Gerhard Juchheim erhält Wirtschaftsmedaille für ein Lebenswerk
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Gerhard Juchheim erhält Wirtschaftsmedaille für ein Lebenswerk

29.11.2015 | JULABO GmbH

In Rahmen der "Verleihung der WIRTSCHAFTSMEDAILLE 2015" überreichte Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid am 25. November 2015 Gerhard Juchheim die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg

Gerhard Juchheim und Nils Schmidt / Bildquelle: JULABO GmbH
Gerhard Juchheim und Nils Schmidt / Bildquelle: JULABO GmbH

Eine Auszeichnung, die seit 1978 an Persönlichkeiten und Unternehmen für herausragende und unternehmerische Leistungen vergeben wird. Im Festsaal des Neuen Schlosses in Stuttgart würdigte Schmid Gerhard Juchheim als großartigen Unternehmer, der sich für die baden-württembergische Wirtschaft verdient gemacht hat.

Eine Ehrung, nicht nur für die starke Persönlichkeit Gerhard Juchheims sondern auch für die traditionsreiche Geschichte des Unternehmens. Eine Geschichte, deren Anfänge in der ehemaligen DDR liegen, wo der Vater von Gerhard Juchheim das erste Glas-Kontaktthermometer erfand und 1926 zum Patent anmeldete. Der wirtschaftliche Durchbruch gelang Ernst Juchheim jedoch erst 1936 mit einem weiteren Patent. Mit 50 Jahren nahm er den Verlust seiner Firma und seines Vermögens in Kauf und floh 1952 aus der DDR. Über Westberlin holte Ernst Juchheim seine Familie nach und startete in Solingen einen Neuanfang mit der Heju GmbH bzw. der späteren JUCHHEIM KG.

Schon mit 19 Jahren stieg Gerhard Juchheim direkt nach der Ausbildung mit in das Unternehmen ein und baute es erfolgreich aus. Für seine Vision, Laborthermostaten zu entwickeln und herzustellen, war Solingen jedoch nicht geeignet. Als neuen Firmenstandort wählte Gerhard Juchheim Seelbach im Schwarzwald und gründete dort 1967 die Firma Juchheim Labortechnik KG. Damit wurde seine Vision  zur Wirklichkeit. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs und wirtschaftliche Rückschläge spornten zur Entwicklung von neuen Thermostaten an.

Durch die Übernahme des Wahrenzeichens „JULABO” in den Firmennamen, entstand 1980 die JULABO Labortechnik GmbH. JULABO setzte früh auf die Verwendung von Elektronik und etablierte sich damit weltweit in der Temperiertechnik-Branche. Mit den Sous-Vide-Geräten der Marke fusionchef by Julabo brachte das Unternehmen 2010 professionelle Termperiertechnologie  für die Gastronomie auf den Markt.   Das Unternehmen ist weiterhin auf Wachstumskurs und zählt mittlerweile mehr als 400 Mitarbeiter weltweit, allein über 300 Mitarbeiter davon am Standort in Seelbach.

Gerhard Juchheim freute sich über die Anerkennung seines unternehmerischen Lebenswerks, das inzwischen erfolgreich von seinen Söhnen Markus und Ralph Juchheim weitergeführt wird. Im Beisein des Seelbacher Bürgermeisters Thomas Schäfer und Markus Juchheim mit Ehefrau Jennifer, nahm Gerhard Juchheim die wohlverdiente Auszeichnung entgegen.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert