein“ und „Klassiker“. Weiterhin werden in diesem Jahr die Sonderpreise in den Klassen „Bester Frühburgunder“, „Bester Blanc de Noirs“ und „Bester Winzersekt“ ermittelt. Alle Sieger erhalten eine Urkunde und dürfen die Weinflaschen mit dem „Sieger-Siegel“ auszeichnen.

Die offizielle Bekanntgabe der Sieger ist am 17. September 2014, um 19.00 Uhr, in den neuen Räumen der Kreissparkasse Ahrweiler.

Links

Andere Presseberichte