Finalisten des Rudolf Achenbach Preises 2013 an Bord der MS EUROPA
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Finalisten des Rudolf Achenbach Preises 2013 an Bord der MS EUROPA

06.10.2013 | Ulrike Sewing Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hapag-Lloyd Kreuzfahren spendiert exklusiven Kurztrip
Hintere Reihe, von links nach rechts: Stefan Wilke, Daniel Opitz, Janik Schöfer, Ole Kurth, David Trepsdorf Vordere Reihe, v.l.n.r.: Charlene Ahrendt, Magdalena Klein, Nathalie Menges, Katrin Moos-Achenbach / Bildquelle: Rudolf Achenbach
Hintere Reihe, von links nach rechts: Stefan Wilke, Daniel Opitz, Janik Schöfer, Ole Kurth, David Trepsdorf Vordere Reihe, v.l.n.r.: Charlene Ahrendt, Magdalena Klein, Nathalie Menges, Katrin Moos-Achenbach / Bildquelle: Rudolf Achenbach
Nachwuchsförderung einmal anders - so könnte man die exklusive Exkursion, die Hapag-Lloyd Kreuzfahren allen Finalisten des 39. Rudolf Achenbach Preises spendiert hat, wohl bezeichnen. Denn vom 24. bis 26. September 2013 kamen die Nachwuchstalente der weißen Zunft zu Wasser und zu Land in den Genuss eines äußerst reizvollen wie informativen Programmes.

Bevor es in Kiel-Holtenau an Bord der EUROPA ging, standen in Hamburg zunächst ein Vortrag und eine Verkostung von Caviar House & Prunier sowie ein Besuch der Delta Fleisch Handels GmbH auf der Agenda. Die abendliche Poolparty stand ganz unter dem Motto "feiern und Kontakte knüpfen".

Am Morgen danach nahm das Schiff Kurs auf Hamburg, wo die Fahrt mit einem einmaligen Erlebnis, der Werfteinfahrt bei Blohm + Voss, ihren Abschluss fand. Während der Trockenlegung erlebten die Teilnehmer das Treiben in der Werft von Bord aus und nahmen die Gastronomie - auch als möglichen Arbeitsplatz - genau unter die Lupe.

Informationen aus erster Hand kamen dabei besonders gut an. "Wann bekommt man schon die Gelegenheit, sich mit weit gereisten Seachefs über berufliche Perspektiven auf See auszutauschen, aus ihren Erfahrungen zu schöpfen und gleichzeitig das luxuriöse Leben als Passagier zu genießen?", so Katrin Moos-Achenbach zur Kooperation mit MS EUROPA.

"Wir freuen uns, dass dadurch erstmalig auch Berufseinsteigern die Chance eröffnet wird, einen der vielen äußerst attraktiven Jobs an Bord zu ergreifen. Und nicht nur das: weil auf den Hapag-Lloyd Kreuzfahrtschiffen ein sehr breites Berufsspektrum angeboten wird, lernen die Köche durch den Blick über die Tellerrand hinaus mit Gastronomie, Service, Entertainment bis hin zu Front-Office und Adminis-tration Bereiche kennen, die auch für ihre späteren Berufsziele - etwa der Eröffnung eines eigenen Betriebes - relevant sein können."

Stefan Wilke, Executive Chef MS EUROPA und Jurymitglied beim Rudolf Achenbach Preis 2013, hatte zum exklusiven Kurztrip in den Norden geladen, um den Finalisten das Erlebnis Kreuzfahrt aus unterschiedlichen Perspektiven näher zu bringen. "Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es ein Traum vieler junger Köchinnen und Köche ist, an Bord eines solchen Schiffes zu arbeiten. Und alle diese jungen Talente haben das Zeug dazu, hier den Grundstein zu einer erfolgreichen Karriere zu legen."

Alle Teilnehmer waren sehr begeistert von dem exklusiven Programm - Erste Recruitinggespräche wurden an Bord geführt. "Ich nehme sehr viele, spannende Eindrücke mit nach Hause und könnte mir durchaus vorstellen, an Bord zu arbeiten. Besonders reizvoll finde ich, dass man im Unterschied zu einem Restaurant an Land sich in der Schiffsküche gleich von mehreren Köchen etwas abschauen kann und auch die jeweiligen Kochstile der Reiseregionen kennenlernt." so Magdalena Klein, eine der Nachwuchsköchinnen.

Interessenten können sich im Internet unter www.seachefs.com/hlkf oder www.facebook.com/seachefs über Karrierechancen auf See informieren und austauschen.

Links

Andere Presseberichte