Ein Hotelfoto sagt mehr als 1000 Worte
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Ein Hotelfoto sagt mehr als 1000 Worte

11.03.2010 | Photodesign Friedrich
Profibilder von verhelfen zu mehr Umsatz – Aktuelles Beispiel: Comfort Hotel München-Ost
Comfort Hotel München Ost — Fotos der Hotelfotografin Stefanie Friedrich setzen das Businesshotel gekonnt in Szene (Foto: Stefanie Friedrich)
Comfort Hotel München Ost — Fotos der Hotelfotografin Stefanie Friedrich setzen das Businesshotel gekonnt in Szene (Foto: Stefanie Friedrich)
Mehr Fotos, bessere Fotos, aktuelle Fotos: Dieser Dreisatz ist heutzutage die Erfolgsformel für den Onlinevertrieb in der Hotellerie. „Der Kunde sucht ein Hotel hauptsächlich aufgrund der gezeigten Fotos aus. Er trifft emotionale Kaufentscheidungen, die durch aktuelle und schöne Bilder positiv unterstützt wird“, sagt Nadja Bäder, Marketingleiter vom Choice Hotels International in Deutschland.

Am Beispiel des Comfort Hotels München Ost (www.comfort-hotel-muenchen.de/) veranschaulicht sie, dass die alte Weisheit „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ an Bedeutung nichts eingebüßt hat. Die Profibilder von Hotelfotografin Stefanie Friedrich haben bereits kurz nach der Veröffentlichung die Zimmernachfragen in dem Businesshotel deutlich nach oben schnellen lassen.

Gerade im Onlinevertrieb ist es eine Kunst, das eigene Hotel aus der Masse abheben zu lassen. „Im leicht möglichen, direkten Vergleich muss man sich vom Mitbewerber abheben, um gebucht zu werden. Dabei helfen gute Fotos“, so Bäder. Gerade nach Renovierungen oder Erweiterungen müssen aktuelle Hotelfotos erstellt werden, um zu „verkaufen“. „Selbst wenn man einige gute Fotos des Hotels hat, könnten diese veraltet sein und die Wirklichkeit nicht mehr widerspiegeln“, warnt Bäder.

Auch die Anzahl der Hotelfotos ist wichtig geworden. In den führenden Vertriebsplattformen – und der Hotelwebsite – können mehr Fotos als noch vor Jahren publiziert werden: als „Appetizer“, als Bilderschau oder einfach als Illustration zu aktuellen Arrangements. „Die Fotosession im Comfort Hotel München Ost ist ein perfektes Beispiel dafür, wie man selbst in der Voreröffnungsphase erfolgreich arbeiten kann, so dass die Fotos von Musterzimmern und öffentlichten Hotelbereichen pünktlich zum Soft Opening vorlagen“, berichtet Hotefotografin Stefanie Friedrich.

Das Budget für ein Hotel-Fotoshooting beginnt bei 1.000 Euro. Aus hunderten Fotos werden schließlich 30 bis 50 Motive herausgesucht, die vom Hotel fünf Jahre lang uneingeschränkt genutzt werden. Zudem bietet Stefanie Friedrich gemeinsam mit Grafikpartnern die Erstellung von Hotelprospekten an.

Stefanie Friedrich ist Diplom-Fotografin mit eigenem Studio in München und hat sich u.a. auf Hotellerie und Tourismus spezialisiert. Zu ihren Kunden zählen mittelständische Betriebe wie z.B. das Berghotel Zirm in Olang (Südtirol) oder Choice Hotels Europe. Als Diplom- Marketingwirtin bietet sie zusätzlich viele Jahre Erfahrung in Marketing- und Verkaufsprojekten.


Für Rückfragen:
Stefanie Friedrich

Tel. +49 (0)89 44 21 88 99
Mobil +49 (0)172 80 86 417
studio@photodesignfriedrich.de">studio@photodesignfriedrich.de

Links