Mehr Vielfalt: IMEX-Wild Card setzt Newcomer der internationalen MICE-Branche in Szene
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Mehr Vielfalt: IMEX-Wild Card setzt Newcomer der internationalen MICE-Branche in Szene

13.01.2010 | C&C Contact&Creation
Uganda, ein isländisches Konferenzzentrum und ein französischer Alpenort präsentieren sich kostenfrei auf der IMEX 2010
Frankfurt am Main, 11. Januar 2010. Das Land Uganda, das neue Hof Conference and Cultural Centre in Island sowie der traditionelle Alpenort Morzine in Frankreich haben die Chance, kostenfrei unter dem Dach des IMEX Wild Card-Pavillons aufzutreten, wenn die Messe vom 25. bis zum 27. Mai 2010 zum achten Mal auf dem Gelände der Messe Frankfurt ihre Tore öffnet.

Die drei Tagungsziele, die noch nie zuvor als Aussteller auf einer internationalen Messe der MICE-Branche (Meetings, Incentives, Kongresse und Events) präsent waren, sind die Gewinner der internationalen Wild Card für die IMEX - incorporating Meetings made in Germany - the worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events.

Das Wild Card-Programm ist Teil der IMEX-Aktivitäten, mit denen die Messe Wachstum und Entwicklung in der globalen MICE-Branche stärken möchte. Das Programm belohnt das Engagement der neuen Destinationen, sich Zugang zum internationalen Meeting-Markt zu verschaffen - eine schwierige Aufgabe auch für Länder oder Orte, die als Urlaubsgebiete bereits gut etabliert sind.

Ray Bloom, Chairman der IMEX Group, erklärt: Viele neuere Destinationen verfügen über eine gute Reise- und Beherbergungs-Infrastruktur und haben bereits Erfolg im Urlaubssektor. Das Wild Card-Programm bietet ihnen nun die ideale Plattform, um ihre Marketing-Aktivitäten auf die MICE-Branche zu konzentrieren - ohne finanzielles Risiko und mit der wertvollen Chance, sich vor Tausenden hochqualifizierter Einkäufer präsentieren zu können. Der Stand auf dem IMEX-Pavillon bietet dazu einen professionellen Rahmen.

Jeder der diesjährigen Gewinner profitiert von einem Paket, das neben der kostenfreien Ausstellungsfläche auch ermäßigte Flüge und freie Unterbringung in Frankfurt umfasst. Das IMEX-Projektteam unterstützt und berät die drei IMEX-Neulinge darüber hinaus das ganze Jahr über bei ihren Marketing-Aktivitäten.

Von afrikanischer Wildnis bis zum alpinem Luxus: die Gewinner
Die Great Lakes Safaris of Uganda im Osten Afrikas legen bei ihrem Eintritt in den MICE-Markt den Schwerpunkt auf jüngste Verbesserungen bei der Infrastruktur, wie zum Beispiel Flugverbindungen und Straßen in der Region. Zudem erweitern eine Reihe neuer Hotels - sowohl in städtischen Gebieten als auch in den Nationalparks - die Möglichkeiten für Business und Kommunikation in Uganda. Das Unternehmen selbst bietet maßgeschneiderte Safaris mit Wanderungen auf den Spuren von Gorillas und weiteren Primaten sowie einer Auswahl anderer Erlebnisse rund um die Beobachtung von Wildtieren.

Der französische Ort Morzine (vertreten durch das Ski-Unternehmen Chillypowder) verfügt ab Mai 2010 über Konferenz- und Meeting-Einrichtungen im Hotel au Coin du Feu. Das Angebot in Morzine reicht von einem hochwertigen kulinarischen Angebot über Shopping bis hin zu zahlreichen Outdoor-Aktivitäten. Das alpine Tourismuszentrum liegt 1,5 Stunden vom Genfer Flughafen entfernt und ist mit dem Auto von der Schweiz und Italien aus gut erreichbar. Das Hotel bietet 19 luxuriöse Zimmer, eine Tiefgarage und eine große Terrasse. Chillypowder betreibt hier zudem eine Reihe von Ski-Chalets mit Luxus-Verpflegung.

Das neue Hof Conference and Cultural Centre in der Stadt Akureyri im Norden Islands öffnet voraussichtlich im August 2010. In zwei großen Sälen wird das Zentrum Platz für bis zu 500 beziehungsweise rund 200 Konferenzteilnehmer bieten. Zehn Restaurants mit Sitzkapazitäten für bis zu 1.500 Gäste werden innerhalb von fünf Minuten zu Fuß vom Konferenzzentrum aus erreichbar sein. Ein zweites Konferenzzentrum ist im Universitätsviertel, fünf Minuten vom Stadtzentrum entfernt, geplant.

Mehr Informationen über die IMEX-Wild Card-Gewinner 2010 stehen unter http://www.imex-frankfurt.com/wildcard.html bereit.

Die Gewinner der deutschen Wild Card sind die Asisi Visual Culture GmbH und die Initiative Meeting Point Trier. Sie dürfen sich kostenfrei auf dem Deutschlandstand des GCB German Convention Bureau e.V. bei der IMEX 2010 präsentieren.

Die achte IMEX - incorporating Meetings made in Germany, the worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events findet vom 25. bis 27. Mai 2010 in Halle 8 der Messe Frankfurt statt. Auf der IMEX 2009 informierten sich rund 8.902 Besucher aus rund 100 Ländern über das Angebot der 3.500 Aussteller aus 157 Ländern. Die IMEX wird organisiert von Ray Bloom und Paul Flackett in Zusammenarbeit mit dem GCB German Convention Bureau e.V. Die Messe integriert Meetings made in Germany des GCB. Neben dem attraktiven Aussteller-Angebot bietet die IMEX ihren Besuchern auf der Messe auch ein umfangreiches, kostenfreies Begleitprogramm. 2009 fanden 70 Workshops, Foren, spezielle Themen-Pavillons und verschiedene Initiativen statt.

Unter  http://www.imex-frankfurt.de können sich Besucher ganzjährig über die Aussteller informieren und Kontakt aufnehmen. Ergebnisse zahlreicher Branchenstudien sind unter http://www.imex-frankfurt.com/dataexchange.html online abrufbar. Folgende Auszeichnungen hat die IMEX seit ihrer Gründung erhalten: AEO (Association of Exhibition Organisers) Award 2006 für die & Best Trade Show, AEO Award 2005 für die Best Visitor Experience - Trade Show Quorum Award 2003 für den Best International Event. Im Jahr 2009 war die Messe außerdem für den AEO Sustainable Initiative of the Year-Award sowie den UFI Best Innovative Web-based Application for Exhibitor-Award nominiert.

Die IMEX Group hat im Oktober 2009 die IMEX America - America's worldwide exhibition for incentive travel, meetings and events ins Leben gerufen. Die neue Messe wird erstmals vom 11. bis zum 13. Oktober 2011 im Sands Expo and Convention Center in Las Vegas stattfinden.

Weitere Informationen zur Messe, alle IMEX-Pressemeldungen sowie Fotomaterial unter www.imex-frankfurt.de oder Informationen zum strategischen Partner GCB German Convention Bureau e.V. unter http://www.gcb.de.