Ökologisch bedenkliche Rohstoffe werden ausgetauscht
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Palmölfreie Produkte: Transgourmet setzt weiter Standards

09.05.2020 | BRAND UPGRADE GmbH

Riedstadt, im Mai 2020 - Die Herkunft von Produkten und damit die Transparenz und Verantwortung in der Lieferkette spielen eine immer größere Rolle - auch für den Außer-Haus-Markt. Für Transgourmet stehen das Angebot von nachhaltigen Produkten und eine verantwortungsvolle Beschaffung im Mittelpunkt des Nachhaltigkeitsengagements. Das Unternehmen verzichtet künftig bei fast allen Backwaren aus dem Eigenmarken-Sortiment auf konventionelles Palmöl

Transgourmet Mohnkuchen, palmölfrei / Bildquelle: Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG
Transgourmet Mohnkuchen, palmölfrei / Bildquelle: Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG

Mit der Umstellung auf palmölfreie Produkte im Bereich Backwaren handelt Transgourmet schneller als viele andere Produzenten der Branche, denn die Umsetzung hat bereits begonnen: In Tiefkühlkuchen, -torten und -sahneschnitten wird konventionelles Palmöl eins zu eins gegen Butter ausgetauscht. Neue Rezepturen machen es möglich: Es gibt klassische Butterstreusel auf allen Kuchen und in den Teigen wird Palmfett durch Butter ersetzt. Die Umstellung wird bis Anfang 2021 sukzessive erfolgen.

Wir sind uns der Verantwortung in Bezug auf ökologisch bedenkliche Rohstoffe bewusst“, sagt Kai Müller, Leitung Unternehmensmarketing bei Transgourmet. „Diese wichtige Maßnahme steht natürlich nicht allein: Sie ist Teil unserer ganzheitlichen Palmölstrategie, die wir schon seit Langem verfolgen.“ So hat Transgourmet unter anderem die Vorgabe definiert, dass auch in allen anderen Lebensmittelkategorien bei den Eigenmarken spätestens ab 2021 nur noch nachhaltiges statt konventionelles Palmöl verwendet werden darf.

Andere Presseberichte