Die Leerdammer Initiative für Weidehaltung
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Die Leerdammer Initiative für Weidehaltung

20.02.2018 | RESAS COMMUNICATION & DESIGN GmbH & Co. KG

Die Leerdammer® Initiative für Weidehaltung ist ein Meilenstein im Rahmen des Nachhaltigkeits-Engagements von Leerdammer®. Die Marke der Bel Gruppe setzt sich so für mehr Tierwohl ein und reagiert damit auch auf die wachsenden Ansprüche der Verbraucher*. Jetzt profitiert auch der Außer-Haus-Markt von dem Mehrwert der Leerdammer® Käseprodukte mit dem Plus an Tierwohl und kann diesen bei seinen Gästen und Kunden aktiv vermarkten

Mood Leerdammer® Initiative für Weidehaltung / Bildquelle: Bel Deutschland GmbH
Mood Leerdammer® Initiative für Weidehaltung / Bildquelle: Bel Deutschland GmbH

Verbraucher legen Wert auf Nachhaltigkeit und Transparenz

Immer mehr Verbraucher achten bei der Auswahl von Lebensmitteln auf Kriterien wie Nachhaltigkeit und Tierwohl*. Aus diesem Grund gewinnen Tierwohl-Aktivitäten und - Label bei der Kaufentscheidung konstant an Relevanz und 90 Prozent der Endverbraucher sind sogar bereit, einen höheren Preis für Lebensmittel aus artgerechter Tierhaltung zu zahlen*.

Diese Entwicklung gilt gerade auch für das Konsumverhalten im Außer-Haus-Markt und bietet die Chance, Kunden und Gäste mit Produkten, die unter Beachtung von Tierwohl-Aspekten hergestellt werden, langfristig zu binden. Mit der Leerdammer® „Initiative für Weidehaltung kann der Außer-Haus-Markt diese Chance jetzt mit Unterstützung von Bel Foodservice aktiv nutzen. Dabei sorgt die starke Marke Leerdammer® mit dem Plus an Tierwohl für mehr Umsatz und eine bessere Marge.

*„Deutschland, wie es isst, der BMEL Ernährungsreport 2017, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Tierwohl und regionale Milch für nachhaltigeren Käse

Die Milch der Leerdammer® „Initiative für Weidehaltung“ stammt von Kühen, die zwischen Frühling und Herbst ein Minimum von 6 Stunden am Tag an mindestens 120 Tagen pro Jahr auf niederländischen Weiden grasen. Bei extremen Witterungsbedingungen sorgen die kooperierenden Milchbauern dafür, dass die Kühe in ihren Ställen geschützt werden. Das Siegel gewährleistet jedoch nicht nur eine vorgeschriebene Mindestanzahl an Weidetagen, sondern beinhaltet auch weitere Elemente zur Verbesserung des Tierwohls.

Dazu gehören beispielsweise Workshops mit Vertragsbauern oder der sogenannte „Kuh-Kompass“, der die Landwirte dabei unterstützt, das Wohlergehen ihrer Tiere zu erhöhen. Zudem erhalten die kooperierenden Landwirte eine finanzielle Unterstützung in Form einer „Weideprämie“. Da nachhaltige Herstellung schon beim Bezug der Milch beginnt, stammt die Milch ausschließlich von niederländischen Höfen, die in einem Radius von ca. 50 Kilometern um die Käsereien liegen.

POS-Material und Siegel mit Mehrwert

Bel Foodservice unterstützt den Außer-Haus-Markt mit umfangreichem POS-Material, wie z.B. Preis- oder Aktionsstörern, das den Mehrwert Tierwohl impulsstark kommuniziert. Über das beliebte Bel-Mediaportal ist auch ein kundenindividueller Ausdruck von Werbemitteln mit dem Siegel Initiative für Weidehaltung“ unkompliziert möglich. Ergänzend werden ab sofort alle Leerdammer® Laibe mit dem Siegel „Initiative für Weidehaltung“ ausgeliefert.

Das Siegel sorgt auf der Vorderseite der Laibe sowie seitlich auf den Banderolen für viel Aufmerksamkeit. Es ermöglicht dem Außer-Haus-Markt sowohl im Thekengeschäft als auch im Frühstücks- und Catering-Geschäft eine ergänzende Kommunikation des Mehrwerts Tierwohl direkt über das Produkt**.

**Die Auslieferung der Leerdammer® Scheiben-Produkte mit Siegel ist ab 2019 geplant.

Links

Andere Presseberichte