Papstar auf der HOGA 2013: Neue Hygieneprodukte, Produktneuheiten im Fingerfood-Sortiment und Einmalgeschirr pure
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Papstar auf der HOGA 2013: Neue Hygieneprodukte, Produktneuheiten im Fingerfood-Sortiment und Einmalgeschirr pure

07.01.2013 | unic Pressedienst
Zuwachs beim nachhaltigen Einmalgeschirr pure - Neue Hygieneprodukte für Gastro-Profis
Produktneuheiten im Fingerfood-Sortiment - Papstar auf der HOGA 2013 Halle 9, Stand C 21
Papstar HOGA 2013 Tischdeko RoyalCollection
Papstar HOGA 2013 Tischdeko RoyalCollection
Fingerfood neue Formen
Fingerfood neue Formen
Papstar Einmalhandschuhe Food Profi
Papstar Einmalhandschuhe Food Profi
Kall/Nürnberg. 04.01.2013. Auf der HOGA (13. - 16.01.2013) in Nürnberg stellt Papstar, einer der Marktführer für verbraucherorientierte Sortimentskonzepte in Europa mit Sitz in Kall/Eifel, seine Produkte für Hotellerie, Gastronomie und die Gemeinschaftsverpflegung vor. In Halle 9, Stand C 21 präsentiert sich Papstar mit der Produktlinie pure, Einmalgeschirr aus nachwachsenden
Rohstoffen, ganz neu um Menüboxen und Trinkbecher aus Zuckerrohr sowie Verpackungsboxen und Besteck aus dem Biokunststoff PLA erweitert.

Darüber hinaus zeigt Papstar sein Sortiment im Bereich FSC-zertifizierter Servietten und Tischdecken der Marke Royal Collection, neue Formen für Fingerfood- Schalen sowie neue Produkte im Bereich Hygiene und Lebensmittelverarbeitung für Gastro-Profis, insbesondere das mit dem Catering Star 2012 ausgezeichnete Passier- und Filtertuch.

Nach der Saison ist vor der Saison. Zum Start in die neue Saison bietet die Papstar GmbH auf der drittgrößten deutschen Messe für das Gastgewerbe Konzepte und Lösungen, Ideen und Inspiration für neue Trends in Hotellerie, Gastronomie und GV. An erster Stelle steht dabei nach wie vor das Ziel, Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen. „Für Papstar hat Nachhaltigkeit oberste Priorität“, so der Marketingleiter Wolfgang Küpper.

„Gerade die jüngere Generation fordert den Erhalt ihrer Lebensgrundlage ein.“ Der Begriff „Neo-Recycling“ taucht in diesem Zusammenhang immer häufiger auf. Er bedeutet, dass Produkte grundsätzlich wiederverwertet werden, anstatt diese zu verbrennen oder andersartig zu entsorgen. „Dem leisten wir Folge mit der Marke pure, Einmalgeschirr aus nachwachsenden Rohstoffen wie Mais, Holz und Zuckerrohr.“ Aus Maisstärke entsteht der Bio-Kunststoff PLA, aus dem die pure-Trinkbecher und Trinkhalme und die ganz neu auf der HOGA präsentierten Verpackungsboxen mit Deckel sowie die Dom-Deckel für Kaltgetränkebecher hergestellt werden. Ebenfalls neu im pure- Sortiment ist das Einmalbesteck aus C-PLA. Dieses Material verzichtet auf fossile Rohstoffe und weist eine höhere Temperaturbeständigkeit auf. Alle PLA-Produkte sind in industriellen Kompostieranlagen vollständig kompostierbar.

Das pure- Sortiment aus dem nachwachsenden Rohstoff Zuckerrohr hat Papstar um Hamburger- und Menüboxen erweitert. Die neuen Serviceverpackungen sind 2- und 3-geteilt erhältlich und mikrowellentauglich. Aus dem gleichen Material sind die neuen pure- Trinkbecher für Heißgetränke. Es gibt sie als Packungseinheit für den Handel à 12 Stück und für den Professional-Bereich à 40 Stück. Mit dem nachhaltigen Einmalgeschirr pure bietet Papstar auch Lösungen für eine gestiegene Nachfrage an Außer-Haus-Verpflegung und damit dem wachsenden Bedarf an Takeaway- Verpackungen. Genauso wichtig wie umweltfreundliche Rohstoffe und eine umweltfreundliche Herstellung ist allerdings die richtige Entsorgung der Verpackung in die dafür vorgesehenen Behältnisse.

„Denn ein Produkt ist nur dann nachhaltig, wenn der Bio-Kreislauf auch eingehalten wird“, betont Marketingleiter Küpper. Mit Nachhaltigkeit kennt Papstar sich aus – das Unternehmen vertreibt
bereits seit über 35 Jahren Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen und hat ein Umweltmanagement-System implementiert und nach international anerkannten Normen zertifizieren lassen (ISO 14001). Damit verbessert Papstar seine Umweltmaßnahmen kontinuierlich.

Gefahr erkannt – Gefahr gebannt: Hygiene-Produkte von Papstar
Einen bedeutsamen Beitrag zum Thema Personalhygiene am Arbeitsplatz leistet Papstar mit einem explizit zum Thema HACCP konzipierten Artikelspektrum. Dieses umfasst Einmalbekleidung wie Schürzen, Kittel, Overalls, Kopfbedeckungen und Mundschutz sowie Pflaster und Einmalhandschuhe und reicht bis hin zu Produkten für Sozialräume und sanitäre Einrichtungen wie Toilettenpapier, Einweghandtuchpapier und Spenderboxen. Neben den hautschonenden Einmalhandschuhen mit Aloe Vera Extrakt und dem puderfreien Latexhandschuh Food-
Profi speziell für die Lebensmittelbranche ist das patentierte Clean-Hands- System hervorzuheben.

Mit dem praktischen Handschuhwechselsystem löst Papstar das Hygieneproblem beim Bedienen und Abkassieren an der Theke. Clean Hands ist für kleine bis mittelständische Betriebe sowie für den Lebensmitteleinzelhandel geeignet und verfügt über einen magnetisierten Befestigungsring, der
den Handschuh während des Nichtgebrauchs fixiert und so das Hineinschlüpfen und Abziehen vereinfacht. Frischhaltefolie mit professionellen Schneidvorrichtungen gehört ebenso zum Gastronomie-Sortiment wie der ultraleichte Schnittschutzhandschuh aus Dyneema-Faser, der keine Feuchtigkeit aufnimmt. Rund 1.500 Catering-Manager und –Einkäufer können nicht irren. Sie haben im vergangenen Dezember das Passier- und Filtertuch von Papstar zur Klärung feiner Saucen und Suppen zum Catering Star 2012 gewählt. Das Einmal-Passiertuch aus
Polyester überzeugte bei der Saug- und Passierfähigkeit, im Handling, beim Flüssigkeitsdurchlauf
sowie bezüglich Geruchsneutralität und Elastizität und ist damit eine hygienische Alternative zu dem bekannten Baumwolltuch.

Erweiterung des Papstar-Fingerfood-Sortiments
Ob außer Haus oder bei Veranstaltungen im Hotel - der Trend zu Fingerfood bleibt ungebrochen. Eine wichtige Rolle für eine erfolgreiche Präsentation der kleinen Häppchen spielt das passende Geschirr. Insbesondere bei großen Events kann der Einsatz von Einmalartikeln eine kostengünstige und auch vom Handling her sinnvolle Alternative sein. Mit den neuen und größeren Formen kommt Papstar der gestiegenen Nachfrage aus Gastronomie, Hotellerie und Catering nach neuen Designs für die beliebten Behältnisse nach. Neben neuen Formen speziell zum Thema Seafood wie den Teller „Poseidon“ bietet Papstar ganz neue Designs an wie den eckigen Becher „Diamond“, ideal für Desserts, originelle Schalen in Badewannenform, garantierte Hingucker auf jedem Buffet, oder praktische Tabletts zum Servieren der Leckereien. Die neuen Formen bestehen - wie die bisherigen auch - aus glasklar gespritztem Polystyrol (PS).

Royal Collection-Servietten mit dem Nordic Ecolabel und FSC Zertifizierung Dem Prinzip der Nachhaltigkeit bleibt Papstar auch im Bereich Gedeckter Tisch treu. Die Produkte der hochwertigen Tischdekorserie Royal Collection sind FSCzertifiziert und tragen das Nordic Ecolabel „Svanen“. Es signalisiert die hohe Umweltverträglichkeit des Produkts, denn der verwendete Zellstoff stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und die Produktionsprozesse erfolgen mit niedrigen Emissionen.

Die Royal Collection Serviette von Papstar ist geruchsneutral, weich im Hautkontakt, gut faltbar und formfähig und damit eine echte Alternative zu den pflegeintensiven Stoffservietten. Die Dekorservietten, Tisch- und Mitteldecken gibt es uni in den klassischen Farben sowie in vielen Trendfarben. Erhältlich sind die 40 mal 40 cm großen Premiumservietten in Packungseinheiten für den Großverbraucher mit 50 Stück oder für den Handel mit 20 Stück. Zu dieser hochwertigen Tischdekor-Serie bietet Papstar passende Kerzen aus Stearin, die ebenfalls mit dem Nordic Eco Label ausgezeichnet sind.

Über das Unternehmen Papstar im Lexikon lesen

Links

Andere Presseberichte