Hygiene ist die Visitenkarte des Küchenchefs Bernd Orio
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Hygiene ist die Visitenkarte des Küchenchefs Bernd Orio

31.12.2011 | BESTFALL GmbH Agentur für Public Relations und Events

Mitarbeiterrestaurant bei Werner & Mertz setzt bei der Reinigung auf nachhaltige Produkte

Mit dem Neubau der Hauptverwaltung des für seine Marken Frosch, Erdal und Rex bekannten Familienunternehmens Werner & Mertz entstand nicht nur das erste emissionsneutrale Verwaltungsgebäude in Deutschland, zugleich wurde auch ein neues Projekt der Gemeinschaftsverpflegung in Angriff genommen. Anstelle einer Kantine, wie sie im alten Firmensitz noch vorzufinden war, wurde in den Neubau ein modernes Mitarbeiterrestaurant integriert.

Dieses verzeichnet nicht nur wegen seiner variantenreichen Speisen und dem freundlichen Ambiente stetig steigende Besucherzahlen, sondern ist auch mit neuesten umweltfreundlichen und energieeffizienten Geräten ausgestattet und setzt auf nachhaltige Reinigungsmittel der Tana Chemie GmbH, einem Hersteller von Reinigungs-, Desinfektions- und Pflegemitteln für Großkunden.

Damit die Ausstattung des Mitarbeiterrestaurants den strengen Hygienevorschriften einer Großküche entspricht, war Küchenchef Bernd Orio vom Caterer-Unternehmen WISAG von Anfang an in die Planungen eingebunden. „Wir verzeichnen eine Besuchersteigerung von mehr als 100 Prozent. Hatten wir früher durchschnittlich 100 Mittagessen, bereiten wir inzwischen mehr als doppelt so viele zu“, sagt Küchenchef Orio, der seit 1991 für Werner & Mertz tätig ist. Auch viele Angestellte umliegender Firmen verbringen ihre Mittagspause inzwischen bei Werner & Mertz.

Neben den Anforderungen, die die Gäste an das Essen stellen, haben sich in den letzten Jahrzehnten auch die Hygieneanforderungen in der Großküche geändert. Ein einfaches Handling der Produkte spielt dabei eine große Rolle.

„Hygiene ist die Visitenkarten jedes Küchenchefs. Es ist wichtig, dass dafür eine übersichtliche Produktpalette mit wirksamen Reinigungsmitteln zur Verfügung steht“, weiß Orio. Bei deren Auswahl müsse allerdings auf mehrere Kriterien geachtet werden: „Sie müssen für den Lebensmittelbereich geeignet sein und eine rückstandsfreie Anwendung auf den Oberflächen garantieren. Das gilt für Reinigungs- und Desinfektionsmittel ebenso wie für Geschirrspülprodukte.“

Bei der Reinigung seiner Küche greift Orio mit seinem Team weitestgehend auf die nachhaltigen Produkte der Marke green care der Tana Chemie GmbH zurück. „Mir ist wichtig, dass die Reinigungsmittel ökologisch abbaubar sind und die Umwelt nicht belasten“, begründet Orio seine Entscheidung.

In den letzten Jahren seien nicht nur die Reinigungsmittel besser geworden, es gebe auch viel mehr Konzentrate, die sich über spezielle Mischtower optimal dosieren ließen. Einmal von einem Tana-Vertriebsmitarbeiter richtig eingestellt, wird das Mittel in der richtigen Konzentration abgegeben und damit effizient und umweltschonend eingesetzt. So lassen sich Überdosierungen vermeiden und gleichzeitig Kosten sparen.

Das Team des Werner & Mertz-Mitarbeiterrestaurants schätzt auch die perfekte Abstimmung zwischen optimaler Reinigungskraft, Ökologie und Anwenderfreundlichkeit, die Tana mit seinem green care Küchenreiniger-Sortiment erreicht. Green care-Produkte verwenden ausgewählte Rohstoffe mit hohem Wirkungsgrad und verzichten vollständig auf (öko)toxikologisch bedenkliche Inhaltsstoffe. Alle Produkte dieser Marke werden unter weitgehendem Einsatz nachwachsender Rohstoffe hergestellt, was eine von Erdöl unabhängigere Herstellung ermöglicht und sich günstig auf die Klimabilanz auswirkt.

Seit rund fünf Jahren setzt Orio nun schon die nachhaltigen Küchenprodukte der green care-Reihe ein und ist von deren Qualität und Reinigungsleistung vollkommen überzeugt. „Die nachhaltigen Produkte belasten die Natur und die Umwelt deutlich weniger. Die Reinigungsmittel von Tana sind die optimalen Produkte für die Reinigungsanforderungen in der Großküche.“

Die gute Betreuung durch die Außendienstmitarbeiter, die bei der Erstellung von Hygieneplänen helfen und in regelmäßigen Abständen Maschinen und Dosiersysteme kontrollieren, ist ein weiteres Plus, das Orio an der Zusammenarbeit mit dem europaweit agierenden Anbieter für Reinigungs-, Pflege- und Desinfektionsmittel schätzt. Zusätzlich haben Tana-Kunden die Möglichkeit, an Schulungen und Seminaren zur fach- und umweltgerechten Durchführung von Reinigungsdienstleistungen teilzunehmen, um die täglichen Reinigungs- und Hygienearbeiten im eigenen Betrieb weiter zu optimieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tana.de

Links

Andere Presseberichte