Distillerie Studer baut Gin-Portfolio aus
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Distillerie Studer baut Gin-Portfolio aus

06.06.2018 | Bremer Spirituosen Contor GmbH

Nach der erfolgreichen Einführung des Studer‘s Swiss Highland Dry Gin im letzten Jahr, erweitert die Schweizer Distillerie Studer aus Escholzmatt ihr Gin-Porfolio um einen Sloe Gin und einen leicht gesüßten Old Tom Gin

Studer's Swiss Highland Dry Gin / Bildquelle: Bremer Spirituosen Contor
Studer's Swiss Highland Dry Gin / Bildquelle: Bremer Spirituosen Contor

Die vielfach ausgezeichnete Brennerei entspricht mit den neuen Qualitäten den Kundenwünschen nach Gins, die auch mal pur genossen werden können. Der deutsche Vertrieb erfolgt über das Bremer Spirituosen Contor. Ab sofort sind Studer‘s Sloe Gin und Studer‘s Old Tom Gin im ausgewählten Spirituosenfachhandel erhältlich. Beide Gins basieren auf dem Dry Gin Familienrezept von Robert Studer aus dem Jahre 1888, welches er von seinen Wander- und Lehrjahren aus England mitbrachte. Beim Wacholder, der Hauptzutat, vertraut man auf einen der ältesten Wacholderhändler Europas.

Ansonsten werden weitestgehend regionale Kräuter und Gewürze eingesetzt, die einzeln destilliert und erst dann geblendet werden. Der neue leicht gesüßte Studer’s Old Tom Gin wird zusätzlich mit Brombeeren angereichert und ist dadurch perfekt zum pur Trinken geeignet. Auch für Cocktails oder gemischt mit einem klassischen Tonicwater ist der Gin sehr gut einsetzbar. Neu im Vertrieb des Bremer Spirituosen Contors ist auch der in Handarbeit hergestellte Studer's Sloe Gin. Hier werden die hocharomatischen, wildwachsenden Schlehdornbeeren von Hand gepflückt, mazeriert und anschließend zu einem Schlehenlikör verarbeitet.

Dazu Inhaber Ivano Friedli-Studer:

„Wir haben schon seit längerem beobachten können, dass viele Konsumenten neuerdings die Gins auch pur trinken. Unser Swiss Highland Dry Gin entspricht in seiner Machart einem klassischen London Dry Gin und ist natürlich auch pur ein Genuss. Daraus ist dann auch die Idee entstanden, den Dry Gin als Basis für einen leicht gesüssten Old Tom Gin zu verwenden, den wir mit Brombeeren anreichern und der sich sehr gut zum pur Trinken eignet. Und unser neu kreierter Sloe Gin war dann schon fast die logische Folge in unserer Gin Linie.“

Studer’s Swiss Highland Dry Gin

Traditionelle Gewürze wie Wacholder, Lavendel, Zitronengras, Koriander, Ingwer und Kubebenpfeffer wer-den für den Swiss Highland Dry Gin verwendet. Diese werden einzeln destilliert und erst im Nachhinein ver-mischt. Mit reinstem alpinen Wasser aus den eigenen Quellen der Distillerie wird der Master’s Distiller auf 42,4 % vol. herunter gesetzt.

Drinkempfehlung:

Über Eis mit einer Gurkenscheibe, einem kleinen Zweiglein Dill und einem klassischen Tonicwater

Studer's Swiss Highland Old Tom Gin „Blackberry“

Hergestellt aus Wacholder, Lavendel, Zitronengras und Ingwer, angereichert mit Brombeeren und leicht gesüßt. Er eignet sich perfekt für Cocktails, als auch für den puren Genuss oder über Eis mit Tonicwater.

Degustationsnotitz:

Geschmack nach Wacholder und Zitrus, sehr fruchtige, dezent-süße Brombeer-Note mit einem langen harmonischen Abgang.

Studer’s Swiss Highland Sloe Gin

Basierend auf dem Dry Gin-Familienrezept von Robert Studer aus dem Jahre 1888 wird dieser Sloe Gin in Handarbeit hergestellt. Wildwachsende, handgepflückte Schlehdorn-Beeren werden im Studer’s Dry Gin mazeriert und anschließend zu einem feinen Schlehenlikör verarbeitet.

Degustationsnotitz:

Mildes, würziges Aroma, fruchtig-beeriger Geschmack nach Schlehen, schöne Balance von Wacholder und Schlehdorn, nicht zu süss und nicht zu trocken. Gekühlt pur oder über Eis mit einer Zitronenzeste und Tonicwater zu genießen.

Andere Presseberichte