Der Berg ruft! Alexander Kohnen über den steilsten Weinberg Europas
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Der Berg ruft! Alexander Kohnen über den steilsten Weinberg Europas

19.10.2010 | International Wine Institute IWI / Alexander A. Kohnen
Die ersten herbstlichen Tage in den Weinbauregionen zeigen immer die ganz besondere Schönheit unserer Kulturlandschaft auf. Die letzten Sonnenstrahlen werden dankbar von den Reben aufgenommen, der Frühnebel taucht die Flusstäler und Berghänge in ein mystisches Dasein
Alexander A. Kohnen
Alexander A. Kohnen
Der 2009er Riesling Ellerer Calmont von den
Der 2009er Riesling Ellerer Calmont von den "Steillagenhelden"
Wenn man in den Morgenstunden von Zell nach Cochem fährt, baut sich zwischen den Moselorten Bremm und Eller eine gewaltige Felswand auf. Fast senkrecht mit über 65 Grad Steigung erhebt sich der steilste Weinberg Europas auf über dreihundertsiebzig Höhenmetern. Kaum zu glauben, dass hier überhaupt Weinbau betrieben werden kann. Das schroffe und steile Felsmassiv verlangt den ca. 60 Haupt- und Nebenerwerbswinzern bis heute harte Handarbeit ab. Die Pflege der Weinreben ist intensiv, die Ernte wird teilweise noch wie vor hundert Jahren in der Kiepe eingeholt und zu einem edlen Stoff verarbeitet. Die viele Arbeit wird mit einem einzigartigen Wein belohnt der von Frucht, Substanz und Mineralität nur so strotzten kann. Heute werden etwa 16 Hektar der insgesamt 22 Hektar Rebfläche im Calmont bewirtschaftet.

Die Winzer der Region haben erkannt, dass eine enge Zusammenarbeit das Profil ihrer Weine aus dem Calmont stärkt. Seit dem Jahr 2005 werden jährlich die besten Erzeugnisse aus den Lagen Calmont, Frauenberg und Elzhofberg ausgezeichnet. Die Anforderungen an die Repräsentanten der Calmont-Region sind hoch. Natürlich muss es sich um einen Wein der Rebsorte Riesling handeln, die Ertragsmenge darf 60 Hektoliter pro Hektar nicht überschreiten und der Wein muss mindestens 85° Öchsle aufweisen. Entspricht ein Wein den sensorischen Vorstellungen einer unabhängigen Jury, darf dieser zusätzlich das Calmont-Logo auf der Flasche tragen. Das Calmont-Logo zeigt die Klosterruine Stuben in der Moselschleife und die Silhouette des Calmont- Massivs.

Touristisch sind die Gemeinden Bremm, Ediger-Eller und Neef auch sehr aktiv. Der Moselfernradweg bietet Radfahrern ein grandioses Landschaftserlebnis. Preisgekrönte Fachwerkhäuser zwischen Weinterrasse und Mosel bieten eine wunderschöne Atmosphäre auf den schmalen Wegen der Dörfer. Unbestritten ist der Calmont-Klettersteig ein Magnet für alle Wanderer. Nur etwa vier Kilometer misst die verschlungene, verzwickte Strecke. In den Terrassen und auf den Aussichtspunkten bietet der Rundweg atemberaubendste Momente, die ein Weinberg in Europa, vermutlich sogar weltweit, zu bieten hat.

Der 2009er Riesling Ellerer Calmont von den "Steillagenhelden" ist strohgelb. Im Duft sind Aromen von jungem Kernobst zu riechen. Im Mund ist der Wein mineralisch und besonders saftig. Fein strukturiert und filigran stützt die Säure den Wein.

Zu kaufen beim Weingut Klemens Friedrich unter Telefonnummer
02675 266 für 10,50 € inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer


Weitere Informationen:
International Wine Institute
Herrn Alexander Kohnen
Wilhelmstraße 20
D- 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Telefon: +49 2641-9124590

Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert