Narrenzeit ist Matjeszeit
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Narrenzeit ist Matjeszeit

11.12.2015 | MARA Redaktionsbüro

Attraktive Coupon-Aktion von Friesenkrone für Streetfood-Kochbuch in limitierter Auflage

Mit den Matjes- und Herings-Stars der närrischen Session Coupons sammeln: Für fünf davon gibt es das Friesenkrone Streetfood-Kochbuch gratis. / Bildquelle: Friesenkrone Feinkost GmbH & Co. KG
Mit den Matjes- und Herings-Stars der närrischen Session Coupons sammeln: Für fünf davon gibt es das Friesenkrone Streetfood-Kochbuch gratis. / Bildquelle: Friesenkrone Feinkost GmbH & Co. KG

Den Narren Saures geben und dabei Coupons sammeln: Aktuell bestückt Fischfeinkostspezialist Friesenkrone jede 2.500-g-Schale aus dem Gesamtsortiment mit einem Sammelcoupon. Für fünf gesammelte Coupons gibt es das druckfrisch in limitierter Auflage erschienene Matjes-Kochbuch von Friesenkrone.

'Matjeszeit Kochbuch'

Das pfiffige Kochbuch, das nicht im Handel zu haben ist, verrät auf 64 Seiten 32 lecker-freche Rezepturen von Profiköchen kreiert, Wissenswertes zur Warenkunde und zur Herkunft des norwegischen Herings. Ob herzhafter Matjes-Döner, feine Matjes-Taco-Ceviche mit Kokosnuss und Passionsfrucht oder kleines Katerfrühstück zum Aschermittwoch: Mit der Karnevalsaktion lohnen sich die närrischen Zeiten sowohl für den Gast als auch für den Gastgeber.

Dank der großen Vielfalt an Friesenkrone Matjes- und Heringsspezialitäten sind Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung über die närrischen Tage bestens gerüstet. Und Küchenchefs entdecken mit dem exklusiven und trendigen Kochbuch moderne Streetfood-Snacks, die ideal zur Narrenzeit passen.

Die Mechanik der Sammelaktion ist denkbar einfach: die gesammelten fünf Coupons an Friesenkrone schicken, innerhalb weniger Tage kommt das neue Streetfood-Kochbuch per Post. Die närrische Couponaktion läuft bis 31. März 2016. Weitere Details zur Karnevalsaktion von Friesenkrone sowie viele leckere Rezepte für die Narrenzeit finden sich unter

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert