Eckes-Granini Deutschland: Weichen für wertschöpfungsorientierte Geschäftspolitik gestellt
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Eckes-Granini Deutschland: Weichen für wertschöpfungsorientierte Geschäftspolitik gestellt

03.04.2014 | Engel & Zimmermann AG

Konsequente Durchsetzung der notwendigen Preiserhöhungen trägt Früchte / Absatz 2013 leicht rückläufig / Marktführerschaft erfolgreich behauptet / Einstieg ins Marktsegment der Limonaden mit granini DIE LIMO gelungen

granini DIE LIMO: Mit dem für Eckes-Granini Deutschland völlig neuartigen Produktkonzept ist der Vorstoß ins Marktsegment der Limonaden erfolgreich gelungen / Bildquelle: Alle Eckes-Granini
granini DIE LIMO: Mit dem für Eckes-Granini Deutschland völlig neuartigen Produktkonzept ist der Vorstoß ins Marktsegment der Limonaden erfolgreich gelungen / Bildquelle: Alle Eckes-Granini
Heribert Gathof
Heribert Gathof

Nieder-Olm, 26. März 2014. Aufgrund deutlicher Kostensteigerungen in den letzten Jahren wurde für die Eckes Granini Deutschland GmbH, eine Landesgesellschaft der internationalen Eckes-Granini Gruppe, im abgelaufenen Geschäftsjahr (31.12.) eine Preiserhöhung notwendig. Trotz eines schwierigen Marktumfeldes wurde diese konsequent umgesetzt. "Damit haben wir wichtige Weichen gestellt, um auch in Zukunft in den Markt investieren und unsere Kategorien vorantreiben zu können.", sagt Geschäftsführer Heribert Gathof.

Nichtsdestotrotz führte die erneute Anhebung der Abgabepreise zu einem Nachfragerückgang seitens des Handels und der Konsumenten. Der Absatz reduzierte sich - wenn auch geringer als erwartet - im letzten Jahr um 2,0% auf 343 Mio. Liter (2012: 351 Mio. Liter). Dennoch zeichnete sich im letzten Quartal 2013 eine erfreuliche Stabilisierung des Geschäfts ab, die es 2014 fortzusetzen gilt.

Eckes-Granini Deutschland konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seine Marktführerschaft im Lebensmitteleinzelhandel und im Außer-Haus-Konsum (AHK) erfolgreich behaupten: Mit einem wertmäßigen Anteil am Markt für fruchthaltige Getränke von 14,9% im Lebensmitteleinzelhandel steht das Unternehmen weiter an erster Stelle.

"Das vergangene Jahr stand für uns im Zeichen eines Innovationsmix' - mit der Einführung neuer Produkte im Kerngeschäft der Fruchtsäfte und -nektare auf der einen Seite und dem Vorstoß in neue Segmente auf der anderen Seite", so Gathof. Prominentes Beispiel dafür ist die Einführung von granini DIE LIMO - ein völlig neues Produktkonzept, mit dem das Unternehmen äußerst erfolgreich ins Marktsegment der Limonaden eingestiegen ist.

Gesamtmarkt mit Absatzrückgang und Umsatzzuwachs
Der deutsche Gesamtmarkt für alkoholfreie Getränke verzeichnete 2013 ein Umsatzwachstum von 0,2% bei einem erneuten Rückgang des Absatzes um 1,7%. Zurückzuführen ist diese Entwicklung auf Preiserhöhungen in den verschiedenen Marktsegmenten. Die höheren Konsumentenpreise wirkten sich auch auf den Markt für fruchthaltige Getränke in Deutschland aus: Während der Absatz zurückging (- 4,0%), war der Umsatz erstmalig seit Jahren wieder stabil.

"Wir agieren mit unserer Produktkategorie unter harten Rahmenbedingungen", so Gathof. Der Durchschnittspreis für einen Liter Saft liege so hoch wie nie zuvor und der Abstand zu den Durchschnittspreisen anderer Getränkekategorien habe sich weiter vergrößert.

granini DIE LIMO: grandioser Einstieg ins Limonadensegment
Ein absolutes Highlight markierte im April vergangenen Jahres die erfolgreiche Einführung von granini DIE LIMO: Mit dem für Eckes-Granini Deutschland völlig neuartigen Produktkonzept ist der Vorstoß ins Marktsegment der Limonaden erfolgreich gelungen. Die Produkte in den fruchtig-erfrischenden Sorten Orange-Lemongras, Limette-Zitrone und Pink Grapefruit-Cranberry sprechen mit ihrer herb-süßen Note in erster Linie erwachsene Konsumenten an.

DIE LIMO wird ohne künstliche Zusätze wie Aromen, Farb- oder Konservierungsstoffe hergestellt und mit Rohrzucker gesüßt. Auf den beachtlichen Erfolg im Lebensmitteleinzelhandel folgte im Oktober die  Einführung von granini DIE LIMO in einer eigens entwickelten, markentypischen 0,25 Liter Mehrweg-Glasflasche im Außer-Haus-Konsum.

"Neue Wege sind wir auch bei der werblichen Unterstützung gegangen", berichtet Gathof. Das Unternehmen hat dabei auf ungewöhnliche, aufmerksamkeitsstarke Maßnahmen (on- und offline) wie ein Mailing an 300 Multiplikatoren, eine Pre-Launch Teaser-Kampagne und weitere Aktivitäten auf Facebook gesetzt.

granini "Lemonfresh" und granini "Liaison": Saisonale Konzepte bringen geschmackvolle Abwechslung

Unter der Marke granini präsentierte der Safthersteller im vergangenen Jahr mit "Lemonfresh" (Juni bis September) und "Liaison" (Oktober bis Dezember) zudem zwei saisonale Konzepte, die für neue Impulse im Markt sorgten. "Nachdem granini Lemonfresh bereits 2012 von den Verbrauchern so gut angenommen wurde, haben wir uns entschieden, 2013 zusätzlich eine Winter-Edition mit passenden Sorten für die kalte Jahreszeit anzubieten", sagt  Gathof.

granini Lemonfresh, ein erfrischend-zitroniges Fruchtgetränk ohne Kohlensäure stellt als stilles Erfrischungsgetränk eine echte Neuheit sowohl im Lebensmittel als auch im Außer-Haus-Konsum dar. Angeboten wird es in den trendigen Geschmacksrichtungen Lemon, Himbeere und Maracuja, die alle insbesondere dadurch bestechen, dass sie natürlich schmecken und nicht zu süß sind.

Die Winter-Edition granini Liaison bietet eine Kombination aus leckeren Früchten mit vollmundigen Beeren in den unverwechselbaren Sorten Blutorange-Cranberry-Orange sowie Apfel-Brombeere-Granatapfel. Die Säfte können sowohl kalt als auch heiß getrunken werden, passend zur Jahreszeit. Die Rezepturen sind ein genuss-voller Mix aus beliebten Klassikern wie Apfel oder Orange mit eher außergewöhnlichen, köstlichen Fruchtsorten.

hohes C PLUS: gesundheitlicher Mehrwert im Fokus
Die wichtigste Markeninitiative für hohes C bestand 2013 in der Erweiterung des klassischen Sortiments um eine Subrange an Säften mit gesundheitlichem Mehrwert: Jede der inzwischen vier Sorten - Orange PLUS Calcium, Apfel-Mango-Aprikose PLUS Ballaststoffe, Orange-Traube-Limette PLUS Magnesium & B-Vitamine sowie Apfel-Granatapfel-Himbeere PLUS Eisen - liefert zusätzliche gesunde Nährstoffe und bietet ganz besonderen Geschmack. "Das Produktkonzept für hohes C PLUS haben wir gemeinschaftlich mit Konsumenten erarbeitet", so Gathof. Im intensiven Austausch wurde deutlich, dass den Menschen wichtig ist, sich gesund zu ernähren.

Einen neuen Akzent im Außer-Haus-Konsum setzte Eckes-Granini Deutschland mit dem innovativen Konzept granini Création: Dabei haben die Fruchtsaftexperten in Zusammenarbeit mit der diplomierten Wein-Sommelière Anke Lenk mehr als zehn unterschiedliche Saftkompositionen entwickelt. Diese können aus dem vorhandenen granini 1,0 Liter-Mehrweg-Sortiment zubereitet werden und unterstreichen als ideale alkoholfreie Begleiter die Nuancen von Speisen und Zubereitungsarten in der Gastronomie.

Die Kindermarke FruchtTiger, die als 100% natürliches Kindergetränk eine Alleinstellung im Markt genießt, entwickelte sich 2013 weiter stabil. Wichtige Faktoren hierfür sind die strategische Ausrichtung und hochwertige Rezepturen sowie attraktive Verpackungsangebote und Kommunikationskonzepte.

Die Sirupmarke YO hat sich mit einem Umsatzwachstum von 13,4% und einem wertmäßigen Marktanteil von 14,4% (Nr. 1-Position im deutschen Sirupmarkt) weiter hervorragend entwickelt. Wachstums-treiber waren die neue Range YO Fresh sowie die Sorte Holunderblüte, die vom Trend des In-Cocktails "Hugo" profitiert hat.

Projekt SAP HiScore mit großem Engagement abgeschlossen
Enormen Einsatz und großes Engagement erforderte im vergangenen Jahr - zusätzlich zu allen anderen Aktivitäten - die zeitlich ambitionierte Umsetzung des gruppeninternen Verbesserungsprojekts HiScore. Ziel ist es, sämtliche Prozesse von der Planung über die Finanzen bis hin zum Reporting zu optimieren, harmonisieren und standardisieren.

Eckes-Granini Deutschland arbeitete vor allem im Bereich Vertrieb und Produktionsplanung, Qualitätssicherung, Ressourcenplanung (SAP) und Produktion mit Hochdruck, so dass alle Prozesse in das neue System überführt und das Projekt Ende 2013 erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Andere Presseberichte