Messe Ambiente 2013: Die Business- und Inspirationsplattform
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Messe Ambiente 2013: Die Business- und Inspirationsplattform

23.11.2012 | MesseFrankfurt.com
Starke Marken, Innovationen und Trends im Bereich Dining - „Contract Business“ und „Solutions“ gehen in die zweite Runde
Bilder von der Messe Ambiente 2012: Table Contemporary Design
Bilder von der Messe Ambiente 2012: Table Contemporary Design
Die internationale Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt am Main ist das Spitzenevent der Konsumgüterindustrie. Ob im Bereich Tisch, Küche und Haushalt, in der Welt des Schenkens oder des Wohnens, auf der Ambiente profitieren Besucher von einer optimalen Hallenstruktur, die auf kurzen Wegen zu den richtigen Ausstellern führt. Rund 4.500 Aussteller aus dem In- und Ausland zeigen auf 27 Hallenebenen Neuheiten für das kommende Geschäftsjahr. „Wer Teil des globalen Konsumgütermarktes ist, kommt im Februar zur Ambiente nach Frankfurt. Zu dieser Business- und Inspirationsplattform gibt es keine Alternativen“, so Nicolette Naumann, Vice President Ambiente/Tendence. Flankiert wird das beispiellose Angebot von einem umfangreichen Rahmenprogramm. Zahlreiche Events bieten neue Trends und wichtige Themen rund um die Bereiche Dining, Giving und Living.

Der Angebotsbereich Dining belegt das komplette Ostgelände. Dort finden Einkäufer starke Marken, Innovationen und Trends in den Bereichen Tisch, Küche und Haushalt. Das umfassende Angebot ist in Breite und Tiefe konkurrenzlos. Es deckt das komplette Spektrum der Vertriebskanäle ab. Als Mehrbranchenmesse ermöglicht die Ambiente darüber hinaus Synergieeffekte. „Gerade wenn es um die zunehmend wichtige Arrondierung des Sortiments geht, ist die Ambiente als effiziente Orderplattform für Einkäufer unschlagbar“, so Thomas Kastl, Objektleiter Dining. In den klar strukturierten Produktgruppen können sich Einkäufer einen umfassenden Marktüberblick verschaffen, gezielt Kontakte knüpfen und „face-to-face“ Order platzieren.

Die Produktgruppen im Überblick
Kitchen Trends (Halle 1.1/1.2)

Die Hallen 1.1 und 1.2. stehen für pfiffige Ideen und anspruchsvolles Design zwischen moderner Küche und Tisch. Ob Küchenaccessoires, Tisch- und Küchentextilien oder Bar- und Getränkeutensilien, die Produkte sind innovativ, jung und trendig. Aussteller wie Guzzini, LotusGrill, Joseph Joseph, Peugeot, Salt & Pepper oder SodaStream sind hier präsent.

Kitchen (Halle 3.0/3.1)

Starke Marken für Küchenprofis: Die Halle 3 bietet eine breite Produktpalette von Koch-, Brat- und Backgeschirr bis hin zu Besteck und Schneidwaren sowie Küchengeräten und Maschinen. Hier finden Einkäufer die führenden Consumer Brands des gehobenen Marktsegements. Darunter sind Unternehmen wie Alfi, Ballarini, Cristel, Emile Henry, Fissler, Küchenprofi, Le Creuset, Silit, WMF und Zwilling. Mit Anbietern wie Big Green Egg, Rösle und Weber Grill und zeigen die Trendsetter der BBQ-Branche Neuheiten für die kommende Grillsaison. Das Thema Grillen wird damit auf der Ambiente zu einem neuen und wichtigen Highlight. Auch Hersteller aus dem Bereich der Elektrokleingeräte präsentieren Elektro- und Kontaktgrills neben einer Vielzahl von weiteren Produkten. Mit Braun kehrt eine Premium-Marke zurück und präsentiert sich neben Ausstellern wie Gastroback, Kenwood und KitchenAid in dem wachsenden Segment der Elektrokleingeräte auf der Ambiente.

Table (Hallen 4, 6.2 und 6.3)
Die ganze Vielfalt des Angebots für den gedeckten Tisch finden Einkäufer in den drei Ebenen der Halle 4 sowie den Ebenen 6.2 und 6.3. Es beinhaltet Sortimente aus Glas, Porzellan, Keramik, Kristall, Silber, feinen Metallwaren und modernem Design aus Kunststoff. In der Halle 4.0 finden Besucher bei „Table Contemporary Design“ die großen Markenauftritte. Darunter sind Alessi, Blomus, Iittala, Kosta Boda, Koziol, Leonardo, Ritzenhoff, Stelton und Rosendahl. Eine Ebene darüber repräsentieren im Bereich „Table Prestige“ in der Halle 4.1 hochwertige Manufakturen und Anbieter wie Dibbern, Lladró, Moser, Robbe & Berking, Villeroy & Boch und Zwiesel Kristallglas das Premiumsegment. Das Partnerland Frankreich ist hier durch französische Aussteller wie Deshouliéres, Ercuis, Raynaud, Royal Limoges oder Jacques Pergay vertreten. Im Bereich „Table Daily Life“ in den Hallen 4.2 und 6.2 stellen internationale Markenartikler wie Arcoroc, Bohemia Cristal, Bormioli Luigi, Bormioli Rocco, Libbey, Pas,abahçe, Ritzenhoff & Breker oder Seltmann Weiden Glas-, Porzellan- und Keramikneuheiten vor. Für Großabnehmer bietet der Bereich „Table Top Trade“ in den Hallen 6.2 und 6.3 ein maßgeschneidertes Angebot.

Houseware & Storage (Hallen 5.0/5.1/6.0/6.1)
Haushaltshelfer, Haushaltsgeräte und -behälter, Maß- und Messgeräte, Reinigungsgeräte und -utensilien sowie Kunststoffartikel. Facheinkäufer finden in dieser Produktgruppe das komplette Angebot für den Haushalt. Ausstellernamen wie Brabantia, Curver, Fackelmann, Hailo, Koopman, Leifheit, Mepal, Metaltex, Rotho, Wesco oder Westmark illustrieren die Bandbreite des Angebots.

Sourcing für das Volumengeschäft (Hallen 10.2/10.3/10.4)

Als größte Sourcing-Plattform außerhalb Chinas bietet die Ambiente Einkäufern dank der klaren Struktur des Passage-Bereichs optimale Voraussetzungen für das Volumengeschäft. Kurze Wege zwischen allen Produktgruppen im Bereich Passage ermöglichen effizientes und branchenübergreifendes Ordern. In den Produktgruppen „Passage Table & Decoration“, „Passage Table & Kitchen Select“ und „Passage Dining & Houseware“ präsentieren sich exporterfahrene internationale Volumenanbieter.

Dining-Highlights auf der Ambiente 2013
Das umfangreiche Rahmenprogramm der Ambiente gibt wertvolle Anregungen für das kommende Geschäftsjahr und bietet die Möglichkeit, sich effizient über Trends und Neuheiten zu informieren.

Partnerland Frankreich: La France un art de vivre
Im Rahmen des Partnerland-Konzeptes präsentiert sich in diesem Jahr Frankreich mit einem umfangreichen Programm unter dem Motto „La France un art de vivre“. Als Botschafterin des Projektes und als Kuratorin der Sonderpräsentation konnte mit Olivia Putman eine der bedeutenden Persönlichkeiten der französischen Designszene gewonnen werden. Die Designerin und künstlerische Leiterin des renommierten Studio Putman wird auf einem Sonderschauareal im Foyer der Halle 4.1 französische Lebenskunst inszenieren.

Contract Business: Chancen für das Objektgeschäft
Mehr als 200 Aussteller stellen auf der Ambiente 2013 ihre Angebote und Lösungen im Bereich der gewerblichen Objektausstattung vor. Die Ambiente bietet mit diesem Themenschwerpunkt zum zweiten Mal ein gezieltes Maßnahmenpaket und wird damit noch interessanter für Entscheider wie Einrichter, Innenarchitekten, Gastronomen und die gehobene Hotellerie. Dank einer digitalen Matchmaking-Plattform lassen sich Unternehmensinformationen bereits im Vorfeld der Ambiente finden und Termine für den persönlichen Kontakt auf der Messe vereinbaren. Darüber hinaus zeigen Hotelführungen die unterschiedlichen Konzepte in der Hotelausstattung der Top-Hotels „Steigenberger Frankfurter Hof“ und „25hours Hotel The Goldman“. Spannende Vorträge für Einkäufer und Entscheider gibt es in der eigens eingerichteten Contract Business Lounge in Ebene 4.2.

Ambiente-Trends 2013: Offen für Neues (Galleria 1)
Einen sicheren Weg durch den Dschungel der Stilrichtungen zeigen die Ambiente Trends 2013 in der Galleria 1. Hier inszenieren die Trendexperten des Stilbüros bora.herke.palmisano vier Trendwelten und geben dabei anhand von konkreten Beispielen wichtige Hinweise, welche neuen Farben, Formen, Dessins oder Materialien die Zukunft bringen wird. Vertiefen lassen sich die Eindrücke der Inszenierung in den Trendvorträgen des Designertrios, die während der Messe angeboten werden.

Solutions: Innovationen inszenieren (Foyer Halle 4.0)
Die Weltleitmesse Ambiente richtet erneut den Fokus auf die Innovationen ihrer Aussteller im Bereich Tisch, Küche und Haushalt. Nach der erfolgreichen Premiere im Rahmen der Ambiente 2012, wird der Londoner Produktdesigner Sebastian Bergne auch die kommende Sonderschau im Foyer der Halle 4.0 kuratieren. Bei der Gestaltung orientiert sich Bergne wieder an einem nutzerorientierten Konzept: klar und verständlich. Die optimale Inszenierung für neue Materialien, Techniken und Gestaltungsmerkmale.

Design Plus: Auszeichnung mit Tradition (Galleria 1)
Seit 30 Jahren erfolgreich: Um Produkten, die gestalterisch neue Wege gehen, eine größere Öffentlichkeit zu verschaffen, hat die Messe Frankfurt den Wettbewerb „Design Plus“ 1983 ins Leben gerufen. Ausgerichtet wird er von der „Initiative Form und Leben“. Träger sind die Messe Frankfurt Exhibition GmbH, der Rat für Formgebung (Frankfurt) und der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (Berlin). Diese Auszeichnung vergibt eine internationale Jury unter strengen Gesichtspunkten hinsichtlich Design, Nutzbarkeit und Werkstoffeinsatz.

Talents: Dining-Ideen von internationalen Newcomern (Halle 4.0)
Das erfolgreiche Förderprogramm „Talents“ bringt Kreativität und Business zusammen. Ausgewählte Nachwuchsdesigner haben auf der Ambiente kostenfrei die Möglichkeit, ihre Arbeiten einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren. Elf „Talents“ aus acht Ländern haben es in die finale Auswahl im Dining-Bereich geschafft.

KüchenInnovation des Jahres (Foyer Halle 5.1/6.1)
Mit dem Konsumentenpreis „KüchenInnovation des Jahres“ prämiert die Initiative LifeCare besonders verbraucherfreundliche Produkte. Die Ausschreibung zur jährlichen Verleihung des Publikumspreises umfasst die Produktkategorien „Küchenmöbel und –ausstattungen“, „Elektroklein- und Großgeräte“, „Koch- und Küchengeräte“ und „Küchen-Accessoires“. Auf der Ambiente 2013 geht die begehrte Auszeichnung in die inzwischen siebte Runde.

Pro-K Produkt des Jahres 2013 (Halle 5.1)
Die Preisträger des vom pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff e.V. ausgeschriebenen Wettbewerbs „Produkt des Jahres 2013“ stehen fest. Eine Experten-Jury vergibt die Auszeichnung an insgesamt 18 Kunststoffkonsumprodukte. Sie überzeugen in ihrer Kategorie durch die gelungene Kombination von Innovation, Design und Funktionalität in Kunststoff. Die prämierten Produkte werden auf der Ambiente in einer Ausstellung vorgestellt.

Café Cinema (Halle 4.0)
Das Café Cinema bietet während der Ambiente Raum für Kurzfilme zumThema „Table Tales: Liebe geht durch den Magen“. Im Rahmen des Clip Award 2012, einem Projekt der Günther Raithel Stiftung – Bildungsinitiative Kahla, hatten sich junge Filmschaffende sowie Studenten der Film- und Medienfachrichtungen aus zwölf Ländern beteiligt. Eine Auswahl der besten Arbeiten werden in dem von Veit Streitenberger gestalteten Café gezeigt.

Café Manufaktur (Halle 4.1)
Der vielseitige Designer Olivier Gagnére steht für die französische Schule des Designs. Er gestaltet das Café Manufaktur unter Verwendung von ausgesuchten Ausstellerprodukten. Damit schafft er eine angenehme Atmosphäre, in der Besucher bei Brunch und Kaffee entspannen, netzwerken und Gespräche führen können.

Internationale Leitmesse Ambiente

Die Ambiente ist die internationale Leitmesse und weltweite Nummer 1 für Produkte rund um den gedeckten Tisch, Küche und Hausrat, Geschenk- und Dekorationsartikel sowie Wohnkonzepte und Einrichtungsaccessoires. Zum Start des Geschäftsjahres zeigen rund 4.500 Aussteller auf 27 Hallenebenen fünf Tage lang, was 2013 in den Geschäften rund um den Globus zu sehen sein wird. Ein Must ist die Ambiente aber nicht nur wegen ihres einzigartigen Produktangebots, das in Breite und Tiefe weltweit ihresgleichen sucht: Die weltweit bedeutendste Konsumgütermesse bietet gleichzeitig eine Vielzahl an Events, Nachwuchsförderprogrammen, Trendinszenierungen und Preisverleihungen.

Hintergrundinformation Messe Frankfurt

Links

Andere Presseberichte