SCHLUSSBERICHT: „Alles für den Gast-Herbst 2010” in Salzburg: Glanzvolle Festspiele der Gastronomie und Hotellerie
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

SCHLUSSBERICHT: „Alles für den Gast-Herbst 2010” in Salzburg: Glanzvolle Festspiele der Gastronomie und Hotellerie

20.11.2010 | Reed Exhibitions Messe Salzburg
41. Ausgabe der führenden Gastronomie-Fachmesse im ganzen Alpen-Adria-Donau-Raum mobilisierte mehr als 45.000 Fachbesucher aus ganz Österreich und den Nachbarländern +++ Rund 700 Aussteller aus acht Staaten im vollständig ausgebuchten Messezentrum Salzburg +++ „Trend-Lounge“ in der SalzburgArena +++ Erfolgreicher „Social Media Day“ +++ NEU im Frühjahr 2011: „HOTEL & GAST Wien“ in der Messe Wien +++
„Sie ist mit 41 Jahren jung, dynamisch, innovationsstark und zugkräftig, kurzum am Höhepunkt ihrer Attraktivität.“ Wenn Dir. Johann Jungreithmair, CEO von Veranstalter Reed Exhibitions Messe Salzburg derart ins Schwärmen gerät, dann muss es sich wirklich um etwas ganz Besonderes handeln. Die Rede ist von der 41. „Alles für den Gast-Herbst“, die zwischen 6. und 10. November 2010 im Messezentrum Salzburg einmal mehr ihre nationale und internationale Vorreiterrolle und damit auch große Bedeutung für die Branche unterstrichen hat.

In der Tat präsentierte sich die Internationale Fachmesse für die gesamte Gastronomie und Hotellerie „Alles für den Gast-Herbst auch diesmal als der absolut führende und innovationsstarke Fachmesse-Event der Branche im Donau-Alpen-Adria-Raum und Österreichs einzige Gastronomie- und Hotellerie-Fachmesse von internationalem Rang. Rund 700 Aussteller aus acht Ländern stellten im bis auf den letzten Quadratmeter ausgebuchten Messezentrum Salzburg auf einer Belegfläche von insgesamt 43.500 Quadratmetern die neuesten Trends, unzählige Innovationen sowie aktuelle Produkte und Programme der Gastronomie und Hotellerie vor. Auch die Besucherbilanz erbrachte mit exakt 45.120 Fachbesuchern, davon gut ein Viertel aus dem benachbarten Ausland, einmal mehr ein absolutes Spitzenresultat, das nahe am „all-time-high“ lag.

Fachmessewesen: starke Impulse für Salzburgs Wirtschaft
Dieser Ansturm hat für Salzburgs Fremdenverkehrsbilanz, noch dazu in der touristischen Nebensaison, einen erheblichen Impuls beschert: „Wir haben ausgerechnet, dass die ‚Alles für den Gast-Herbst 2010‘ den Beherbergungsbetrieben der Stadt und des Umlandes rund 25.000 zusätzliche Nächtigungen gebracht hat“, rechnet Reed Exhibitions-Chef Dir. Johann Jungreithmair vor, „Hinzu kommen die von uns schwer quantifizierbaren Impulse auf die tourismusnahen Dienstleister, vom Taxigewerbe über die Restaurantbetriebe bis hin zum Einzelhandel beispielsweise in der Altstadt.

So wie die ‚Alles für den Gast‘ hat erst recht das gesamte Messewesen enorme positive Auswirkungen auf die Wirtschaft Salzburgs. Deshalb ist es richtig und unerlässlich, dass die Messezentrums-Eigentümer, Stadt, Land und Wirtschaftskammer Salzburg, wie sie es mit dem aktuellen Bauprogramm tun, laufend in die Modernisierung und Aufrechterhaltung der internationalen Konkurrenzfähigkeit des Messezentrums investieren und damit Salzburgs Status als Fachmesse-Hauptstadt Österreichs sicherstellen“.

Branchenbarometer „Alles für den Gast–Herbst“ vermittelt erfreuliches Konjunkturbild
Den Messeverlauf der „Alles für den Gast-Herbst 2010“ selbst bezeichnet Dir. Johann Jungreithmair „als überaus erfolgreich und zufriedenstellend, bei Ausstellern wie Fachbesuchern war die Stimmung sehr, sehr positiv. Die Branche zeigte sich wieder innovations- und investitionsfreudig und blickt voller Aktivität und Zuversicht in die Zukunft“. Im Zuge der Fachbesucherbefragung durch ein unabhängiges externes Marktforschungsinstitut äußerten sich 71,1 Prozent mit der gegenwärtigen wirtschaftlichen Entwicklung ihrer Branche sehr zufrieden bzw. zufrieden, bezüglich der Einschätzung der absehbaren Zukunft (nächsten zwölf Monate) rechnen fast ebenso viele (65,8 %) mit einer weiteren Verbesserung.

Ausstellerstimmen zum positiven Messeverlauf
Aussteller wie Dipl.-Betriebswirt Dominic Ehrenberger, Geschäftsführer der Lohberger Heiz- und Kochgeräte Technologie GesmbH, bestätigen diese Einschätzung: „Wir sind mit dem Messeverlauf sehr zufrieden und haben auch von unseren Partnern eine gute Resonanz bekommen. An den stärksten Messetagen hatten wir bis zu 25 Gastköche bei uns, darunter Sterneköche wie Eckart Witzigmann, Heinz Winkler oder Mike Süsser.“

Für Prok. Thomas Gstaltmaier, Gastronomie-Verkaufsleiter der Stiegl Getränke & Service GmbH & Co. KG, stellt die „Alles für den Gast Herbst“ ein wichtiges Tool für den Kundenkontakt dar: „Nur bei so einem Event schafft man diese Vielzahl an Kontakten in so wenigen Tagen. Für uns ist die Messe auch eine wichtige Plattform für neue Produkte und ein Netzwerk, wo man Branchenkollegen trifft. Salzburg ist in diesen Tagen die Drehscheibe Österreichs.“

Auch Mag. Herbert J. Koll, Geschäftsführender Gesellschafter der Koll Ges.m.b.H. & Co. KG, bekennt sich „ganz klar zur ‚Alles für den Gast Herbst‘ als wichtigste Kontaktmöglichkeit für die Branche. Sie ist unumgänglich für den persönlichen Kontakt und als Anlaufstelle für alle Stammkunden aus Österreich und Bayern“.

Ebenfalls sehr zufrieden äußerten sich die Aussteller in der direkt angedockten SalzburgArena. Als geradezu ideal bezeichnet Alois Gasser, Leiter des Teams Inspiration der Wiberg GmbH, die Positionierung in der SalzburgArena: „Der Mix hier ist sehr gelungen. Wir sind sowohl mit der Frequenz als auch der Qualität der Fachbesucher sehr zufrieden. Wir nützen die ‚Alles für den Gast Herbst‘ in Salzburg für unsere internationalen Kontakte – neben Kunden aus Österreich, Süddeutschland und Norditalien konnten wir Besucher aus Tschechien, Slowenien und sogar aus Finnland und Griechenland bei uns am Stand begrüßen.“

Highlight SalzburgArena mit „Trend-Lounge“
Dass die „Trend-Lounge“ im 1. Stock der SalzburgArena ein besonders qualitätsorientiertes Publikum anlockt, bekräftigt Thomas Ruhl, Geschäftsführer von Edition Port Culinaire: „Für uns als Edition am Top End des kulinarischen Marktes wird der österreichische Markt aufgrund der stark positiven Entwicklung im Bereich Haute Cuisine immer wichtiger. Die ‚Alles für den Gast Herbst‘ ist aber für uns auch eine wichtige Plattform im Hinblick auf den süddeutschen Markt.“ Begeistert äußerte sich Udo Walter, Geschäftsführer der Patisserie Walter GmbH: „Die ‚Trend-Lounge‘ ist ein sehr schöner Rahmen für uns, wir würden nicht mit einem Stand in einer der Hallen tauschen wollen.“

Die SalzburgArena war am dritten Messetag (Montag, 8. November) bereits zum neunten Mal Schauplatz des „Treffens der Gourmetköche“ am Stand von Menu System. Als kulinarischer Gastgeber fungierte dieses Mal Christian Domschitz vom Wiener Restaurant Vestibül. Zahlreiche Spitzenköche waren seiner Einladung gefolgt, unter ihnen Thomas Walkensteiner (Hotel Schloss Fuschl) und Mario Kaltenbacher (Restaurant Schmederer, Salzburg). Auch andere Kochstars wie Werner Matt, Christian Übeleis, Florian Trabitsch, Eckart Witzigmann, Jörg Wörther und Johannes Brandstätter gaben sich an diesem Tag ein Stelldichein.

Neu auf der „Alles für den Gast–Herbst“-Agenda: Soziale Netzwerke und Plattformen
Einen neuen Akzent setzte Reed Exhibitions mit dem „Social Media Day“, der gemeinsam mit der Wirtschaftskammer Salzburg und der Agentur „ncm.at“ veranstaltet wurde. Dieser Vormittag bot eine hochkarätige Vortragsreihe rund um den Einsatz und die Bedeutung von sozialen Netzwerken in Gastronomie, Hotellerie und weiteren touristischen Wirtschaftssegmenten. Dass das Thema Aktualität besitzt beweist auch die Teilnehmerzahl: Insgesamt rund 200 Unternehmer bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahmen das Angebot begeistert an. „Die ‚Alles für den Gast-Herbst’ als jährlicher Treffpunkt vieler Touristiker bietet die perfekte Möglichkeit für den Austausch an Erfahrungen und die Präsentation von Trends. Der diesjährige Erfolg der Social Media Vorträge der anwesenden Experten hat gezeigt, wie wichtig es ist, die Trends im Online-Bereich zu besprechen, die Bedeutung für die Zukunft des Tourismusmarktes darzulegen und die Umsetzung der Inhalte klar verständlich zu vermitteln“, bestätigt Michael Mrazek, Geschäftsführer von „ncm.at“.

Wie wichtig dieser Bereich für die Gastronomie und Hotellerie bereits ist, lässt sich auch anhand der Resultate der Fachbesucherbefragung ersehen. Gernot Blaikner, Leiter Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions Messe Salzburg: „Bereits 43,7 Prozent der Befragten gaben an, dass sie soziale Netzwerke und Plattformen im Rahmen ihrer Unternehmensaktivitäten nutzen. Dabei werden vor allem die Möglichkeiten der Informationsvermittlung an Kunden, der Gewinnung neuer Kunden und des Imageaufbaues als besonders vorteilhaft angesehen.

Des Weiteren gilt das Interesse, um nur noch signifikant häufig genannte andere Optionen zu nennen, der Platzierung spezieller Angebote, dem Networking innerhalb der Branche, der Suche nach Informationen für das eigene Unternehmen, der Suche spezieller Angebote und dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen. Man muss kein Prophet sein, um festzustellen, dass die Relevanz sozialer Netzwerke für die Kommunikationsarbeit der Gastronomie und Hotellerie in Zukunft noch deutlich zunehmen wird – das Thema bleibt auf der Tagesordnung.“

Besucherbefragung: erneut Bestnoten
Um bei der Besucherbefragung zu bleiben: deren Ergebnisse unterstreichen gleichfalls den hoch erfreulichen Verlauf der „Alles für den Gast–Herbst 2010“. Messeleiter Arne Petersen zitiert gerne aus den Befragungswerten: „Es zeigten sich gut neun von zehn Befragten mit der Messe insgesamt sehr zufrieden (Schulnoten 1 u. 2; plus 3 = 99 %), nahezu alle (96,3 %) meinten, die Messe weiterempfehlen zu wollen; sieben von zehn Befragten (72,9 %) erklärten, vom Messebesuch sehr profitiert zu haben, und 92,9 Prozent qualifizierten die angebotene Produktpalette als vollständig.“

Im Mittelpunkt des Interesses (Mehrfachnennungen möglich) der Fachbesucher stand traditioneller Weise der Themenbereich Nahrungs- und Genussmittel/Getränke, gefolgt von den Ausstellungsbereichen Groß- und Kleingeräte, Hotel- und Gastronomiekonzepte, Einrichtung: Hotel, Bar, Restaurant, Discothek etc., Ausstattung: Accessoires, Hoteltextilien, Porzellan, Glas etc., Großküchenausstattung, Betriebshygiene sowie Convenience/Tiefkühlprodukte und –technik. Die Entscheiderquote (ausschlaggebend/mitentscheidend) war mit 69,2 Prozent (plus beratend = 91,4 %) wiederum hoch.

NEU: Mitfahrgelegenheit – ein ermutigender Starterfolg
Einen neuen Service hat Reed Exhibitions für jene Messebesucher gestartet, die nicht mit dem eigenen Pkw anreisen wollten bzw. konnten: Über die Messehomepage Alles für den Gast-Herbst/Mitfahrgelegenheit konnte die Online-Plattform www.mitfahrgelegenheit.at
angesteuert werden, um alternative Gelegenheiten für die An- und Abreise rund um den Messetermin zu finden. Von diesem Angebot machten rund 150 Messebesucher Gebrauch.

„Dies ist für einen erstmals angebotenen Service sowie angesichts der kurzen Vorlaufzeit ein beachtlicher Erfolg und freut doppelt, wenn man bedenkt, dass alleine diese 150 Messebesucher einen Minderausstoß von rund 2,5 Tonnen CO2 generiert haben, indem sie Mitfahrgelegenheiten nutzten. Daran wird deutlich, welches Potenzial in diesem Alternativmodell steckt. Wir werden dieses Angebot ab sofort auch bei allen anderen Reed-Messen in Österreich anbieten“, berichtet DI Reinhard Schlager, bei Reed Exhibtions projektzuständig.

NEU im Frühjahr 2011: „HOTEL & GAST Wien“ in der Messe Wien
Die Aktivitäten des Messeteams um Arne Petersen richten sich ab sofort nicht nur auf die 42. Ausgabe der „Alles für den Gast“ im November 2011, sondern zunächst ganz besonders auf den nächsten Frühjahrstermin. „Wir werden ab 2011 im Frühjahr nur mehr eine einzige, umfassende und Österreich weit ausstrahlende Fachmesse für die Gastronomie und Hotellerie veranstalten“, erinnert Dir. Johann Jungreithmair an die bereits erfolgte Ankündigung: „Diese Frühjahrs-Fachmesse wird im Jahresrhythmus alternierend in Wien und Salzburg stattfinden.“ Den Anfang macht vom 10. bis 13. April 2011 die neu konzipierte „HOTEL & GAST Wien“ in der Messe Wien, mit einem Schwerpunkt auf Hotellerie sowie einer Vielzahl an Highlights.

NEU: „VinAustria“ mutiert zu „VinAustria & FineFoodDays“
Im Sog dieser Neuausrichtung wird in Salzburg die publikumsoffene Fachmesse für Weine und Edelbrände, „VinAustria“, einen um den gesamten Bereich der hochwertigen Kulinarik erweiterten eigenständigen Auftritt erhalten. Als „VinAustria & FineFoodDays“ wird die Premiere dieses neuen Genießer-Treffpunktes für Westösterreich vom 11. bis 13. März 2011 im Messezentrum Salzburg stattfinden – und zwar zeitgleich mit der zugkräftigen „Automesse Salzburg“.


Weitere Informationen:
Reed Messe Salzburg GmbH
Am Messezentrum 6, Postfach 285
A-5021 Salzburg

Tel: +43 (0)662 4477-0
Fax: +43 (0)662 4477-4809
info@reedexpo.at">info@reedexpo.at