Die 11. Tagung des AWT/FDT Arbeitskreises mit einem Lachen erfolgreich
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Die 11. Tagung des AWT/FDT Arbeitskreises mit einem Lachen erfolgreich

26.03.2013 | Paul Geißler GmbH
„Wer den Tag mit einem Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen“. Mit diesem Tschechischen Sprichwort leiteten Paul und Doris Geißler die diesjährige AWT/FDT ® (Anwendungstechniker der Teppichbodenindustrie sowie weitere Fachleute der Bodenbelagsbranche) Tagung ein, die vom 07. bis 09. März 2013 in München stattfand
Christoph Emmelmann mit Peter Schwarzmann / Bildquelle: Paul Geißler GmbH
Christoph Emmelmann mit Peter Schwarzmann / Bildquelle: Paul Geißler GmbH
Der AWT/FDT ® Arbeitskreis wird zwischenzeitlich als „das beste Branchentreffen“, was der Markt zu bieten hat, beschrieben. Dies findet seinen Hintergrund gewiss in der Teilnehmerkonstellation, welche sich aus den Anwendungstechnikern der gesamten Deutschen Teppichbodenindustrie, der Paul Geißler GmbH (FDT) und weiteren Fachleuten der Bodenbelagsbranche zusammensetzt.

Eine Mannschaft aus geballtem Knowhow und dem konsequenten Anspruch, Herstellerübergreifende Lösungen pro Endverbraucher zu erarbeiten, die den gesamten Lebenszyklus eines Teppichbodens abdecken. Hierbei legen die Initiatoren, Paul und Doris Geißler, seit jeher Wert auf einen durchweg persönlichen Rahmen, der die Basis dafür legte, dass diese alljährliche Zusammenkunft schon fast familiären Charakter hat, was eine entsprechend offene und zielführende Kommunikation mit sich bringt.

Abwechslungsreicher Mix aus Theorie, Praxis und Inspiration
Für einen frischen Tagungsstart sorgte Christoph Emmelmann (Trainer und Autor), der in Theorie und Praxis Impulse setzte, wie man Humor als Erfolgskonzept für Alltag und Beruf einsetzen kann.

Laut Herrn Emmelmann wird Humor nach wissenschaftlichen Erkenntnissen und Untersuchungen mittlerweile als lern- und entwickelbare Fähigkeit betrachtet, die als Bewältigungsstrategie bei u. a. Berufsproblemen immer mehr an Bedeutung gewinnt. Humorvolle Menschen sind zufriedene Menschen. Im Berufsleben beweisen sie Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit und reagieren in Krisensituationen belastbarer und flexibler als andere.

Teppichbodenintensivreinigungssysteme im Praxisvergleich
Paul Geißler beschrieb einleitend die Basics einer professionellen Reinigung von Textilen Bodenbelägen, wobei noch einmal erläutert wurde, weshalb es für den Werterhalt entscheidend ist, eine Oberfläche so zu pflegen, dass sie nicht angegriffen wird und nach dem Reinigungsprozess – sofern zum Einsatz gekommen –  keine chemischen Rückstände verbleiben dürfen.

Daran anknüpfend wurde eine neue Reinigungsmaschine einem Praxisvergleich mit TEP – TOP – Clean® unterzogen. Wenngleich der Arbeitskreis um die Vorzüge von TEP – TOP – Clean® in der Intensivreinigung weiß, war es doch willkommen, diese Gegenüberstellung mit allen Arbeitsschritten und im abschließenden Ergebnis zu erleben.

Paul Geißler selbst verfügt mit seinem Unternehmen über alle am Markt anerkannten Reinigungsverfahren und wählt aus diesen jeweils unter Belags-, Verlege- und Objekttechnischen Merkmalen aus. Einmalig ist sein seit über vierzig Jahren europaweit umgesetztes Werterhaltungskonzept, welches dem Verbraucher ausschließlich das Premium unter durchweg nachhaltigen Aspekten anbietet.

Weiterhin steht Paul Geißler als Pionier des After Sale pro Teppichboden, welches herstellerübergreifend in Anspruch genommen und empfohlen wird. Dies in Unterstützung mit seinem erstklassigen Team, welches die AWTler im Rahmen des Praxisvergleichs mit einem satten Applaus durchweg lobten.

Nachhaltige Lösungen – durch Konzepte, Produkte und Service
Im vergangenen Jahr wurde der AWT/FDT® Kreis sehr fachkundig und zugleich sympathisch von Frau Dr. Köberle und Frau Julia Görke in den Themen „Nachhaltigkeit - Was verbirgt sich hinter diesem Modewort“ und „Nachhaltigkeit". Was bedeutet das für die Pflege und Reinigung von Bodenbelägen?“ sensibilisiert.

An diese Themen anknüpfend referierte Herr Dipl. Ing. Josef Steretzeder, in seiner Funktion als u. a. Leiter Servicebereich GreenBuilding der LINDNER AG, wie Facettenreich die Ansätze der Nachhaltigkeit sein können. Dies hinterlegt durch erste Beispiele, wie und in welchen Bereichen die Umsetzung in seinem Unternehmen gelebt wird.

Dies als Einleitung für die Tagung in 2014, welche der AWT/FDT® Arbeitskreis auf Initiative von Doris Geißler und mit freundlicher Unterstützung von Josef Steretzeder im Campus Schloss Mariakirchen, Arnstorf abhalten wird, um noch tiefer in die Materie einzusteigen.

D-TACK Klebeband GmbH
Trotz der großen Nachfrage, sich vor dem AWT/FDT® Kreis mit Produkten zu präsentieren, wird pro Jahr maximal einem Unternehmen diese Möglichkeit geöffnet. Dies mit dem Anspruch keine „Verkaufsveranstaltung“ zu sein – sondern die klare Technikorientierung beizubehalten.

Abgewogen wird hier aus gemeinsamen Interesse – oder aber auch der grundsätzlichen Klärung, ob die jeweils getroffenen Produktaussagen im Sinne der Hersteller – sprich „pro Teppichboden“ sind. In 2013 bekam die D-TACK Klebeband GmbH die Möglichkeit, ihr Unternehmen grundsätzlich vorzustellen und die Produkte durch Praxisbeispiele zu demonstrieren.

Dieser Part wurde von Herrn Stefan Knapp, Bereichsleiter D – Tack, mit Unterstützung von Herrn Schiffke (Verkaufsleiter) sympathisch erfüllt, wobei der AWT/FDT® Arbeitskreis festhielt, dass  die von D –Tack entwickelten Produkte dem Verbraucher nicht als grundsätzliche Lösung – sondern z. B. als Ergänzung bei ggf. speziellen Gegebenheiten, bzw. Örtlichkeiten  - angeboten werden sollten. Dies in jeweiliger Abstimmung mit dem Teppichbodenhersteller und unter Berücksichtigung der entsprechenden Verlegeempfehlung.

Weiterhin sollten dringend entsprechende Pflege- und Reinigungshinweise gemäß Merkblatt AWT/FDT® erfolgen, da sich bei der D – Tack Verlegemethode, wie bei allen  wasserempfindliche Belags-, Klebstoff- und Unterbodenkonstruktionen, diverse Reinigungsverfahren von vorneherein ausschließen. Die vom Arbeitskreis ausgesprochenen Anregungen  wurden von D-Tack positiv aufgenommen.

Überarbeitung des Merkblatts AWT/FDT®
Im Rahmen der Tagung wurde das AWT/FDT® Merkblatt, welches die Einsatzmöglichkeiten der einzelnen Teppichbodenreinigungsverfahren und deren Arbeitsschritte beschreibt, aktualisiert und steht ab sofort u. a. auf der AWT/FDT® Homepage www.werterhalt.org, bzw. auf der Seite des Bundesverbandes Estrich und Belag e.V. (BEB) www.beb-online.de, welcher mit der Arbeitsgruppe Bodenbelag das Merkblatt fachlich begleitet, zum Download bereit.

Es wäre keine Tagung bei Geißlers, wenn sie diese nicht mit einer außergewöhnlichen Abendveranstaltung abrunden würden. Dieses Jahr wurde der Arbeitskreis von dem „Motivator, Moderator und Jonglator“ Stephan Ehlers überrascht, der nicht nur durch seine Weltrekordversuche, sondern insbesondere auch durch seine  Vortragsreihen „Faszination Gehirn“ bekannt ist.

Verwöhnt mit einem Gala – Dinner, wurde kräftig jongliert! Dies im einstimmigen Versprechen, dass sich der Arbeitskreis auch über das kommende Jahr hinweg die Bälle „pro Teppichboden“ und somit „pro Kundenzufriedenheit“ zuspielen wird.

Links

Andere Presseberichte