Textiles Design von morgen auf der Heimtextil 2016
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Textiles Design von morgen auf der Heimtextil 2016

06.01.2016 | Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Farben, Dessins und Materialien: Was im neuen Jahr angesagt ist

Impressionen von der Heimtextil ais den letzten Jahren; Bildquellen Messe Frankfurt
Impressionen von der Heimtextil ais den letzten Jahren; Bildquellen Messe Frankfurt

Wir alle kennen sie: die Sehnsucht nach Ruhe und Gelassenheit, nach Balance und Authentizität. Sie ist dann am größten, wenn uns der Alltag mal wieder keine Atempause gönnt. Gerade dann ist das eigene Zuhause von größter Bedeutung, als ein Ort des Rückzugs und des Wohlbefindens. Es ist der Ort, wo wir uns mit Dingen umgeben können, die uns beruhigen oder stimulieren, die uns gut tun.

Der Wellness-Gedanke, der Wohlfühl-Faktor — das sind die großen Themen für das Wohnen der Zukunft. Die Heimtextil, internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien, gibt bereits im Vorfeld der Messe vom 12. bis 15. Januar 2016 in Frankfurt am Main das große Einrichtungsmotto vor: „Well-Being 4.0”.

„Well-Being 4.0”, das Trendthema für 2016/2017

Hier hat ein Team aus sechs internationalen Designagenturen im Auftrag der Heimtextil vier maßgebliche Wohn-Trends ausgemacht. Dabei beschreibt „Well-Being 4.0” textile Einrichtungswelten, die zum Wohlfühlen einladen und einen Ort der Ruhe bilden. Alles wird darauf ausgerichtet sein, auf ein besseres Leben und mehr Wohlbefinden hinzusteuern.

Dabei spielen Technik und Wissenschaft, die mit textilen Materialien ein Symbiose eingehen, eine entscheidende Rolle. Der Aspekt „4.0” ist angelehnt an den Begriff „Industrie 4.0” und steht für smarte, digitale und individuelle Lösungen. Wir verschaffen uns einen Überblick — über die vier Trend-Themen und neue, trendsetzende Produkte der Heimtextil-Aussteller 2016!

Protect — eine cleane Ästhetik, ein klares Design

Hier wird ein Wohnstil definiert, der im physischen und mentalen Sinne Schutz bietet und der auf Ruhe, Meditation und Wellness basiert. Die Protect-Farbpalette spiegelt das Konzept der Reinheit und Leichtigkeit wider.

Energise — eine intuitive, hochenergetische Trendströmung..

...die die Menschen mit Technologie verbindet und zu einem neuen Energie-Level führt, bei dem Licht als neues Material immaterielle Formen schafft. Die Farbpalette pulsiert zwischen starken und schwachen Kontrasten.

Nourish — das ist die nachhaltige und ökologische Vision...

...des Well-Being, bei der natürliche Materialien mit Richtung weisendem Design gepaart werden und bei der Grün- und Erdtöne dominieren.

Enrich — ein Trend, der den Bogen von der Mode zum Interior Design spannt

Und bei dem Opulenz und hochdekorative Elemente der kulturellen Vergangenheit Referenz erweisen und zugleich in die Zukunft zeigen. Satte Farben, metallische Akzente und ikonische Muster verkörpern diese Verschmelzung von Einflüssen aus Okzident und Orient.

Mit dem Wohntrend Protect verbinden sich für Materialien und Farben Begriffe wie Reinheit

Und weiterhin Helligkeit und Weichheit,  Anschmiegsamkeit, Stille und Empfindsamkeit. Man findet das Thema zum Beispiel in den „Natural”-Kollektionen von Eijffinger, mit Vorhängen und Wandverkleidungen aus Natur-Garnen in hellen und natürlichen Farben.

Zum stilvollen Relaxen laden die Plaids von UAB Silkeborg ein, Decken in Naturtönen aus Alpaka und hochwertiger skandinavischer Schafwolle oder auch die Flanell- und Velour-Decken von David Fussenegger. Leichtigkeit, Transparenz und natürlich-schlichte Farbtöne bietet die neue Vorhang-Kollektion „Vestale” von Élitis, aus feinen Baumwollstoffen, die wie Leinen gewebt sind. „Sama” von Élitis lädt zum Entspannen auf Kissen aus stonewashed Leinen ein, aufwändig gefüttert mit einem zarten, transparenten Baumwollgewebe.

Doppelrollos von JAB Anstoetz

JAB Anstoetz bietet sie in zarten Blumen- und grafischen Mustern gibt, setzen Akzente an den Fenstern und mit ihren verstellbaren Segmenten und unterschiedlichen Transparenzen kann man flexibel die Helligkeit in einem Raum, den Einfluss von Licht und Schatten regulieren. Gleiches gilt für die Holz-Jalousien von Kadeco  und Oba Perdesan, ein natürliches und lebendiges Material, das Schutz und Ursprünglichkeit zugleich bietet.

Pulsierend und hochenergetisch, mit innovativen Materialien und fluoreszierenden Farbtönen, mit Glanz, kaleidoskopischen Mustern und reflektierenden Oberflächen — das ist Energise, ein Einrichtungstrend, der die Wohnung zum Labor der Zukunft macht. Die Stoffe von Vanelli passen gut zu einem solchen Wohntrend, Dekorationsstoffe und Vorhänge, die mit ihren Strukturen und satten, kräftigen Farben auffällige Akzente setzen.

Auch die Deko- und Möbelstoffe der „Expression”-Kollektion von Kobe greifen diesen Aspekt für Textiles Design auf

Sie sind mit neuartigen Garnen gewebt und warten mit brillanten Farben und aufregenden Texturen und Strukturen auf. Glanzvolle Akzente in jedem Raum setzen die 3D-Wandverkleidungen von Élitis mit ihrem metallischen Untergrund, ihrem Glanz aus Kupfer, Silber oder Weißblech und ihren reliefartig ziselierten Mustern.

Aufregend sind auch die 3D-Wohntextilien von Gaetano Rossini

Diese 3D-Wohntextilien sind kleine Wunderwerke aus Stoff in einer perfekten Verbindung von Handwerkstradition, Ästhetik und technologischer Innovation. Mit den Hand- und Badetüchern der australischen Firma KAS ziehen die Muster und Zeichen der digitalen Welt, leuchtende und intensive Farben, ins Bad ein.

Die Natur schützen und bewahren, sich auf das Wesentliche konzentrieren: Der Wohntrend Nourish sucht nach einer Welt, die durch die Vereinigung von Stadt und Land in einer neuen Architektur und einem neuen Design entsteht. Um die Nähe zur Natur geht es in „Country Home” und „Natural Charme”, den aktuellen Kollektionen von Alfred Apelt oder bei den Leinen- und Baumwollstoffen von Northern Linen, die auch eine Ökostoff-Linie anbieten.

Decken und Kissenbezüge aus Leinen in natürlichen Farben und der Natur nachempfundenen Mustern bietet die indische Firma Vrijesh an

Die Kollektion „Lana Colour” von Biederlack führt das Schaf auf direktem Weg ins Großstadt-Loft: Wohndecken aus reiner Wolle mit einem zeitgemäßen Häkelsaum eingefasst, in intensiven und hippen Farben und mit Mustern im Retro-Look.

Puristisch und edel gibt sich die Leinen-Kollektion „Dolcezza” von Élitis

Ganz in Weiß und in Naturtönen, gewaschen, bestickt, weich und sinnlich in seiner Haptik. „Dolcezza” gibt es als Möbelstoff, Vorhang, Decke und Kissenbezug. Die Wandverkleidungen „Wallpower Rhythm” von Eijffinger sind wörtlich zu verstehen: Sie bringen die Kraft und den Rhythmus der Natur an die Wand des eigenes Zuhauses, darunter zahlreiche Stein-, Holz- und Pflanzen-Motive.

Wer die Inszenierung liebt, den Luxus, das Drama und das Opulente, für den ist Enrich der angesagte Wohntrend. Da werden großzügige, satte Farben, wie Pflaume oder Karminrot, mit metallischen Akzenten aus Gold, Messing und Bronze kombiniert, da erlebt das Ornament eine neue, zeitgemäße Blüte. Edlen und luxuriösen Stoffen sowie dem klassischen Ornament hat sich Decobel verschrieben.

Die Vorhänge der italienischen Firma sind aus Samt, Seide oder Leinen, wobei insbesondere der Samt in satten Farben wie Rot, Purpur oder Azurblau ihr Metier ist. Üppig und glamourös erscheint die „Grandezza” Serie von Jab Anstoetz, Jacuard-Gewebe mit glänzenden und schimmernden Akzenten, mit einer aufregenden Haptik und imposanten Optik.

„Luxury Nights” verspricht die Bettwäsche-Kollektion von Christian Fischbacher

Das ist textiles Design mit handgeführten Stickereien, klassischen Stoffe wie Baumwollsatin, Leinen, Popeline und Seide, edel und schlicht in hoher Vollendung. Und British Velvet hält, was der Firmenname verspricht: Da gibt es zum Beispiel den Union Jack als Samtüberzug auf einem Sessel. Einen Glanzpunkt setzt außerdem die „Edition Unique” von Alfred Apelt, Vorhänge und Kissen in glänzenden, satten und strahlenden Farben und Mustern — ein Blickfang für jeden Raum.

Links

Andere Presseberichte