LivingKitchen Köln: Das internationale Küchenevent
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

LivingKitchen Köln: Das internationale Küchenevent

31.08.2016 | Koelnmesse GmbH
  • Nur in Köln an einem Ort: Küchen, Elektrogeräte und Zubehör aus aller Welt
  • 200 internationale Aussteller inmitten 270.000 qm Ausstellungsfläche
  • Momentan über 40 Neukunden aus 10 Ländern zur LivingKitchen 2017
  • Über 150.000 - Besucher wollen den Lebensmittelpunkt Wohnen & Küche erleben

Im Januar 2017 öffnet die LivingKitchen erneute ihre Tore. Schon sechs Monate vorher ist eins klar: Indem die LivingKitchen die wichtigsten nationalen und internationalen Unternehmen der Küchenbranche an einem Ort vereint wird sie zu dem internationalsten Küchenevent Deutschlands und der Welt. Die LivingKitchen ist das größte, allumfassendste Küchenevent weltweit.

Nirgendwo anders kommen Hersteller von Küchenmöbeln, E-Geräten, Zubehör und Dienstleistungen in dieser Qualität an einen Ort. Dabei spricht dieses Event die Fachwelt genauso an wie die Endverbraucher. Die LivingKitchen verfolgt das Ziel, Impulse für den Absatz von Küchen (und allen zugehörigen Produkten) in wichtigen Exportmärkten und in Deutschland zu setzen und für die ausstellenden Unternehmen neue Vertriebswege zu erschließen.

Dafür steht die Internationalität der erwarteten 150.000 Besucher aus mehr als 130 Ländern. Sie sorgt für neue Absatzchancen nicht nur in Europa, sondern auch in den wichtigen Märkten der Zukunft. Über 50 Prozent der Besucher kommen aus dem Handel und über 30 Prozent aus dem Objekt oder Interior Design Bereich. Weit über 80 Prozent der Besucher sind mit dem Erreichen ihrer Besuchsziele zufrieden. Wer in der Küchenbranche aktiv ist, der kommt an Köln nicht vorbei.

Mit der LivingKitchen und der imm cologne versammelt sich die ganze Einrichtungswelt — auf Angebots- wie auf Nachfrageseite in der Domstadt.  Rd. 1.300 Aussteller präsentieren die aktuellen Produktlinien auf über 270.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche davon entfallen über 42.000 Quadratmeter auf die LivingKitchen.  

In den drei Hallen der LivingKitchen werden alleine rd. 200 Aussteller aus mehr als 20 Ländern erwartet — davon rund 40 Neukunden. Prominente neue Unternehmen aus Deutschland wie Hansgrohe, Gutmann, Nolte Küche noder die Möbelwerk A. Decker treffen vom 16. bis zum 22. Januar 2017 auf die italienischen Unternehmen Valcucine, Elica, Ernestomeda, Florim Ceramiche oder Scavolini. Italien stellt bisher mit 15 Unternehmen den größten Neuausstelleranteil. 

Was die LivingKitchen so attraktiv macht und von allen vergleichbaren Veranstaltungen abhebt, ist neben der Größe die Internationalität auf der Ausstellerseite. Aktuell sind mit 51 Prozent mehr internationale als nationale Aussteller am Start; 2015 waren es noch 45 Prozent. Zahlen, die belegen, dass der Messestandort Köln im Januar für die Branche immer wichtiger wird.

Wichtig für den Erfolg der LivingKitchen ist auch das Engagement der Koelnmesse zusammen mit der AMK in China.  Die erfolgreiche China International Kitchen and Bathroom Expo (CIKB) steigert als Satellitenveranstaltung der LivingKitchen aktiv die Besucherzahlen aus Asien in Köln. Auf dem zweigrößten Messegelände der Welt fokussiert die beiden Partner das Thema moderne Einbauküche, das in China auf starkes Interesse stößt.

Für zahlreiche Unternehmen ist dies eine hervorragende Gelegenheit, sich auf dem attraktiven chinesischen Markt zu präsentieren: Das internationale Ausstellerfeld ist mit allmilmö, Ballerina, Blum, Bosch, CARAT, Fab, Franke, Gollinucci, Hailo, Hettich, MHK, nobilia, Nolff, Nolte Küchen, Siemens, Smeg, Suspa und zeyko hochkarätig besetzt. Auf chinesischer Seite sind Fotile, Haier, Oulin, Vatti, Robam auf der CIKB vertreten. 

Wie auch in Köln hat man in Shanghai auch die küchenbegeisterten Endkonsumenten und Familien im Blick. Am Modern Kitchen Day können sie das Konzept der modernen Einbauküche live erleben. Mit Informationen durch Designberater, Koch- und Backseminaren und zahlreichen Aktionen auf den Ständen soll hier die Begeisterung für moderne Einbauküchen geweckt werden.

Dass dieses Konzept aufgeht, zeigen einmal mehr die Zahlen: Die Ausstellungsfläche der europäischen Unternehmen hat sich um mehr als 40 Prozent vergrößert. Zwei Events, ein Ziel: die Koelnmesse und ihre verschiedenen Veranstaltungen als die Business-Plattform für die Küchenbranche zu etablieren. Dass man auf diesem Weg schon eine weite Strecke zurückgelegt hat, zeigen die Erfolge sowohl der CIKB als auch der LivingKitchen.

Links

Andere Presseberichte