Siemens Enterprise Communications zeigt neueste Hotelkommunikation auf der ITB 2012
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Siemens Enterprise Communications zeigt neueste Hotelkommunikation auf der ITB 2012

23.02.2012 | lewisprmail.com
ITB Berlin: Mit Siemens Enterprise Communications auf dem neuesten Stand in der Hotelkommunikation - Moderne Kommunikation für den Gast der Zukunft - Lösungen von Siemens Enterprise Communications auf der führenden Reisemesse live erleben
Hotelkommunikation von Siemens Enterprise Communications, Bildquelle lewisprmail.com
Hotelkommunikation von Siemens Enterprise Communications, Bildquelle lewisprmail.com
Vom 7. bis 11. März findet die ITB Berlin, die Weltleitmesse für Tourismus, statt. Siemens Enterprise Communications präsentiert dort sein Portfolio für die Hotelkommunikation. Die Open-Hospitality-Lösungen des Münchner Kommunikationsunternehmens werden in Halle 9, Stand 109, auf dem Stand der "hospitality X-PERTS Lounge", gezeigt.

Gästewünsche schnell und ohne Umwege zum richtigen mobilen Servicepersonal weiterleiten, den Verbrauch aus der Minibar per Knopfdruck abbuchen oder die Zimmer von der Reinigungskraft direkt freischalten lassen - diese und andere Features präsentiert Siemens Enterprise Communications auf der führenden Fachmesse für die Reisebranche. Auf dem Stand im Herzen des Messegeländes zeigt das Unternehmen, wie Hotels ihren Gästen mit innovativen und modernen Informations- und Kommunikationssystemen besten Service bieten und gleichzeitig die Arbeit für Hotelmitarbeiter optimieren können.

Dabei unterstützt Siemens Enterprise Communications Hotels mit seinem kompletten Portfolio an Kommunikationslösungen, mit denen sich Funktionen für Sprache, Internet, TV sowie Raumsteuerung über eine gemeinsame Infrastruktur steuern lassen. Die modernen Systeme ermöglichen zudem eine Integration von Endgeräten der Gäste in die Hotelinfrastruktur - bei höchster Sicherheit und bestem Komfort. Dazu gehören unter anderem Smartphones, Notebooks oder Tablets. Die Kommunikationslösungen nach dem Open-Communications-Prinzip lassen sich als separate Einzelanlage in einem Hotel, im Cluster für mehrere Hotels in einer Region oder als Hosted Service aus einem zentralen Rechenzentrum bedienen. So können familiengeführten Kleinhotels sowie expandierenden Hotelketten bedarfsgerechte Kommunikationstechnologien geliefert werden, die langfristig Kosten und Zeit bei Wartung und Services sparen.

"Eine moderne und zugleich sichere Kommunikationsinfrastruktur ist ein Garant für die Zufriedenheit des Hotelgastes", erklärt Thorsten Spanka, Director Sales Hospitality bei Siemens Enterprise Communications. "Unsere Lösungen sorgen für eine optimale Nutzung der vorhandenen Infrastruktur. Zugleich entsprechen sie hohen Sicherheitsstandards und sind umweltfreundlich. Das macht unsere Technologien finanzierbar und zukunftssicher." Er fügt hinzu: "Auf der ITB Berlin können Besucher die neuesten Lösungen für die moderne Hotelkommunikation erleben."
   
Die ITB Berlin ist die führende Reisemesse Europas mit rund 170.000 Besuchern, darunter 111.000 Fachbesuchern und 11.000 Aussteller, aus über 180 Ländern.

Über Siemens Enterprise Communications
Siemens Enterprise Communications ist ein führender Anbieter von End-to-End-Lösungen für die Unternehmenskommunikation. Kommunikationssysteme, Netzwerk-Infrastrukturen und Sicherheitslösungen sind Bestandteile des Portfolios von Siemens Enterprise Communications. Offene, standardbasierte Architekturen führen Kommunikations- und Unternehmensanwendungen zusammen und ermöglichen so die nahtlose Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen. Dieser so genannte "Open Communications"-Ansatz stellt Anwendern einfach zu implementierende Lösungen zur Verfügung, die sich reibungslos in ihre vorhandenen IT-Umgebungen einfügen und damit nicht nur ihre Produktivität erhöhen, sondern auch ihre Kosten reduzieren. Darauf basiert das OpenPath® Angebot von Siemens Enterprise Communications, das Kunden die Minimierung von Risiken und die wirtschaftliche Einführung von Unified Communications ermöglicht. Zu dem gemeinsamen Tochterunternehmen von The Gores Group und der Siemens AG gehören auch die Cycos AG und Enterasys Networks.

Weitere Informationen zur Siemens Enterprise Communications oder zu Enterasys finden Sie unter www.siemens-enterprise.de bzw. www.enterasys.com.

Links

Andere Presseberichte