Le Gin de Christian Drouin aus Äpfeln der Normandie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Le Gin de Christian Drouin aus Äpfeln der Normandie

05.07.2016 | Bremer Spirituosen Contor GmbH

Mitten aus dem Territorium des Calvados wirbelt ein außerordentlicher Gin den deutschen Markt auf. Das in dritter Generation geführte Familienunternehmen Christian Drouin aus der Normandie, bisher bekannt für handwerklich hochwertig produzierte Calvados-Variationen, hat mit Le Gin de Christian Drouin eine Gin-Kreation für Genießer auf Basis eines Eau-de-Vie aus Cidre geschaffen. Ab Juni 2016 ist Le Gin in limitierter Menge auf dem deutschen Markt erhältlich

Der einzigartige Le Gin auf Basis eines Eau-de-Vie de Cidre. / Bildquelle: Christian Drouin
Der einzigartige Le Gin auf Basis eines Eau-de-Vie de Cidre. / Bildquelle: Christian Drouin

Seine Leidenschaft für die Welt der Aromen und die Kunst des Blendings weckten bei Inhaber Guillaume Drouin den Wunsch, einen Gin zu kreieren, dessen einzigartige Basis aus Äpfeln der eigenen biologisch bewirtschafteten Obstgärten besteht. Bis zur Fertigstellung des Produktes waren allerdings vier Jahre Entwicklungsprozess nötig. Insbesondere für die Selektion der verwendeten Botanicals wurde viel Zeit und Sorgfalt investiert.

Von den zuvor ausgewählten Aromen sind in der finalen Version außer Wachholder nur sieben weitere Zutaten verwendet worden. Mit Ingwer, Zitrone, Mandeln, Kardamom, Zimt, Vanille und Rosenblüten sind Wurzeln, Früchte, Gewürze und Blüten verwendet worden, welche sich auch im Aromen-Profil eines Premium-Calvados wiederfinden.

Hierzu Inhaber Guillaume Drouin:

„Die ausgewählten Aromen passen perfekt zum Apfel. Wir wollten einen Gin kreieren, der Apfel und Wachholder als leitende Aromen trägt und nicht nur Wachholder alleine. Bei der Auswahl der Botanicals war das oberste Ziel, Aromen zu finden, welche die beiden Leitaromen unterstützen und ein Gleichgewicht schaffen”. Guillaume Drouin hat mit Le Gin einen handcrafted Gin mit der Kunst des klassischen Blendings kombiniert. Die Destillation erfolgt in drei kleinen Kupferbrennblasen.

Das Besondere dabei: jedes einzelne Botanical wird separat destilliert. In kleinen Chargen werden die Aromen-Destillate anschließend wieder zusammengeführt und zu einem Gesamtkunstwerk vermählt. Dieser aufwändige Herstellungsprozess erlaubt lediglich die Produktion von kleinen Chargen. Limitiert ist ein Batch dieses einzigartigen Gins dadurch auf 2.850 Flaschen - jede Flasche trägt ihre eigene Nummer auf dem Etikett. Die Kunst des Blendings wird auch bei der Herstellung des einzigartigen verwendeten Eau-de-Vie aus Cidre ersichtlich.

Nicht weniger als 30 verschiedene Mostapfelsorten wurden verwendet, damit der Saft die nötige Säure, Tannine und die richtige Ausgewogenheit aus bitter und süß enthält. Die Verbindung zum Calvados wird beim Le Gin auch mit der hochwertigen Flaschenausstattung betont. Mit der Signatur und der Wachs-Versiegelung werden der traditionelle und handwerkliche Ursprung aus der Normandie unterstrichen. Erhältlich ist Le Gin de Christian Drouin im ausgewählten Spirituosenfachhandel und in der gehobenen Gastronomie.

Links

Andere Presseberichte