ITB Berlin 2010: Anmeldestand stabil auf Vorjahresniveau (Messe Tourismus)
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

ITB Berlin 2010: Anmeldestand stabil auf Vorjahresniveau (Messe Tourismus)

29.01.2010 |
Global Player wie Fraport, United Airlines und Sabre Travel Network wieder auf der ITB Berlin zurück – Wachstum von Marktsegmenten spiegelt Entwicklung der Reiseindustrie wieder
Berlin, 28. Januar 2010. Mit einem hervorragenden Buchungsstand bestätigt die ITB Berlin ihre Stellung als führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. In den 26 Messehallen unter dem Funkturm präsentieren vom 10. bis 14. März insgesamt rund 11.000 ausstellende Unternehmen und Organisationen aus mehr als 180 Ländern und Regionen ihre Angebote und Neuheiten. Über 110.000 Fachbesucher werden erwartet, um sich auch in diesem Jahr wieder über die gesamte touristische Produktpalette zu informieren. Im Fokus steht das Partnerland Türkei, das die Eröffnungsfeier am 9. März und zahlreiche interessante Angebote für Fachbesucher und das private Publikum präsentieren wird.

David Ruetz, Senior Manager der ITB Berlin: „Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat in sämtlichen Urlaubsländern rund um den Globus und bei allen Urlaubsformen deutliche Spuren hinterlassen. Vor diesem Hintergrund ist die ITB Berlin als Netzwerk-Plattform und Marketing-Instrument für Aussteller und Fachbesucher wichtiger denn je. Als Leitmesse der globalen Reiseindustrie ist sie ein zuverlässiges Konjunkturbarometer für die Branche.“

Neue Aussteller und viele Wiederkehrer
Rund sechs Wochen vor Messebeginn meldet die ITB Berlin einen eindrucksvollen Anmeldestand, der stabil das Vorjahresniveau halten kann. Mehr noch: Bedeutende Unternehmen wie Fraport und United Airlines kehren dieses Jahr auf die ITB Berlin zurück. Auch im Segment Travel Technology sind nach mehrjähriger Abstinenz Sabre Travel Network und Dolphin Dynamics wieder vertreten. Ebenso werden sich eine ganze Reihe neuer Aussteller den Fachbesuchern und dem Publikum präsentieren. Beachtlich sind die Zuwachsraten aus dem asiatischen Raum. Unter dem Dach der komplett neuen Halle 7.2b werben die „Central and Innerasian Countries“ (CIA) für diese landschaftlich und kulturell hoch interessanten und schönen Destinationen. Neue Privataussteller aus Vietnam wie Ami Tourist, Footprint Vietnam Travel (sie waren auch Aussteller auf der ITB Asia), Fusion Management und die neue Region Wuxi/China sind in der Asien-Halle (26) erstmals ebenso mit eigenem Stand vertreten wie Garuda Indonesia. Thailand und Indonesien haben ihre Standflächen stark vergrößert.

Afrika zeigt sich auf der touristischen Landkarte als boomender Kontinent. Dementsprechend sind auch die Afrika-Hallen 20/21 komplett ausverkauft. Sansibar, Gambia sind wieder dabei und Djibouti präsentiert erstmals seit 1991 seine Angebote. Ebenso herrscht für die vollständig ausgebuchte Indien-Halle (5.2b) immer noch eine große Nachfrage. Kerala hat seine Ausstellungsfläche noch einmal vergrößert. Erstmals ist das Rajasthan Tourism Board mit eigenem Gemeinschaftsstand für die Region vertreten.

Die weiterhin steigende Zahl von Reisenden in die USA spiegelt sich auch bei den amerikanischen Ausstellern wider. Neu im Discover America Pavillion (Halle 2.1) sind Apache Spirit Ranch, EOV Group, Myrtle Beach SC und Vantage Hospitality. Alaska und Continental Airlines zeigen verstärkt Flagge und haben ihre Standflächen um mehr als das Doppelte erweitert. Eine Premiere auf der ITB Berlin feiert das Segment Gay and Lesbian-Travel in Halle 2.1.

Wachstum bei Luxus und Low-Budget, Ausbildung und Travel Technology
Zu den wachsenden Bereichen auf der ITB Berlin gehören sowohl Anbieter im Segment als auch neue Aussteller bei den Kreuzfahrten und Hotel-Resorts in der Karibik, als auch das Segment Economy Accomodation. Abenteuerreisen rücken immer mehr aus ihrer Nische. Im Bereich Adventure Tourism präsentieren sich die afrikanischen Länder Gabun, Benin, Senegal, Ecuador und Ägypten mit einem zweiten Stand.

Dass das Segment Ausbildung auf der ITB Berlin immer wichtiger wird, zeigt die lange Warteliste für die Halle Training and Employment in Tourism (5.1). Speziell bei internationalen Ausstellern besteht eine hohe Nachfrage. Neu in diesem Jahr sind Russland, Großbritannien und Polen. Die starke Präsenz neuer Aussteller in den Travel Technology Hallen (8.1 und 6.1) unterstreicht die Rolle der ITB Berlin auch als Gradmesser für neue Technologien und Software in der Touristik. Erstmals eine eigene Plattform bietet die ITB Berlin international tätigen Unternehmen im Bereich Mobile Travel Services in Halle 7.1c.

Alle Aussteller der ITB Berlin, ihre Kontaktdaten und Angeboten sind unter www.itb-berlin.de im Virtual Market Place zu finden. Der Virtual Market Place dient auch als Online-Katalog. Die Daten werden permanent aktualisiert und ergänzt.

Lesen Sie mehr über die ITB Berlin HIER

ITB Berlin
Astrid Ehring
Pressereferentin
Messedamm 22
14055 Berlin

Tel.:+ 4930 3038-2275
Fax: + 4930 3038-2141
ehring@messe-berlin.de">ehring@messe-berlin.de