INTERNORGA 2015: Kongressprogramm mit Top-Speakern und Trendthemen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

INTERNORGA 2015: Kongressprogramm mit Top-Speakern und Trendthemen

12.12.2014 | Hamburg Messe

Hamburg, 12. Dezember 2014 — Die größte INTERNORGA aller Zeiten geht 2015 auf insgesamt rund 100.000 Quadratmetern an den Start und wartet mit einem entsprechend hochkarätigen Kongressprogramm auf. Interdisziplinäre Spitzenredner referieren über brandaktuelle Themen, Trends und Herausforderungen der Branche. Darunter Bestseller-Autor Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer („Digitale Demenz”), der beim 34. Internationalen Foodservice-Forum Einblicke in die Gehirnforschung gibt

Dr. Hans-Dieter Hermann, der Sportpsychologe der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, beleuchtet beim Deutschen Kongress für Gemeinschaftsverpflegung die Einheit von Geist und Körper als Schlüsselfaktor für den Erfolg.

34. Internationales Foodservice-Forum: „Hier is(s)t morgen: Initiative, Innovation, Investition”
Konsumtrends, Marktpotenziale und Erfolgsfaktoren lauten die Schlagworte des 34. Internationalen Foodservice-Forums. Der größte Kongress für Profi-Gastronomie in Europa vereint auch 2015 die Top-Entscheider der Szene: Gastgeberin Gretel Weiß, Chefredakteurin und Herausgeberin von foodservice, ist eine feste Institution beim jährlichen Power-Day. Sie eröffnet das Forum traditionell mit einem Überblick der Top 100 der nationalen Gastro-Player und referiert über Macher, Marken und Märkte. Der internationale Trendforscher Howard Saunders aus New York City stellt in seinem Topic „Food — the new Driver of our Cities” weltweite und europäische Trends vor und erläutert den Sexyness-Faktor von Food für das urbane Leben. Als Autor des Bestsellers „Digitale Demenz” landete Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer einen aufsehenerregenden Erfolg. Beim Branchentreff der Gastroszene bringt der Psychiater und Gehirnforscher Erkenntnisse und Theorien seiner Studien näher. Besondere Höhepunkte sind zudem die Auftritte von Tim Mälzer und Nelson Müller, die als gastronomische Pop-Stars im Talk gemeinsam über „Food-Edutainment” philosophieren werden.

Deutscher Kongress für Gemeinschaftsverpflegung: „Im Spannungsfeld gesellschaftlicher Ströme”
Quo Vadis Gemeinschaftsverpflegung? Beim 41. Deutschen Kongress für Gemeinschaftsverpflegung wirft Jochen Pinsker, Senior Vice President Foodservice Europe, npdgroup deutschland, Nürnberg, einen Blick nach vorne und präsentiert Ergebnisse aus der Trend- und Konsumforschung. Welche Bedürfnisse haben Gäste der Generation unter 30? Was wünschen sich Frauen? Die Ansprüche und die Zufriedenheit seiner Kunden genießen auch bei Kemal Üres, General Manager von DAILY Your Coffee & Food Company, höchste Priorität. Seine Expertise gibt er als deutschlandweit gefragter Berater weiter und gewährt im Rahmen des Kongresses einen Einblick in sein Erfolgsmodell. Erfolg beginnt im Kopf, weiß Sportpsychologe Prof. Dr. Hans-Dieter Hermann. Zu seinen berühmtesten Patienten gehören die Kicker der deutschen Nationalmannschaft, die er seit 2004 betreut und zehn Jahre später beim Sieg der Weltmeisterschaft in Brasilien begleitete. Die Balance zwischen Körper und Geist ist entscheidend für den Triumph — was die Gemeinschaftsverpflegung von Spitzensportlern lernen können, erklärt er beim Kongress.

INTERNORGA-Forum Schulcatering: „Schulmensa mit Bestnoten, aber wie? Wege zu mehr Akzeptanz und Qualität”
Pizza hui, Grünzeug pfui? Auf dem bundesweit größten Schulkongress präsentiert Prof. Ulrike Arens-Azevedo, Ernährungswissenschaftlerin der Universität Hamburg, ausgewählte Ergebnisse der bundesweit bislang größten Studie rund um das Schulessen. 12.000 befragte Schüler offenbarten, was ihnen in der täglichen Mittagspause nicht schmeckt. Attraktiv und qualitativ hochwertig lautet das Klassenziel des Schulcatering. Wie dieses Vorhaben auch mit fleischloser Küche gelingt und was Caterer dabei beachten müssen, erläutert Buchautor und Gourmet-Koch Hubert Hohler anhand vieler Beispiele. Der langjährige Küchenchef der berühmten Klinik Buchinger am Bodensee gilt als einer der besten vegetarischen Köche bundesweit. Ein leckeres Mittagessen muss nicht zwingend eine Frage des Geldes sein — meint Michael Jäger von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung. Er stellt die Berliner Qualitätsoffensive vor und erläutert, warum sie für viele andere Kommunen ein Vorbild sein kann.

Über die INTERNORGA

Andere Presseberichte