Schlussbericht CMT 2014 - neuer Rekord mit 241.000 Besuchern
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Schlussbericht CMT 2014 - neuer Rekord mit 241.000 Besuchern

22.01.2014 | Landesmesse Stuttgart GmbH

Bestbesuchte Urlaubsmesse in Stuttgart aller Zeiten / Interesse am Caravaning-Bereich gewachsen / Hohe Zufriedenheit bei den Ausstellern

Die Stuttgarter Urlaubsmesse CMT setzt neue Maßstäbe. „Die alte Rekordmarke von 225.000 Besuchern im Jahr 2008 wurde geradezu pulverisiert“, sagte Stuttgarts Messegeschäftsführer Roland Bleinroth.

„Wir hatten 241.000 Besucher, die 2014er Ausgabe ist also die bestbesuchte CMT aller Zeiten“. Die notwendigen Faktoren für die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit hätten optimal gepasst. „Die gute Mundpropaganda durch unsere Besucher, die umfangreiche Berichterstattung vor und während der Messe, das richtige Wetter für einen Messebesuch sowie das konkurrenzlose Angebot auf der Messe.“

Die rund 2000 Aussteller aus 90 Ländern und 360 Regionen sowie Städten waren mit der CMT jedenfalls sehr zufrieden. Auch von Besucherseite gab es Bestnoten für Information und Beratung an den Ständen. Unter dem Strich eine hervorragende Stimmung auf dem ausgebuchten Messegelände, viel Lob für die Messeverantwortlichen sowie für „die bekannt hohe Qualität unserer Gäste, die ihren CMT-Besuch bis ins Kleinste vorbereiten. Dies zeigt uns, dass wir mit unseren Angeboten und Sonderbereichen den Publikumsnerv getroffen haben“, sagte Bleinroth.

Die CMT 2014 sei im Touristik- und im Caravaningteil ausgezeichnet gelaufen, zudem habe der Bereich Camping und Caravaning seine Position als Neuheiten-Schaufenster zum Saisonauftakt bestätigt. Auch das mediale Interesse sei gewachsen. Im Vorfeld hätten Fernsehen, Radio und Printmedien über die CMT berichtet, und „für die Messe haben sich mehr als 1400 Journalisten aus 14 Ländern akkreditiert, auch dies eine Rekordzahl“.
 
Besonders erfreulich: Das überregionale Interesse an der CMT 2014 ist deutlich gesteigen. Rund 43.500 Besucher oder 18 Prozent reisten aus mehr als 100 Kilometer Entfernung an - davon ein Gutteil speziell zum Camping- & Caravaning-Bereich der Messe. In diesem wichtigen Bereich verbucht die CMT einen hohen Anteil an Gästen aus Bayern; etwa 10.000 Besucher stammten aus diesem Nachbarbundesland.

In diesem Jahr nutzten zudem viele Rheinland-Pfälzer, Hessen und sogar Gäste aus Nordrhein-Westfalen die CMT, um sich über die mehr als 800 Freizeitfahrzeuge und das nötige Zubehör, darunter 120 Weltneuheiten, zu informieren. Insgesamt waren Besucher des Caravaning-Bereichs aus allen 16 Bundesländern auf der CMT vertreten.
 
Rund 8000 Besucher im Caravaning-Bereich mit Kaufabsichten
Dies belegen auch folgende Zahlen und Aussagen: 48 Prozent (Vorjahr 45 Prozent) der befragten Besucher interessierten sich gezielt für den Camping- & Caravaning-Bereich auf der Stuttgarter Urlaubsmesse. Dabei interessierten sich 85 Prozent dieser Besucher für Caravans und Reisemobile, 42 Prozent für Campingplätze und 35 Prozent für Zubehör. 38 Prozent von ihnen besitzen bereits ein Wohnmobil, 39 Prozent haben einen Wohnwagen.

Rund 8000 Besucher des C-Teils hatten zudem die konkrete Absicht, ein Reisemobil oder einen Wohnwagen zu kaufen. Den Schwung aus dem Jahr 2013 konnte die Caravaning-Industrie auch auf die CMT 2014 mitnehmen. Stuttgart, so die Branchenvertreter, habe seine Funktion als Barometer für die Reisemobil- und Caravan-Branche bestätigt. Werner Wieners, Leiter Marketing & PR des Caravaning Industrie Verbandes Deutschland, betonte die Bedeutung der CMT als „Indikator und Stimmungsbarometer“ für die kommende Saison: „Tourismus und Caravaning werden hier zusammengeführt – eine solche Plattform bietet keine andere Messe. Die Besucherzahlen und das Kaufinteresse stimmen uns zuversichtlich. Die Hersteller sind sehr zufrieden.“

Dem pflichtete auch Oliver Waidelich, Geschäftsführer des Deutschen Caravaning Handels-Verbandes, gerne bei: „Die Branche hat sich hier in Stuttgart in ihrer ganzen Vielfalt präsentiert, und wir freuen uns schon auf das kommende Jahr. Für uns ist die CMT ein erfolgreicher Saisonstart, und wir sind optimistisch, was den weiteren Verlauf betrifft.“ Die nach den Rekordverkäufen der vergangenen Jahre entsprechend hohen Erwartungen im Reisemobilsektor seien ebenso erfüllt worden wie die Hoffnungen beim Sorgenkind Wohnwagen. „Hier auf der CMT setzt sich eine zunehmende Nachfrage bei den Caravans fort, so dass wir uns bis März, April auch einen Aufwind bei den Zulassungen versprechen.“
 
Für Nicht-Camper bot der Sonderbereich „Caravanien“ in diesem Jahr erneut die Gelegenheit, sich mit der Urlaubsform Caravaning vertraut zu machen. Ein Angebot, das gut angenommen worden sei, sagte Bleinroth: „Die Idee wird fürs kommende Jahr weiterentwickelt.“ Mit positiven Folgen: „Rund 21.000 unserer Besucher wollen ein Reisemobil oder einen Wohnwagen mieten.“

Produkte von Hotelier.de


Zufriedene Aussteller im C-Teil
Hohe Zufriedenheit herrschte bei den Ausstellern im C-Teil der Messe. Markus Freitag, Vertriebs- und Marketingleiter bei Concorde, stellte dazu fest: „Der Zuspruch war sehr gut, die Besucherqualität ebenfalls. Es bestand ein auffällig hohes Interesse an unseren Fahrzeugen, so dass wir auf der Messe mehrere Abschlüsse realisieren konnten. Bei Preisen zwischen 200.000 und 500.000 Euro ist das keinesfalls alltäglich. Obendrein gehen wir von einem guten Nachmessegeschäft aus. Alles in allem sind wir hochzufrieden.“

Benjamin Schade, Regionalverkaufsleiter bei Hymer, konnte dies bestätigen: „Mit unserem Auftritt auf der CMT 2014 konnten wir das Vorjahr sogar noch einmal toppen. Bei den Reisemobilen waren die Verkäufe in allen Baureihen gut, und auch bei den Caravans können wir zufrieden sein. Unter den Kunden waren viele Neueinsteiger, was sicherlich auch mit den hohen Besucherzahlen zusammenhängt. Besonders stolz sind wir, dass wir für dieses Ergebnis keinerlei Dumping-Angebote machen mussten. Das spricht klar für uns – und für die CMT. Ich bin sehr zufrieden.“

Martin Heinen, Vertriebsleiter bei der Firma Pössl: „Hier in Stuttgart haben wir in den letzten Jahren immer einen überdurchschnittlichen Erfolg verzeichnet, und auch 2014 konnten wir die extrem guten Vorjahreszahlen halten. Die CMT ist eine tolle Plattform mit einem zunehmend internationalen Publikum. Wir sind rundum zufrieden.“

Karol Paszta, Vertreter von Neo Traveller: „Die CMT war unser Debüt in Deutschland, daher waren wir im Vorfeld etwas nervös. Das hat sich schnell gelegt, denn wir haben hier ein gutes Feedback von den deutschen Kunden bekommen. Design und Qualität unserer Produkte kamen gut an. Wir konnten viele Prospekte und Preislisten verteilen und haben ein sehr gutes Gefühl, was die Zukunft unserer Firma anbelangt.“

Florian Pietrzak, Produktmanager bei Dethleffs: „Die Besucherzahlen waren top, deutlich höher als in den letzten Jahren. Es war durchgehend voll an den Ständen. Das Interesse an Reisemobilen ist weiterhin da. Deshalb sind wir, was die Verkäufe anbelangt, zufrieden mit den Stückzahlen, die wir hier bewegt haben.“
 
Übrigens wurden der im August 2011 eröffnete Wohnmobilstellplatz sowie die zusätzlichen Stellflächen im „Motel CMT“ von Ausstellern und Besuchern sehr gut angenommen. Die Messe registrierte rund 7000 Übernachtungen und rund 1240 Caravans und Wohnmobile. Die Stellplatz-Nutzer, Aussteller und Besucher, reisten aus dem ganzen Bundesgebiet an sowie aus Griechenland, Schweden, Tschechien, Bulgarien, Slowenien, Frankreich, Großbritannien, Belgien, Liechtenstein, Luxemburg, Italien, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz.

Die ausführliche Pressemitteilung können Sie hier lesen.

Die CMT 2015 findet vom 17. bis 25. Januar auf der Messe Stuttgart statt. Für alle, die nicht so lange warten wollen, gibt es im Frühjahr die Tochtermesse CMT China. Diese wird vom 14. bis 16. März 2014 in Nanjing veranstaltet.

Andere Presseberichte