Tradition und Innovation in Kuchenformat von erlenbacher
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tradition und Innovation in Kuchenformat von erlenbacher

29.02.2016 | c/o Pure Perfection PR GmbH

Groß-Gerau, Februar 2016 — Vielfalt, die beim Kunden ankommt: Kuchen und Torten gewinnen im Außer-Haus-Markt an Bedeutung. Deshalb lesen sich die Neuheiten von erlenbacher auf der Internorga auch besonders vielfältig: Vegan, Vollkorn und rustikales aus dem Landbackhaus

Landbackhaus Heidelbeerkuchen / Bildquelle: erlenbacher backwaren gmbh
Landbackhaus Heidelbeerkuchen / Bildquelle: erlenbacher backwaren gmbh

Manchmal sind es kleine Details, die intensive Erinnerungen wecken. Zum Beispiel ein Käsekuchen, bei dem die Creme mit dem Löffel liebevoll glattgestrichen wurde. Das ist traditionelles Backhandwerk, wie man es kennt und schätzt. Und genau diese Liebe zum Detail können die Besucher der Internorga bei erlenbacher erleben. Das Unternehmen stellt seine Kreationen aus der erfolgreichen Landbackhaus-Reihe vor. Darunter der verfeinerte cremige Rahm-Käsekuchen. Seine Highlights: Ein rustikales Löffeldekor und ein Bröselboden aus Haferflocken.

„Damit bedienen wir den Wunsch vieler Menschen nach authentischen Kuchen, hochwertig und wie von Hand gebacken”, erläutert Babette Schmidt, Marketingleiterin der erlenbacher backwaren gmbh. Denn bei diesen Produkten stimmt nicht nur die Optik. Auch die Zutaten werden umsichtig ausgewählt und in bester handwerklicher Tradition verarbeitet. „Ein hoher Qualitätsanspruch, den wir bei allen Kuchen, Torten und Desserts anlegen”, unterstreicht Babette Schmidt.

Neue Rundkuchen aus dem Landbackhaus

Erfolgreich war die Landbackhausreihe bereits im letzten Jahr. Insbesondere der Erdbeerkuchen sorgte für viel Aufmerksamkeit. Jetzt folgen neben dem verfeinerten, cremigen Käsekuchen drei weitere Rundkuchen. Sie ergänzen die Landbackhaus-Reihe, die damit noch vielfältiger ein Stück Heimat auf die Teller bringt.

Alle Neuheiten aus dem Landbackhaus im Überblick:

Landbackhaus Heidelbeerkuchen

Ein knackig-knuspriger Bröselboden mit Haferflocken und darauf eine leckere Käsecreme. Ganzflächig bedeckt mit frischen Heidelbeeren und einem glänzenden Guss. Das sind Crunch, Creme, Frucht — Drei unterschiedliche Texturen und Aromen, perfekt in einem Kuchen vereint.

Landbackhaus Apfel-Mandel-Kuchen

Feiner Streuselboden bedeckt von einem hellen Rührteig. Darauf frische, säuerliche Apfelspalten der Sorte Cripps Pink, Streusel und knusprige, gehobelte Mandeln. Zusammen ergeben sie einen einzigartigen Kontrast der Aromen und einen schönen Biss.

Landbackhaus Kirsch-Marmor-Kuchen

Heller und dunkler Rührteig, locker ineinander gerührt. Dazu fruchtige Sauerkirschen, die im Kuchen versinken. Zwei Klassiker harmonisch kombiniert und mit Mandelstiften dekoriert.

Landbackhaus Käsekuchen

Cremiger Rahm-Käsekuchen auf einem knackigen Bröselboden aus Haferflocken. Sein rustikales Lo¨ffeldekor macht diesen Kuchengenuss zur Attraktion in jeder Theke.

Kuchentrend „Vollkorn”: Neue Kirsch-Dinkel-Schnitte

Auch unter den Plattenkuchen feiert auf der Internorga eine neue Sorte Premiere: die Kirsch-Dinkel-Schnitte. „Vollkorn ist Trend”, so Babette Schmidt. Mit der neuen Schnitte liefert erlenbacher das passende Produkt. Eine feine Komposition aus lockerem Dinkel-Rührteig, aromatischen Sauerkirschen und kleinen Tropfen aus Milchschokolade.

Neu: Rustikaler Apfelkuchen — komplett vegan

Wie wichtig aktuelle Ernährungstrends sind, zeigt sich in einer weiteren Produktinnovation von erlenbacher. Auf der Internorga im Rampenlicht: Ein völlig neuer veganer Apfelkuchen. Keine Eier, keine Milch, aber voller Geschmack - Für diesen einzigartigen Rundkuchen wurde intensiv an der Rezeptur gefeilt. Und das Ergebnis kann sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken lassen. Ein herzhafter Kuchengenuss mit einem Boden aus Mürbteig, einer saftigen Apfelfüllung, Apfelspalten und Mandelblättchen.

Beliebte Kuchenschnitten jetzt auch im Gastronomie-Schnitt

Erfolg im Kuchengeschäft ist nicht nur eine Frage des Geschmacks. Auch die Portionsgröße macht den Umsatz. Bei erlenbacher heißt das: 9,5 x 5,6 cm. Das optimale Format für alle, die mehr aus ihren Kuchenplatten herausholen wollen. Deshalb hat erlenbacher bei vielen Sorten zusätzlich den klassischen Gastronomie-Schnitt ins Programm genommen. Beliebte Kuchen wie die Donauwelle oder die Apfel-Butterstreusel-Schnitte sind damit erstmals im neuen Portionsmaß erhältlich.

Links

Andere Presseberichte