Schlussbericht Internorga 2011
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Schlussbericht Internorga 2011

24.03.2011 | Internorga/ Hotelier.de
Mehr als 100.000 Fachbesucher und 1.144 Aussteller kommen 2011 zur Messe. Veröffentlichte Zahlen 2010: 1105 Aussteller aus 28 Nationen standen mehr als 100 000 Besucher gegenüber. Messe Hamburg veröffentlicht auch 2011 keine genauen Besucherzahlen. Messe konstatiert Aufbruchstimmung im Außer-Haus-Markt - Aussteller sehr zufrieden – Investitionsbereitschaft höher - mit weniger Besuchern mehr Qualität im Verkauf

Schlußberichte der Internorga aus den Jahren 2013, 2012, 2011, 2010
Die Stimmung im Außer-Haus-Markt ist gut, die Investitionsbereitschaft  gestiegen und das Interesse an neuen Produkten und innovativen Ideen groß. Das sind die positiven Signale von der INTERNORGA 2011, die am Mittwoch nach sechstägiger Dauer auf dem Hamburger Messegelände ihre Tore schloss. Mehr als 100.000 Fachbesucher aus dem In- und Ausland informierten sich auf der 85. internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien über die Neuheiten, Konzepte und Komplettlösungen der ausstellenden Unternehmen.
 
Mit 1.144 Ausstellern aus 27 Ländern konnte die INTERNORGA eine Rekordbeteiligung verbuchen. Wegen der großen Nachfrage wurde erstmals eine zusätzliche Leichtbauhalle für den Bäckerei- und Konditoreibedarf errichtet. Außerdem wurde die Newcomers‘ Area für Neueinsteiger in den Außer-Haus-Markt nach ihrer erfolgreichen Premiere 2010 in diesem Jahr erweitert und internationaler.
 
Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC): „Unsere Aussteller berichten von ausgezeichneten Geschäften. Neue Akzente haben wir mit dem ersten INTERNORGA Zukunftspreis für Nachhaltigkeit und der erfolgreichen Premiere des INTERNORGA-Forums Schulcatering gesetzt, die vom Markt hervorragend aufgenommen wurden.“

So hat das erste INTERNORGA-Forum Schulcatering mit rund 350 Teilnehmern aus dem Stand weg alle Erwartungen übertroffen. Bernd Aufderheide: „Wir hatten mit der Hälfte der Teilnehmer gerechnet. Das große Interesse zeigt, dass wir mit dem Thema Schulverpflegung den richtigen Riecher zum passenden Zeitpunkt gehabt haben“.
 
Die Besucherumfrage der HMC durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut unterstreicht die große Bedeutung der INTERNORGA und ihr hohes fachliches Niveau. Mit rund 53 Prozent gehörte die Mehrheit der Fachbesucher der obersten Entscheidungsebene an. Die INTERNORGA hat ihren Ruf als qualifizierter Ordermarkt bestätigt. So erklärten rund 63 Prozent der Besucher, dass sie auf der Fachmesse bereits geordert hätten oder dies noch tun würden. Mehr als die Hälfte der Einkäufer ließ sich spontan von den Angeboten der Aussteller auf der INTERNORGA überzeugen und hat sich kurzfristig entschlossen zu ordern.
 
Ein positives Resümee ziehen auch der Ausstellerbeirat und der Veranstalterausschuss der INTERNORGA. Ralf Hübner, Vorsitzender Ausstellerbeirat, President Ware Wash ITW: „Das Konjunkturbarometer steigt spürbar und die Stimmung in sämtlichen Bereichen des Außer-Haus-Marktes ist sehr gut. Die Investitionsbereitschaft hat sich gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht.“ Rose Pauly, Vorsitzende Veranstalter-Ausschuss, Präsidentin DEHOGA Hamburg: „Das Klima hat sich merklich aufgehellt. Die Gastronomen und Hoteliers blicken optimistisch in die Zukunft und haben jetzt auch wieder die Mittel, um zu investieren.“
 
Stimmen der Aussteller:
Ingo Rainer, Leiter Marktkommunikation D-A-CH Rational: „Die INTERNORGA war für uns sehr erfolgreich und ist ihrem Ruf als Leitmesse gerecht geworden. Wir hatten viele hochwertige Gespräche und intensive Kontakte zu Entscheidern.“

Frank Höck, Vertriebsleiter Deutschland Blanco CS: „Wir waren angenehm überrascht von der überdurchschnittlich hohen Frequenz und Qualität der Besucher. Unsere Neuheiten wie der Bankettwagen und Peripherie-Geräte zu unserem mobilen Frontcooking-System sind durchweg auf positive Resonanz gestoßen.“

Wolfgang Hormann, Marketingleitung Dr. Oetker Food-Service: „Wir sind sehr zufrieden. Die Qualität der Fachgespräche war außerordentlich hoch.“

Max Boller, Geschäftsführer Nestlé Schöller: „Bei uns stand die kulinarische Inszenierung unserer Produkte im Mittelpunkt. Dafür ist die INTERNORGA die optimale Plattform. Die Qualität der Fachbesucher war sehr gut.“

Christian Strootmann, Sprecher des Vorstands BHS Tabletop: „Es war eine tolle Messe, die allen unseren Erwartungen entsprochen hat. Wir konnten zahlreiche hochkarätige Gesprächspartner und Fachbesucher aus mehr als 40 Ländern begrüßen.“

Ralf-D. Gnewkow, Mitglied der Geschäftsleitung Melitta SystemService: „Die INTERNORGA hat ihre Position als Leitmesse für den Außer-Haus-Markt bestätigt. Die Qualität der Fachbesucher war hoch und wir haben gute Umsätze erzielt.“

Frank Hilgenberg, Leiter Zentrales Marketing J.J.Darboven: „Die INTERNORGA war für uns ein voller Erfolg. Die Präsentation unserer neuen Komplettlösungen für die Gastronomie stieß auf großes Interesse. Auch die Resonanz auf unser Angebot an Bio-und Fairtrade-Produkten war sehr gut. Das Thema Nachhaltigkeit spielt weiter eine wichtige Rolle für unsere Kunden.“

Dr. Werner Wolf, Sprecher der Geschäftsführung Bitburger Braugruppe: „Für uns als Marktführer in der Gastronomie ist die INTERNORGA eine wichtige Dialog- und Präsentationsplattform. Von den Kunden, die unseren Messestand besucht haben, haben wir sehr positive Rückmeldungen zu unserer Anwesenheit erhalten.“

Andreas Hitzl, Gebietsverkaufsleiter Nord-Ost Erdinger Weißbräu: „Wir hatten viele interessante Kundengespräche und haben auf der INTERNORGA mit einer tollen Veranstaltung, zu der auch Franz Beckenbauer kam, den Startschuss für unsere Aktivitäten rund um das 125-jährige Bestehen unserer Brauerei gegeben.“

Axel Dahm, Vorsitzender der Geschäftsführung Gerolsteiner Brunnen: „Die INTERNORGA hat uns gute Geschäftskontakte und Gespräche mit Kunden aus dem Außer-Haus-Markt ermöglicht. Besonders erfreulich war die Resonanz auf die Gerolsteiner Office Line, unserem in Design und Technik weiterentwickelten Spendersystem für natürliches Mineralwasser."

Andreas Vogel, Geschäftsführer GEVA: „Unser Konzept, Unternehmen aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen eine Kommunikationsplattform zu bieten, ist voll aufgegangen. Alle unsere wichtigen Kunden sind unserer Einladung zur INTERNORGA gefolgt und wir sind mit der Qualität der Gespräche sehr zufrieden.“

Matthias Schorn, Verkaufsleiter Deutschland Voglauer hotelConcept:
„Die INTERNORGA ist sehr gut gelaufen. Die Stimmung in der Hotellerie ist gut und die Investitionsbereitschaft deutlich gestiegen. Mit unseren beiden neuen, provokanten Konzeptstudien haben wir viele Fachbesucher neugierig gemacht.“

Laura Bocchia, Marketing Costa Group: „Mit unserem ersten Auftritt auf der INTERNORGA sind wir äußerst zufrieden. Wir haben nur positive Reaktionen auf unsere Präsentation erhalten und konnten viele neue Kontakte vor allem zu Fachbesuchern aus Deutschland knüpfen. Das war für uns sehr wichtig, weil wir im deutschen Markt stärker präsent sein möchten.“

Stefan Gratzfeld, Leitung Marketing Korte Einrichtungen:
„Für uns war die INTERNORGA vom ersten Tag an sehr erfolgreich. In unserem neuen Konzept ,Living Bakery‘ haben sich Betriebe jeder Größe wiedergefunden. Außerdem hatten wir erstaunlich viele Kontakte zu Fachbesuchern, die mit uns kurzfristig Projekte umsetzen möchten.“

Edgar Blank, Verkaufsleiter Handwerk Nord Martin Braun Backmittel und Essenzen:
„Wir haben auf der Messe alle Zielgruppen erreicht. Die Backbranche befindet sich im Wandel und unsere Konzepte, mit denen wir Veränderungsprozesse anstoßen, sind sehr gut angekommen.“

Hubert Grevenbrock, Geschäftsführer Grevenbrock Kältetechnik: „Für uns lief die INTERNORGA so gut wie noch nie. Der neue Standort in der Halle B6.1. hat uns hervorragend gefallen. Das war eine wirklich gute Idee der Messeleitung.“

Erich Kienle, Inhaber Innoprax AG, Meggen/Schweiz:
„Wir haben unser Produkt Shakeria, einen innovativen Milkdrink im Shaker, in der Newcomers’ Area optimal präsentieren können. Die Qualität der Gespräche war außerordentlich gut und ich konnte mit allen für uns wichtigen Zielkunden aus den Bereichen Convenience Stores, Tankstellen und Gastronomie sprechen. Überrascht hat mich auch das Interesse aus dem Ausland, insbesondere aus Russland.“

Gretel Weiß, Organisatorin Internationales Foodservice Forum: „Das Internationale Foodservice Forum hat sein 30. Jubiläum mit Spitzenprogramm und Rekordbeteiligung begangen. Wir konnten rund 1.700 Teilnehmer aus mehr als zwölf Ländern begrüßen.“
 
Zu den Höhepunkten des Rahmenprogramms der INTERNORGA zählte neben dem Internationalen Foodservice Forum und dem Deutschen Kongress für Gemeinschaftsverpflegung auch das erste INTERNORGA-Forum Schulcatering.
 
Die 86. INTERNORGA öffnet vom 9. bis 14. März 2012 auf dem Hamburger Messegelände.

Links

Andere Presseberichte