Keine Hülse, keine Gebühren
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Keine Hülse, keine Gebühren

12.12.2014 | Tork Pressebüro, c/o Faktor 3 AG

Der Tork Doppelrollenspender für hülsenloses Toilettenpapier

Der Tork Doppelrollenspender für hülsenloses Midi Toilettenpapier überzeugt, wie alle Produkte der Tork Wave Linie, durch Zuverlässigkeit und Robustheit / Bildquelle: Tork
Der Tork Doppelrollenspender für hülsenloses Midi Toilettenpapier überzeugt, wie alle Produkte der Tork Wave Linie, durch Zuverlässigkeit und Robustheit / Bildquelle: Tork

Seit Mitte Juli 2014 gilt die neue Verpackungsverordnung — nach der auch für Toilettenpapierhülsen Gebühren anfallen. Das ist aber kein Grund sich zu ärgern, da Betreiber von Waschräumen die zusätzlichen Kosten mit intelligenten Produkten umgehen können. Denn der Tork Doppelrollenspender lässt sich mit dem hülsenlosen Tork Midi Toilettenpapier befüllen — und sorgt so auch weiterhin für „gebührenfreies” Verbrauchsmaterial. Darüber hinaus bietet das komplett geschlossene Spendersystem ein Maximum an Hygiene und Bedienkomfort.

Seit ihrer Markteinführung vor mehreren Jahren haben sich die Tork Doppelrollenspender in Waschräumen rund um den Globus bewährt. Das Spendersystem aus robustem Polycarbonat oder Edelstahl verbindet ein kompaktes Design, hohe Hygienestandards und ein großes Fassungsvermögen.

Und durch die sechste Verordnung zur Änderung der Verpackungsverordnung vom 17. Juli 2014 sind die Spender jetzt um einen weiteren, attraktiven Wettbewerbsvorteil reicher: Sie lassen sich mit dem hülsenlosen Tork Midi Toilettenpapier befüllen. Dieses ist dank der fehlenden Hülsen nicht von der neuen Verordnung betroffen — und bleibt damit auch weiterhin gebührenfrei.

Die Rollen lassen sich trotz fehlender Hülse schnell und einfach einsetzen und zeichnen sich durch eine ungewöhnlich hohe Kapazität aus. Sie sind besonders straff gewickelt, so dass sie — je nach Version — zwei bis viermal mehr Papier als herkömmliche Toilettenpapierrollen enthalten und gleichzeitig 65 Prozent weniger Stauraum benötigen. Dadurch ist nicht nur mehr Verbrauchsmaterial verfügbar, wodurch sich die Serviceintervalle verlängern, es erspart Betreibern auch die staatlich verordneten Zusatzkosten.

Ab Januar 2015 erweitert Tork das Sortiment zudem um ein neues, hülsenloses Kleinrollen Toilettenpapier, mit dem ebenfalls keine Gebühren durch die neue Verpackungsverordnung anfallen. Darüber hinaus verfügen die Rollen über eine ebenso große Öffnung wie normale Kleinrollen, wodurch sie auch auf die meisten herkömmlichen Toilettenpapierhalter passen und an kein System gebunden sind.

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert