Hering aus Norwegen: Die Herkunft macht den Unterschied
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hering aus Norwegen: Die Herkunft macht den Unterschied

09.09.2015 | MARA Redaktionsbüro

Die Herkunft macht den Unterschied: Der beste Hering stammt aus Norwegen. Ein Land mit mehr als 101.000 km Küstenlinie fühlt sich dem Meer besonders verbunden und entwickelte schon früh ein umfassendes Nachhaltigkeitskonzept. Die Mitglieder der norwegischen Fischereiorganisation Pelagia fischen seit den 1980er Jahren aus Tradition schonend und nachhaltig MSC-zertifiziert. Der Hering wird mit der sanften Ringwaden-Methode ausschließlich in kontrollierten Fischgründen gefangen. Die besondere Herkunft der Rohware erkennt man am Geschmack sowie am NORGE-Herkunftssiegel auf vielen Fischfeinkost-Spezialitäten von Friesenkrone

Dem Meer besonders verbunden: Die Fischer der norwegischen Fischereiorganisation Pelagia, deren Fänge seit langem nachhaltig und zertifiziert sind. Fotos: Friesenkrone/Norge
Dem Meer besonders verbunden: Die Fischer der norwegischen Fischereiorganisation Pelagia, deren Fänge seit langem nachhaltig und zertifiziert sind. Fotos: Friesenkrone/Norge
Sommermatjes
Sommermatjes
Wintermatjes
Wintermatjes
Rezept Prosecco-Happen mit Trauben
Rezept Prosecco-Happen mit Trauben"

Fischfeinkostspezialist Friesenkrone aus Marne präsentiert ab sofort neu im Sortiment den kleinen, feinen Nordsee-Hering, auch Sommer-Hering genannt. "Der kleine Feine" stammt von der westlichen Nordseeküste Norwegens, gefangen zwischen Mai und August. Sein feines Filet zeigt eine zarte Fleischstruktur und ist dank seines hohen Fettgehalts besonders aromatisch. Das kleine Filet mit rund 50 Gramm Gewicht eignet sich perfekt für die kreative Snackküche, das Belegen von Brötchen und moderne Streetfood-Ideen.

Der größere Winter-Hering hingegen, jetzt als "Der große Klassiker" im Friesenkrone-Sortiment, ist aufgewachsen in der tiefen, kalten Barentsee und wird an der nordnorwegischen Fjordküste im Zeitraum von November bis Januar gefangen. Die festen, etwa 70 Gramm schweren Filets mit dem typischen, klaren Geschmack eignen sich ideal für klassische Matjesgerichte, z. B. mit Hausfrauen-Sauce oder Dip sowie für die moderne Verwendung im Sushi-Bereich.

Mit dem kleinen Nordsee-Hering und dem großen nordnorwegischen Hering aus Norwegen verfügt Friesenkrone über die besten Heringe und kann alle Bedarfe in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bedienen.

Nur die besten Heringsqualitäten aus norwegischem Fang werden weiterverarbeitet, nach hauseigener Rezeptur gereift und mit natürlichem Salz fein gewürzt. Die Heringsfilets werden bei Friesenkrone handverlesen, nur die besten Stücke gelangen in die Verpackung. Ob Brötchen-Konzept oder als feine Delikatesse auf der Matjes-Speisekarte: So findet jeder Verwender das auf seine Erfordernisse abgestimmte Heringsprodukt.

Aktuell präsentiert Friesenkrone rund um die besonders zarte und aromatische Sommerfang-Delikatesse vier neue Feinkostspezialitäten im Sortiment: "Der kleine Feine":

  • Matjesfilet nordischer Art in Rapsöl (2.500 g oder 1.000 g Packung)
  • Heringsfilet nach Matjes-Art in Rapsöl (2.500 g oder 1.000 g Packung)
  • Matjesfilet norwegischer Art mit Zwiebeln und Knoblauchsprossen (1.000 g Packung mit je 14 Stück): Feine Matjesfilets mit frisch blanchierten Zwiebeln und knackigen Knoblauchsprossen mariniert machen das Belegen von herzhaften Fischbrötchen zu einem Kinderspiel.
  • Matjesfilet norwegischer Art mit Prosecco und Trauben (1.000 g je 14 Stück): Zarte Matjesfilets mit einer typischen Prosecco-Note mariniert, mit kernlosen Weintrauben und feinen Zitronenzesten fruchtig abgerundet, glänzen als Stars auf dem Buffet.

Attraktive Unterstützung für jeden Gastgeber hält Friesenkrone ebenfalls bereit

Das kostenlose  Promotionspaket für Herings- und Matjesfilets aus dem Sommerfang umfasst aufmerksamkeitsstarke Poster, witzige Tischaufsteller sowie Rezeptinfos. Zu beziehen unter promotion@friesenkrone.de.                   

Weitere Details zum Friesenkrone-Sortiment sowie viele Rezepte finden sich unter www.friesenkrone.de

REZEPTTIPP "Prosecco-Happen mit Trauben"

Zutaten für 4 Personen

  • 6 Stiele Petersilie
  • ¼ Bund Schnittlauch
  • 150 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 1 EL Feigensenf
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Walnusskerne
  • 1 Ciabatta
  • 4 Matjesfilets Prosecco-Traube

Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Frischkäse, Kräuter, Feigensenf und 2 EL Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.


2. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, leicht abkühlen lassen und grob hacken. Vom Ciabatta schräg 4 Scheiben (ca. 1,5 cm) abschneiden. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen und das Brot darin von jeder Seite goldbraun anrösten. Brotscheiben mit dem Frischkäse bestreichen. Matjes aus der Verpackung nehmen, leicht abtropfen lassen und Filets quer halbieren. Brote damit belegen und mit Nüssen bestreuen. Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten.

Kleine Friesenkrone Warenkunde zum Hering

Sommerfang: Nordsee-Hering

  • Fangzeit Mai bis August
  • In der Nordsee aufgewachsen und vor der westlichen Küste Norwegens gefangen
  • MSC-zertifiziert
  • Filetgewicht ca. 50 g
  • Kleines, feines Filet mit einer zarten Fleischstruktur
  • Mild und aromatisch im Geschmack
  • Perfekte Portionsgröße für die kreative Snackküche und moderne Street-Food-Ideen
  • Jetzt als "Der kleine Feine" im Friesenkrone-Sortiment

Winterfang: Nordnorwegischer Hering

  • Fangzeit November bis Januar
  • In den reinen Tiefen der Barentssee aufgewachsen und an der norwegischen Fjordküste gefangen
  • MSC-zertifiziert
  • Filetgewicht ca. 70 g
  • Etwas festeres Filet mit dem typischen, klaren Geschmack
  • Ideal für die klassischen Matjesgerichte, z. B. mit Hausfrauen-Sauce oder Dip
  • Perfekt für die moderne Verwendung im Sushi-Bereich
  • Jetzt als "Der große Klassiker" im Friesenkrone-Sortiment

Tipp - Gut zu wissen: Fisch, Gastronomie, Delikatesse, Buffet

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert