Videos sind dazu bevorzugte Medium im Netz
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Videomarketing wird für die Hotelbranche zum unverzichtbaren Werkzeug

29.08.2018 | netpadrino.com

Das Videomarketing ist für die Hotelbranche schon jetzt von entscheidender Bedeutung. Sein Gewicht wird künftig aber noch zunehmen. Entscheidend ist die Rolle des Internets. Schon 2014 nutzten 66 Prozent der Reisenden das Netz, um ihren Trip zu planen. Dieser Wert ist seit damals kontinuierlich gestiegen und wird weiterklettern. Als Beleg hierfür sei daran erinnert, dass das Online-Vergleichsportal trivago inzwischen kleinen Hoteliers Marketing Wettbewerbsanalyse-Tools zur Verfügung stellt, damit sich diese im Netz besser behaupten können

Videos machen allen Spaß und vermarkten sich auch noch wie von selbst
Videos machen allen Spaß und vermarkten sich auch noch wie von selbst

Videos sind dazu bevorzugte Medium im Netz

Videos rücken vor diesem Hintergrund zwangsläufig in den Fokus. Sie sind das mit Abstand bevorzugte Medium im Netz. 80 Prozent der Nutzer möchten lieber einen Clip sehen als einen Text lesen. Schon 2016 nahmen Videos 73 Prozent des gesamten Internet-Traffics ein. Bis 2021 soll dieser Wert auf 82 Prozent klettern, prognostiziert "Cisco". Für das Marketing ist dieser Trend sogar ein Glücksfall. Die Menschen können sich an 20 Prozent von dem erinnern, was sie hören und an 30 Prozent von dem, was sie sehen. Sie sind allerdings in der Lage, sich an 70 Prozent von dem zu erinnern, was sie sehen und hören. Video-Botschaften hallen nach. Hotels können dies besonders gut ausnutzen.

Videos schaffen Vertrauen - gerade bei ausländischen Kunden

Videos von Restaurants, den Zimmern und weiteren Angeboten erzeugen großes Vertrauen. Es geht deutlich darüber hinaus, was Texte und Bilder leisten können. Dies gilt für alle Kunden. Insbesondere ausländische Gäste schätzen die entsprechende Möglichkeit jedoch sehr, weil Sprachbarrieren auf diese Weise keine Rolle spielen. Sie sehen, was sie erwartet. Technische Möglichkeiten wie beispielsweise 360 Grad Videos vermitteln einen realistischen Eindruck und sind zugleich unterhaltsam. Zu beachten ist allerdings, dass das Storytelling und die Umsetzung nach Möglichkeit aus einer Hand geschehen sollte, damit die Botschaften konsistent sowie zielgruppengerecht erscheinen und sich problemlos in die Unternehmenskommunikation integrieren lassen.

Unterhaltsame Videos verbreiten sich von selbst

Unterhaltsames Marketingvideos verbreiten sich zudem über die Social Media von selbst. 76 Prozent der Nutzer von sozialen Netzwerke teilen Clips, die sie unterhaltsam fanden. Dies führt zu mehr Traffic und einem größeren Interesse an dem gezeigten. In letzter Konsequenz wird so auch der Return of Investment (ROI) erhöht. Für Videos liegt dieser schon jetzt bei 52 Prozent und damit über allen anderen Medien.

Videos gehen hervorragend mit anderen Marketingmaßnahmen Hand in Hand

Viele Hoteliers nutzen Werbemaßnahmen wie das Bewertungsmarketing oder Email-Marketing. Videos fügen sich hier hervorragend an. Beispielsweise steigen die Klickraten bei Mail-Newslettern um durchschnittlich 96 Prozent, die ein Video enthalten. Videos können zudem gute Bewertungen flankieren und zeigen, dass es sich um authentische Einschätzungen handelt.

Andere Presseberichte