FFA Nord ergänzt Internorga 2015: Neue Messe für das Fleischerhandwerk
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

FFA Nord ergänzt Internorga 2015: Neue Messe für das Fleischerhandwerk

11.11.2014 | Hamburg Messe

Die Vorbereitungen für die FFA Nord laufen bereits auf Hochtouren. Erstmals wird die INTERNORGA 2015 um die neue jährliche Veranstaltung für das Fleischerhandwerk im Norden ergänzt. Vom 15. bis 17. März 2015 wird in der Halle H des CCH – Congress Center Hamburg auf 7.000 Quadratmetern die gesamte Prozesskette des Fleischerhandwerks abgebildet. Schon jetzt haben sich viele führende Unternehmen für die FFA Nord angemeldet und unterstützen die neue Fachmesse

Kombination mit INTERNORGA besonders reizvoll
„Wir freuen uns, dass wir mit der FFA Nord die Möglichkeit haben, das Fleischerhandwerk im Norden zu erreichen. Besonders attraktiv ist für uns die Kombination mit der zeitgleich stattfindenden INTERNORGA, der führenden Messe für den Außer-Haus-Markt in Europa“, sagt Philipp Gültzow, stellvertretender Geschäftsbereichsleiter Retail Bizerba GmbH & Co. KG.

„Gemeinsam bieten beide Messen alles für die wichtigsten Erlösbereiche des Fleischerhandwerks: klassischer Thekenverkauf, Heißtheke und Catering. Um alle für uns maßgeblichen Kundenzielgruppen spezifisch anzusprechen, präsentieren wir uns auf der FFA Nord und der INTERNORGA“, so Gültzow weiter.

Und auch die Wiberg GmbH zeigt sich auf beiden Messen: „Besonders in Verbindung mit dem Messeauftritt des Wiberg Gastronomie-Geschäftsfeldes ‚Culinarium‘ auf der parallel stattfindenden INTERNORGA werden die Wiberg Kernkompetenzen und vielseitigen Möglichkeiten unterstrichen.

Die FFA Nord gibt Wiberg als Unternehmen mit ‚alpenländischen Wurzeln‘ die Chance, verstärkt im Norden Deutschlands Präsenz zu zeigen. Der direkte Kontakt mit den Kunden steht hierbei im Mittelpunkt“, erklärt Bernd Esser, Verkaufsleiter Fleischwaren Deutschland Wiberg.

Der Norden braucht eine Messe für das Fleischerhandwerk
„Seit dem Wegfall der regionalen Fleischerfachausstellungen wie der Noffa und RHEWEFA fehlt Norddeutschland eine Messe für das Fleischerhandwerk. Das neue Konzept der Messe Hamburg schließt diese Lücke und bietet der Branche wieder einen adäquaten Treffpunkt“, sagt J. Bernd Voss, Leiter Messeorganisation Bäro GmbH & Co. KG und ist sich sicher, dass die FFA Nord von der Strahlungskraft der INTERNORGA profitieren wird:

„Klassisches Handwerk, Gastronomie und Hotellerie wachsen immer enger zusammen. Dementsprechend wird Bäro sowohl LED-Neuheiten präsentieren, die speziell für die Beleuchtung von Fleisch- und Wurstwaren entwickelt wurden als auch Produkte für die inszenierende Beleuchtung von Verkaufs- und Verzehrbereichen“, so Voss.

Die große Bedeutung der FFA Nord hebt auch Ludger Glass, Geschäftsführer Glass GmbH & Co. KG hervor: „Die FFA Nord ist die einzige Messe für das Fleischerhandwerk im Norden. Hier treffen wir unsere Kunden und haben die Möglichkeit, auch neue Zielgruppen, die wir auf anderen Messen nur schwer erreichen, persönlich von unseren Produkten zu überzeugen. Wir freuen uns auf die Messe – und auch auf den Veranstaltungsort Hamburg.“

Fleischerinnungen unterstützen die FFA Nord
Ein weiteres Plus der neuen Messe: Die Hamburger Fleischerinnung sowie die Fleischerinnungen aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern fördern die Etablierung einer Fleischereifachmesse in Norddeutschland und entwickeln gemeinsam ein attraktives Rahmenprogramm für die Fachbesucher aus dem Handwerk.

Für Jens Hauschildt, Leiter Marketing VEMAG Maschinenbau GmbH macht das die Fachmesse besonders attraktiv: „Dass die norddeutschen Fleischerinnungen die Veranstaltung unterstützen, zeigt, dass die FFA Nord von allen relevanten Marktteilnehmern positiv aufgenommen wird. Beste Voraussetzungen also für eine erfolgreiche Messe. Wir freuen uns darauf, unsere effizienten, flexibel einsetzbaren Vakuumfüllmaschinen und Vorsatzgeräte in Hamburg zu präsentieren.“

Rund 100 Aussteller präsentieren auf der FFA Nord ihre Produkte, Konzepte, Trends und Innovationen exklusiv für das Fleischerhandwerk. Bereiche dabei sind: Arbeits- und Betriebstechnik, Rohstoffe und Halbfabrikate, Lebensmittelsicherheit und Hygiene, Geschäftseinrichtung, Ausstattung und Umwelttechnik.

Links

Andere Presseberichte