Spargel - königliches Gemüse
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Spargel - königliches Gemüse

10.04.2013 | Wolfgang Ahrens Hotelier.de

Es ist wieder so weit, die Spargelsaison hat begonnen. Wir sagen Ihnen das Wichtigste zur Ernte, geben Tipps zum Genuss und ein tolles Rezept

Spargel sind mehrjährige Pflanzen oder Stauden, er wird also nicht jedes Jahr neu gepflanzt. Der Begriff Spargel kommt aus dem griechischen Sprachbereich von aspháragos = junger Trieb und wird in Deutschland von April bis Ende Juni geerntet. Die Ernte wird beendet, damit die Pflanzen eine ausreichende Regenerationszeit haben.

Spargel Inhaltsstoffe und Wirkung

  • Spargel besteht zu etwa 92 Prozent aus Wasser,  2 % Proteine, 0,5 % Fett, 0,5 % Kohlenhydrate, 2,5 % stickstofffreie Substanzen, 1,5 % Cellulose, 0,5 % Phosphor und  hat nur ca. 200 Kalorien pro 1000 Gramm.
  • Spargel ist ausgesprochen gesund: neben den Vitaminen A, B1, B2, C, E und Fohlsäure sowie Kalium, Phosphor, Kalzium enthält das Gemüse die entschlackend wirkende Asparaginsäure.

Spargel Zubereiten und Genuss

  • Frischen Spargel erkennt der Koch an den  geschlossenen Spitzen und nicht ausgetrockneten Spargelenden.
  • Das Gemüse wird vor dem Zubereiten am besten in ein feuchtes Tuch gewickelt und kühl gelagert (2- 3 Tage Lagerzeit).
  • Spargel wird meistens gekocht, seltener gebraten oder gedünstet.
  • Spargel wird je nach Dicke 15 bis 20 Minuten in kochendem Wasser (mit etwas Salz, Zucker und Butter) gekocht oder schonend gedünstet (Verfahren auf einem Sieb über kochendem Wasser).
  • Schneeweißen Spargel erhält man bei der Zugabe von etwas Zitronensaft.
  • Spargel wirkt entwässernd, harntreibend und regt die Nierentätigkeit an. Der Geruch des Urins wird vermutlich durch die Abbauprodukte der im Spargel enthaltenen Asparaginsäuren hervorgerufen. Grüner Spargel wächst im Gegensatz zum weißen Spargel nicht in Hügeln sondern unter der Erde und entwickelt so auch mehr Vitamin C.

Spargel Anbau Deutschland - wie viel Spargel wird in Deutschland gegessen? (Zahl der Woche vom 10.04.2013 Statistisches Bundesamt)

1,6 Kilogramm Spargel verzehrte jeder Deutsche durchschnittlich im vergangenen Jahr. Insgesamt wurden im Wirtschaftsjahr 2011/2012 in Deutschland etwa 127.000 Tonnen Spargel verbraucht, etwa vier Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dabei kommt der Großteil des verbrauchten Spargels aus heimischer Erzeugung – Tendenz steigend. Während im Jahr 2008 noch über 30.000 Tonnen Spargel aus der Europäischen Union oder anderen Staaten importiert wurden, waren es 2012 rund 24.000 Tonnen.

Spargel ist in Deutschland mit gut einem Fünftel der gesamten Freilandfläche für Gemüse die Gemüseart mit der größten Anbaufläche. So wurden im Jahr 2012 rund 102.300 Tonnen Spargel auf einer Fläche von 19.300 Hektar erzeugt. Weltweit steht Deutschland nach China und Peru an dritter Stelle der Spargelerzeuger.

Gestochen wird Spargel in Deutschland normalerweise zwischen Anfang/Mitte April und dem 24. Juni, dem Johannistag, auch bekannt als „Spargelsilvester“. Anschließend hat der Spargel ausreichend Zeit, sich zu regenerieren und auf den Frost im darauffolgenden Herbst und Winter vorzubereiten. Grundsätzlich ist die Spargelsaison sehr stark witterungsabhängig. 2013 beginnt sie aufgrund der anhaltenden Kälte mit einigen Wochen Verspätung.

Spargel Ernte ab dem 2000 (diese Meldung wurde 2007 veröffentlicht)

Die Ernte stieg von 51.000 Tonnen im Jahr 2000 bis auf 94.000 Tonnen im Jahr 2007 (Quelle Statistisches Bundesamt) an. Ca. 25 % des Spargels werden importiert.  Spargel wird auf rund ca. 16.700 Hektar (2004 - Quelle: BMVEL) Ertragsfläche angebaut. Die größten Anbaugebiete sind Baden Württemberg, Bayern, Branchenburg, Hessen, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen zu finden.

Synonym: spargel mit schinken, gerichte mit spargel, grünen spargel kochen, rezepte mit spargel, spargel einfrieren, kochzeit spargel, grüner spargel anbau,  spargel überbacken

Spargel - ein Begriff der Rubrik Lebensmittel
Presse

Kontakt:

HSI Hotel Suppliers Index Ltd.
Friedrichstr. 5
21614 Buxtehude

Tel:  04161 969700
Fax: 04161 8650744
wa@hotelier.de

Links

Andere Presseberichte