Nanopartikel in Lebensmitteln - eine  Fresenius-Konferenz klärt auf
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Nanopartikel in Lebensmitteln - eine Fresenius-Konferenz klärt auf

15.06.2015 | akademie-fresenius.de

Neuigkeiten zu den Themen Regulierung, Konsumentensicherheit,  Analytik und industrielle Praxis bei Nanopartikel in Lebensmitteln - Dass muß auch die Gastronomie interessieren

Seit dem 13. Dezember 2014 besteht eine Kennzeichnungspflicht für Nanopartikel in Lebensmitteln: Diese müssen laut der EU-Lebensmittelinformationsverordnung mit dem Hinweis "Nano" auf Verpackungen kenntlich gemacht werden. Über diese und weitere Entwicklungen in Bezug auf die Erforschung und rechtliche Handhabe von Nanomaterialien im Lebensmittelbereich informiert die zweite Internationale Fresenius-Konferenz

  • "Nanotechnology in Food" am 9. und 10. September 2015 in Köln.

Konferenz  'Nanopartikel in Lebensmitteln' u.a. mit Labelling und Aufnahme von Nanopartikeln über den Magen

Die Konferenz teilt sich in die vier Fachbereiche "Regulatory issues", "Medical Issues and consumer safety", "Analytical methods and scientific matters" und "Industry practice and experience in other areas" auf. Zu den Einzelthemen zählen unter anderem Vorträge zum Labelling von Nanomaterialien, zur Risikobewertung der EFSA in Bezug auf
Lebens- und Futtermittel, zur Aufnahme von Nanopartikeln im Magen-Darm-Trakt, zur Kommunikation über und der öffentlichen Wahrnehmung von Nanotechnologie in Lebensmitteln sowie zu deren Innovationspotenzial. Darüber hinaus wird auch das Thema Nanopartikel in Lebensmittelkontaktmaterialien behandelt.

Die Konferenzsprache ist Englisch. Referenten:

  • Cecilia Bartolucci, National Research Council of Italy (CNR)
  • Friederike Bühre-Weck, Evonik Industries
  • Ralf Eisert, BASF
  • Astrid Epp, Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
  • Ralf Greiner, Max Rubner-Institut (MRI)
  • Sirkku Heinimaa, Europäische Kommission
  • Flemming Ingerslev, Dänische Umweltbehörde (EPA)
  • Beate Kettlitz, FoodDrinkEurope
  • Carolin Kranz, BASF
  • Harald Krug, NanoCASE
  • Doris Marko, Universität Wien
  • Maud Perrudin, Keller and Heckman
  • Martin A. Philbert, Universität Michigan, School of Public Health
  • Jonathan Powell, British Medical Research Council (MRC) Human Nutrition Research
  • Stephen Pugh, British Department for Environment, Food and Rural Affairs (Defra)
  • Hubert Rauscher, EC Joint Research Centre (JRC)
  • Reinhilde Schoonjans, European Food Safety Authority (EFSA)
  • Stephan Wagner, Universität Wien
  • David B. Warheit, DuPont Haskell Global Centers for Health and Environmental Sciences

Weiterführende Informationen im Internet:  

Tipps von Hotelier.de: Die Food Branche als Lieferanten der Gastronomie

Links