Tork Hygiene-Stern an Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz und das Airporthotel Berlin-Adlershof verliehen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Tork Hygiene-Stern an Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz und das Airporthotel Berlin-Adlershof verliehen

20.03.2013 | faktor3.de
Sterne Regen in der Hauptstadt: Mit den beiden Häusern vergibt die Marke das Hygiene-Siegel bereits zum fünften und sechsten Mal
Verleihung des Hygiene-Sterns an das Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz (v.l.n.r.: Robert Baatz, Key Account Manager Tork im Segment Hospitality, Michael Posch, Hoteldirektor und Marcus Neuzerling, stellv. Hoteldirektor / Bildquelle: Beide Tork
Verleihung des Hygiene-Sterns an das Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz (v.l.n.r.: Robert Baatz, Key Account Manager Tork im Segment Hospitality, Michael Posch, Hoteldirektor und Marcus Neuzerling, stellv. Hoteldirektor / Bildquelle: Beide Tork
Thomas Kersten, Hoteldirektor Airporthotel Berlin-Adlershof, (links) und Maik Krage, Gastronomischer Leiter, (rechts) erhielten das Hygiene-Siegel von Tork.
Thomas Kersten, Hoteldirektor Airporthotel Berlin-Adlershof, (links) und Maik Krage, Gastronomischer Leiter, (rechts) erhielten das Hygiene-Siegel von Tork.
Nach Analysen des Leipziger Instituts für empirische Forschung Leif* beziehen sich mehr als 50 Prozent aller Reklamationen in Hotels auf mangelnde Hygiene. Umso wichtiger ist es für gastronomische Betriebe, ihren Gästen zu zeigen, dass beispielsweise die Küche und die Waschräume einwandfrei sauber sind.

„Das können wir ab sofort mit dem Hygiene-Stern belegen“, erklären Michael Posch, Hoteldirektor, und Marcus Neuzerling, stellv. Hoteldirektor des Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz. „Das verstärkt nachweislich den Wohlfühlfaktor für unsere Gäste“, fügt Thomas Kersten, Hoteldirektor des Airporthotel Berlin-Adlershof, hinzu.

Seit einem Jahr verleiht Tork „einen Stern mehr“ an Hotels und Restaurants. Die Auszeichnung geht an gastronomische Einrichtungen, die sich in besonderem Maß um ein einwandfreies Hygienemanagement kümmern und sich dafür von einem unabhängigen Experten zertifizieren lassen.

Vor dem Hintergrund ständig wachsender Transparenz über Hygiene in der Gastronomie gewinnt die Initiative zunehmend an Bedeutung. Mit der Novellierung des Verbraucherschutzgesetzes (VIG) wurden beispielsweise Plattformen eingeführt, um schwarze Schafe der Branche zu identifizieren. „Mit diesem Hygiene-Siegel geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, ein positives Zeichen in der Hygiene-Debatte zu setzen.

Damit können Hotels und Restaurants bei ihren Gästen punkten, denn einwandfreie Hygiene wird immer stärker als Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb wahrgenommen“, erklärt Katrin Ferge, Brand Communications Manager Tork.

Links

Andere Presseberichte