Das beliebteste Gebäck Deutschlands
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Was macht Original Dresdner Christstollen so einzigartig?

18.11.2019 | Izabeka Kurzeja

Im Herbst, wenn es draußen ungemütlich ist, muss man es sich zu Hause gemütlich machen. Dabei dürfen Original Dresdner Christstollen und weitere Gaumenfreuden nicht fehlen. Im Advent ist Original Dresdner Christstollen sehr wahrscheinlich das beliebteste Gebäck hierzulande. Er gehört zur Adventszeit wie Eis zum Sommer. Doch was macht Original Dresdner Christstollen so einzigartig?

Zutaten von Original Dresdner Christstollen

Die Herstellung erfolgt aus Hefeteig. Der Teig enthält Vollmilch, Weizenmehl und Butter. Für den unverwechselbaren Geschmack werden dem Grundteig weihnachtliche Aromen hinzugefügt. So zum Beispiel feinste Sultaninen, Orangeat, Zitronat sowie bittere und süße Mandeln. Bevor die Sultaninen dem Teig beigefügt werden, werden sie mit einem Schuss Rum verfeinert. Der Rum verleiht dem Gebäck die exquisite, einzigartige Note.

Liebevolle meisterliche Herstellung von Hand

Das erste Mal erwähnt wurde der Dresdner Christstollen auf einer Rechnung, die an den Dresdner Hof adressiert war. Seit diesem Zeitpunkt war Christstollen fester Bestandteil der Tafeln des Adels in Sachsen. Er wurde unter anderem dem König von Polen und dem Kurfürsten von Sachsen als Tafelgebäck bei feierlichen Anlässen und Festen jeder Art aufgetischt. Auch gab er dem Dresdner Striezelmarkt seinen Namen.

Seit damals wurde nicht nur die ungewöhnliche, weihnachtliche Form des Gebäcks, sondern auch die Herstellung beibehalten. Die Rezeptur wurde kontinuierlich verfeinert. Originale Dresdner Christstollen werden ausschließlich aus besten Zutaten und liebevoll in Handarbeit hergestellt. Um den Grundteig mit weiteren Zutaten zu verfeinern, sind viel Erfahrung, Feingefühl und Geschmackssinn erforderlich. Die unverwechselbare Form des Stollens erinnert ans in wärmende Tücher gewickelte Christkind.

Nachdem der Stollen gebacken ist, wird er in ein Butterbad getaucht und anschließend mit einer dicken Schicht feinem, weißen Puderzucker überzogen. Sie erinnert unwillkürlich an Pulverschnee. Sobald Original Dresdner Christstollen mit dem Messer angeschnitten wird, verströmt er einen süßen, verführerischen Duft mit buttriger Note. Die hochwertigen Zutaten und die meisterliche Herstellung sind selbstverständlich auch zu schmecken.

Markenname Original Dresdner Christstollen ist im gesamten EU-Raum geschützt

Original Dresdner Christstollen wird weltweit exportiert. Es werden unzählige Kopien von diesem Backstollen auf dem Markt angeboten. Der Markenname ist innerhalb der gesamten EU geschützt. Zu erkennen ist echter Dresdner Christstollen an dem Goldsiegel und am blau-gelben Herkunftsemblem.

Um die hohe Qualität dieses traditionellen Gebäcks langfristig zu sichern, testet die Bäckerinnung jährlich die Stollen von ausgewählten Bäckereien. Nur die allerbesten, authentischen Stollen dürfen das goldene Siegel vom Schutzverband tragen. Dieses Siegel bedeutet für den Verbraucher ein Qualitätsversprechen.

Das Siegel garantiert dem Verbraucher den vollen Genuss, den er sich in der Adventszeit wünscht. Um die Zeit bis zu Weihnachten verkürzen zu können, ist Original Dresdner Christstollen schon im Herbst im Internet bestellbar. Wer den Stollen nicht auf dem Dresdner Striezelmarkt kosten kann, muss nicht traurig sein. Auch zuhause ist der Genuss des süßen und herzhaften Gebäcks ein kulinarisches Vergnügen.

Andere Presseberichte