14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft: bis 11. Mai bewerben
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft: bis 11. Mai bewerben

13.04.2018 | MARA Redaktionsbüro

Finale am 7. Juni in Hamburg

'Taste the Matjes!'die 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft sucht den perfekten Löffel mit SJØ, echt norwegischem Matjesfilet / Bildquelle: Friesenkrone
'Taste the Matjes!'die 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft sucht den perfekten Löffel mit SJØ, echt norwegischem Matjesfilet / Bildquelle: Friesenkrone

Unter dem Motto "Taste the Matjes! - Ein Matjesgericht auf dem Löffel" findet am 6. und 7. Juni die 14. Friesenkrone Matjesmeisterschaft statt. Dieses Jahr treten in den beliebten Nachwuchswettbewerb Chef und Azubi als Duo gegen andere Teams an. Je ein kreativer Kochazubi sowie sein Ausbilder (Küchenchef, Postenchef oder Hoteldirektor) beweisen sich in der bundesweiten Konkurrenz beim Finale in Hamburg. Zwei raffinierte Löffelgerichte mit SJØ, dem echt norwegischen Matjesfilet von Friesenkrone, gehen pro Team in den Wettbewerb. Bewerbung bis 11. Mai 2018 unter matjesmeisterschaft@friesenkrone.de.

SJØ mit Rentiermoos, Topinambur und Sauerrahm

Neben SJØ Matjesfilet als Hauptzutat sind die restlichen Zutaten für Teilnehmer wie Publikum eine Überraschung: In den Wochen vor Bewerbungsschluss werden Woche für Woche mehr davon auf der Facebook-Seite sowie auf der Homepage von Friesenkrone enthüllt. Im ersten Warenkorb für die Matjesmeisterschaft war Rentiermoos, Sauerrahm und Topinambur. Mit einer der drei Zutaten müssen die Teams im Wettkampf am 7. Juni in Hamburg arbeiten, zwei überzeugende Löffel-Kreationen sollen die hochkarätige Jury begeistern.

Die zwei Wettbewerbsrezepte sollen auf zwölf Personen ausgelegt sein und werden am Finaltag zubereitet. Eine hochkarätig besetzte Fachjury entscheidet, welches Team Friesenkrone Matjesmeister 2018 wird. Zu gewinnen gibt es Ruhm, Ehre und den begehrten Matjesmeister-Pokal sowie attraktive Geld- und Sachpreise.

Norwegen: Die Herkunft macht den Unterschied

SJØ von Friesenkrone ist ein innovatives Produkt, das gemeinsam mit norwegischen Wissenschaftlern speziell für die junge Generation entwickelt wurde. Sein sehr geringer Salzgehalt, der leichte Biss und sein appetitliches Aussehen sind seine besonderen Talente. So sind der Kreativität der Wettbewerber in puncto Rezepturvielfalt keine Grenzen gesetzt. SJØ wird ausschließlich aus dem hochwertigen, MSC-zertifizierten Sommerfang hergestellt. Er stammt aus Norwegens unberührter Natur. Das kalte, klare Meer bietet optimale Umwelt- und Lebensbedingungen für den besten Hering. Details finden sich unter www.friesenkrone.de sowie auf der Facebook-Seite von Friesenkrone.

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert