heimtextil: SOBRIETY - Rückbesinnung auf Wesentliches und Tradition
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

heimtextil: SOBRIETY - Rückbesinnung auf Wesentliches und Tradition

26.10.2010 | Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Die Abgrenzung von saisonalen, kurzlebigen Trends gegenüber Beständigem von Wert illustriert das Trendthema Sobriety
Quelle - Doubleface by Florian Hauswirth for Postfossil photography by Nici Jost
Quelle - Doubleface by Florian Hauswirth for Postfossil photography by Nici Jost
Hintergrund des geänderten Konsumverhaltens ist, dass die Verbraucher in den letzten Jahren ein ethisches Selbstverständnis und konkrete Anforderungen an Qualität und Service aufgebaut haben, die sie auch in finanziell schwierigeren Zeiten beibehalten wollen. Geändert wird das Kaufverhalten, nicht der Standard.

Die neue Konsumlandschaft ist geprägt von Qualität, Langlebigkeit, Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit. Eine neue Generation von Designern erkundet hierzu vergessene Fertigkeiten, traditionelle Handwerkskünste leben wieder auf. Dies geht mit dem wachsenden Wunsch der Verbraucher einher, mehr über Herstellung und Hersteller zu erfahren.

Die Trendausprägung Serenity verdeutlicht, dass Konsumenten, während sie ihren Lebensstil überdenken, Produkte suchen, zu denen emotionale Verbindungen aufgebaut werden können.

New School interpretiert klassisches Design der 1950er Jahre neu, während Classic Modernity den Stil spiegelt, der für Ehrlichkeit, Qualität und Beständigkeit steht und Nostalgie sowie Authentizität hervorruft.

Minimal Luxury befriedigt das Bedürfnis nach reinem, cleanem und einfachem Design und steht für anmutige, zeitlose Ästhetik.

FILM: Alle Facetten der Trendrichtung SOBRIETY


Kontakt:

Messe Frankfurt Exhibition GmbH
Marketingkommunikation Presse/PR/Internet
Konsumgütermessen
Ludwig-Erhard-Anlage 1
60327 Frankfurt am Main, Germany

Telefon +49 69 75 75-59 43
Telefax +49 69 75 75-67 57
mailto:sandra.kress@messefrankfurt.com