ISS GUT! 2015: Abschlussbericht
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

ISS GUT! 2015: Abschlussbericht

06.11.2015 | Leipziger Messe GmbH

Erfolgreiche Premiere für neue Fachmesse ISS GUT! in Leipzig

Qualitätswurstwettbewerb / Bildquelle: Leipziger Messe/Waltraud Grubitzsch
Qualitätswurstwettbewerb / Bildquelle: Leipziger Messe/Waltraud Grubitzsch

Gelungener Start für die ISS GUT!: Positive Stimmung, großes Besucherinteresse und rege Geschäftstätigkeit prägten die neue Fachmesse für Gastgewerbe und Ernährungshandwerk vom 1. bis 3. November 2015 in Leipzig. Mehr als 8.200 Besucher informierten sich an den drei Messetagen über das Angebot der 172 Aussteller.

"Unser Konzept für eine regionale Veranstaltung, die den gesamten Außer-Haus-Markt anspricht, ist aufgegangen", resümiert Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe GmbH."Aussteller wie Besucher zeigten sich sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe. Gemeinsam mit unseren Partnern aus Industrie und Verbänden haben wir eine gute Basis geschaffen, um die ISS GUT! künftig zur führenden Plattform der Branche im Osten Deutschlands zu entwickeln."

In einer unabhängigen Befragung durch die Gelszus Messemarktforschung gaben 87 Prozent der Aussteller an, dass sie die ISS GUT! weiterempfehlen wollen. 89 Prozent erteilten gute Noten für die fachliche Qualifikation der Besucher, in denen sich die ganze Bandbreite der von der Messe angesprochen Zielgruppen wiederfand: Gastronomie und Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Fleischer- sowie Bäckerhandwerk und weitere Anbieter von Außer-Haus-Verpflegung.

Laut Gelszus interessierten sich die Fachbesucher vor allem für Nahrungsmittel und Getränke (66 Prozent), Technik und Geräte (48 Prozent), Einrichtung und Ausstattung (46 Prozent) sowie Fleischerei- und Bäckerei-/Konditoreibedarf (je 36 Prozent). 80 Prozent sagten, dass sie die nächste ISS GUT! wieder besuchen werden.

Die meisten Fachbesucher kamen aus Sachsen, gefolgt von Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg. Mehr als ein Drittel (38 Prozent) reiste aus einer Entfernung von über 100 Kilometern an. Sehr gut angenommen wurde die ISS GUT! von den Fachbesuchern aus Leipzig und Umgebung; sie machten mit 39 Prozent den größten Anteil aus. Zirka 76 Prozent der Fachbesucher gaben an, dass sie an Entscheidungen in ihren Unternehmen ausschlaggebend, mitwirkend oder beratend beteiligt sind.

Innovation - Information - Unterhaltung

Neben neuesten Produkten und Dienstleistungen rund um die professionelle Betreuung von Gästen gab es im Rahmenprogramm der ISS GUT! viel Wissenswertes, Unterhaltsames und Spannendes zu entdecken. In Koch- und Backvorführungen, Kaffee-Verkostungen, Kräuter-Workshops oder Tafel-Inszenierungen wurden innovative technische Geräte live erlebbar gemacht, traditionelle Lebensmittel aus der Region modern interpretiert und kreative Ideen für Gastgeber vermittelt. Fachvorträge und Podiumsdiskussionen widmeten sich den brennenden Fragen der Branche - von Allergenkennzeichnung über Kalkulation und Mindestlohn bis zur Unternehmensnachfolge.

Bäcker und Fleischer konnten sich unter anderem über moderne Snack-Konzepte informieren. Betriebe des Fleischhandwerks waren zudem zum 25. Qualitätswurstwettbewerb sowie dem 19. Pokalwettbewerb um den "Besten Knacker", "Ur-Knacker" und "Wild-Knacker" eingeladen. 226 Wurstproben wurden dazu eingereicht. Außerdem vergaben der Sächsische Fleischer-Innungs-Verband sowie die Fördergemeinschaft Sachsen des Fleischerhandwerks auf der ISS GUT! die Auszeichnungen zum Sächsischen Fleischrindtag in Köllitsch. 85 Gold-, 44 Silber- und 12 Bronzemedaillen zeugten von der Leistungsfähigkeit und dem hohen Qualitätsanspruch des regionalen Fleischerhandwerks.

"Volle Kanne Zukunft"

Einen wichtigen Messe-Schwerpunkt bildete das Thema Berufsnachwuchs: Auf dem Campus "Volle Kanne Zukunft" standen Experten zu allen Fragen rund um Ausbildung und Karriere im Gastgewerbe Rede und Antwort. Praktische Vorführungen von Lehrlingen begleiteten das Forum. Zudem stellten sich auf der ISS GUT! die drei sächsischen Vertreterinnen der am Montag (2. November) beendeten Deutschen Jugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen des DEHOGA vor.

Der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, nutzte die Gelegenheit, den Medaillengewinnerinnen seine Glückwünsche auszusprechen. Mehr als 150 angehende FleischerInnen und Fleischerei-FachverkäuferInnen beteiligten sich am Lehrlingswettbewerb des Sächsischen Fleischer-Innungs-Verbands und fertigen live auf der Messe Rollbraten, Grillplatte, Schnittchen und Geschenke zum Thema "Neujahr". Dafür wurden sie mit Medaillen und Urkunden ausgezeichnet.

Clever genießen

Die Begeisterung für gesundes Essen und Trinken in Kindertagesstätte und Schule stand im Mittelpunkt der Fachtagung Kita- und Schulverpflegung im Rahmen der ISS GUT! Unter dem Motto "Clever genießen" diskutierten rund 200 Fachleute aus Sachsen sowie den angrenzenden Bundesländern über moderne Qualitätsstandards in der Speisenversorgung von Kindern und Jugendlichen. Erstmals wurden Analysen der 2015 an ausgewählten sächsischen Schulen erhobenen und mit den Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) abgeglichenen Daten der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Lieferanten des Gastgewerbes - ein Service von Hotelier.de

Zudem beleuchtete die Fachtagung die Geschmacksbildung im Kindesalter sowie pädagogische Einflussmöglichkeiten. In praxisnahen Foren wurden unter anderem der Umgang mit Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten, der Einsatz von Bio-, Fair-Trade- oder Regionalprodukten und die Herausforderung durch religiöse sowie weltanschauliche Speisevorschriften erörtert. Die nächste ISS GUT! findet vom 5. bis 7. November 2017 auf dem Leipziger Messegelände statt.

Links

Andere Presseberichte