Innovative Gastro-Konzepte via HOGA 2017 kennenlernen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Innovative Gastro-Konzepte via HOGA 2017 kennenlernen

18.11.2016 | afag.de

Die HOGA, Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung, findet von 15. bis 17. Januar im Messezentrum Nürnberg statt und gibt mit ihrem geballten Angebot den Startschuss für das Gastro-Jahr 2017. Die HOGA liefert persönliche Kontakte, Gastro-Konzepte und Trends für das Gastgewerbe

HOGA Nürnberg Eingang, Bildquelle S. Brenning Hotelier.de
HOGA Nürnberg Eingang, Bildquelle S. Brenning Hotelier.de

Nürnberg — Die HOGA belegt 2017 vier Messehallen und schafft mit der neuen Hallenkonstellation eine moderne Informationsplattform. Das Angebot der HOGA gliedert sich in die Bereiche Küchentechnik, Haus- und Betriebstechnik, Food & Beverage, Einrichtung und Ausstattung sowie Dienstleistung und IT-Organisation. Fachliche Impulse kommen vom Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern, der die HOGA als fachlicher Träger unterstützt. Unter den Ausstellern sind Food-Anbieter, Objekteinrichter, Großküchentechnik-Hersteller, Branchenverbände und Dienstleister. Mit ihrem Angebot ist die HOGA 2017 der größte Branchentreff für das süddeutsche Gastgewerbe.

Innovative Gastro-Konzepte für die Branche

Im neuen Sonderbereich „Kids` first Choice” zeigt die HOGA gemeinsam mit erfahrenen Partnern komplette Restaurant-Konzepte und Lösungsansätze, um Kinder und Familien in das Geschäftskonzept von Gastronomen und Hoteliers zu integrieren - mit eigenen Wohlfühlbereichen und Veranstaltungskonzepten.

Mit dabei sind Aussteller, die für die kindgerechte Ausstattung mit Naturmaterialien und spielerischen Elementen sorgen. Visionäre Aussichten präsentiert der Wettbewerb „Restaurant der Zukunft” des Gastgewerbe Reports. Der Gewinner des Wettbewerbs „Restaurant der Zukunft — Generation Outdoor” ist ein Nürnberger, der ein höchst sensibles Gelände seiner Heimatstadt als Location für sein visionäres Konzept „Graf und Zeppelin”  ausgewählt hat. Die besten sechs Konzepte mit dem Untertitel „Generation Outdoor”, die in Kooperation mit der Fachakademie für Raum- und Objektdesign in Garmisch-Partenkirchen durchgeführt worden ist, werden auf der HOGA erstmals in Bayern gezeigt.

Das HOGANovum liefert den Messebesuchern innovative und kreative Produktideen sowie praktische Konzepte und anwendungsreife IT-Lösungen. Die Aussteller im HOGANovum präsentieren Konzepte, die die Arbeitsabläufe im Gastgewerbe erleichtern und vereinfachen können, sowohl im Familienbetrieb als auch in der großen Hotelkette.

Nachwuchs für die Branche

Aktuelle Zahlen bescheinigen dem Gastgewerbe in vielen Bereichen ein Nachwuchsproblem. Um für Gastronomie und Hotellerie engagierte Auszubildende zu gewinnen, veranstaltet die HOGA am 17. Januar 2017 den HOGA-Karrieretag, in Zusammenarbeit mit dem DEHOGA Bayern und der Allgemeinen Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ). Hier präsentiert sich das Gastgewerbe mit Betrieben und Best-Practice-Beispielen und zeigt verschiedene Berufe, von der Restaurantfachkraft über die Hotelfachkraft bis hin zur Fachkraft für Systemgastronomie und den Beruf als Koch oder Köchin.

Engagierte Auszubildende erklären interessierten Schülern und Absolventen, was die Branche zu bieten hat. Die Schüler aus den gastronomischen Berufen und dem Lebensmittelhandwerk der Berufsschule 3 Nürnberg zeigen ihr fachliches Know-how sowie ihre innovativen Ideen auf der HOGA und machen damit Werbung für ihr Können und ihre Ausbildungsberufe. Fachliche Unterstützungen liefern darüber hinaus die Bundesagentur für Arbeit und die bayerischen IHKs.

Der Berufsverband für Servicefachkräfte, Restaurant- und Hotelmeister VSR präsentiert sich mit neuem Konzept auf der HOGA. Im Restaurant „Servicekunst” erleben die Messebesucher im Zeitalter der Digitalisierung die fast vergessene handwerkliche Kunst von Restaurantfachkräften. Im „VSR-Treffpunkt” informiert der Verband über seine vielseitigen Angebote sowie die Partner und „serviert” Neuigkeiten und Tipps für den Berufsalltag im Service.

Trends und Inspirationen für den Food-Bereich

Die AHGZ-Kochsterne machen den HOGA-Besuchern Appetit und inspirieren für die eigene Küche. Mit dabei sind Spitzenköche, wie Lucki Maurer (Meating Point, Rattenberg). Benedikt Faust (KUNO 1408, Würzburg) und Christoph Brand (Fliegende Köche, Kassel) sowie zwei Patissiers, die mit ihren Arbeiten den HOGA-Besuchern neue Trends der gehobenen Küche präsentieren.

Für die traditionelle bayerische Küche gibt es im Themenbereich „Spezialitätenland Bayern” Getränke und Nahrungsmittel sowie  Tipps für die Umsetzung in der traditionellen und modernen bayerischen Küche. Im Biergarten der bayerischen Vielfalt präsentieren kleine und große Brauereien ihre individuellen Biere.

Flüssige Umsatzbringer

Neben gutem Essen können Gastronomen auf der HOGA ihre Speisekarte mit einer bunten Mischung an ausgefallenen Getränken erweitern. Denn zu jedem Gericht und zu jedem Motto gibt es mittlerweile ein passendes Kultgetränk. Um den Überblick über sämtliche Neuerungen auf dem Getränkemarkt zu behalten, hat sich die LiquidArea auf die „flüssige Nahrung” spezialisiert — von Kräuterbrause über Gurkenlimonade bis hin zu kreativen Cocktails, Whisk(e)y oder Craft Beer. Inspirierende Getränkeideen liefert auch die Deutsche Barkeeper Union, die
ihre Süddeutschen Meisterschaften der Barkeeper wieder auf der HOGA ausrichtet.

Die Frankenwein Vinothek präsentiert den Besuchern ein erlesenes Angebot für ihre Weinkarte. Bei Seminaren mit Sommeliers, Winzern und Weinhändlern können die HOGABesucher Anregungen und Tipps mitnehmen. Neben einer guten Weinkarte, nimmt auch das Kaffeeangebot einen immer größer werdenden Stellenwert in allen gastronomischen Betrieben ein. Im Sonderbereich „Die Rösterei” wird das neue und alte Trendthema Kaffee von allen Seiten beleuchtet. Professionelle Baristas informieren die HOGA-Besucher zu ihrem Handwerk und geben umsetzungsreife Tipps für den eigenen Betrieb.

Kompetenzpartner für ein gebündeltes Angebot zur HOGA

Die HOGA 2017 wird bereits zum zehnten Mal von der Food Special (15. und 16 Januar) begleitet. Trias Food gestaltet den Branchentreff mit verschiedenen Food-Produzenten und präsentiert das umfassende Angebot der Lebensmittel-Großhandelsgruppe Service-Bund. In gewohnter Weise integriert die BÄKO Franken Oberbayern-Nord eG ihren Frühjahrs-Kundentreff in die HOGA Nürnberg. Gemeinsam mit über 80 Ausstellern informiert die BÄKO zu allen Bereichen des Bäckerei- und Konditorenwesens: Vom Rohstofflieferanten über Handelswaren und Verpackungen, Ladeneinrichtungen und Ladenkonzepten bis hin zur Verkaufsförderung.

Starke Partner für das Gastgewerbe

Die HOGA ist 2017 der größte Branchentreffpunkt Süddeutschlands und liefert mit ihrem Angebot Informationen, Produkte, Dienstleistungen und Know-how für alle Bereiche des Gastgewerbes, vom kleinen Familienbetrieb bis hin zu international agierenden Großbetrieben. Mit dabei sind die großen Partner und Namen der Branche, so auch Großhändler, wie Edeka und Metro. Projektleiter Stephan Dovern ist mit den Planungen für die HOGA 2017 in der heißen Phase: „Wir freuen uns, dass wir den Besuchern auch 2017 wieder ein vielfältiges Angebot bieten können.

Alle großen Namen des Gastgewerbes und auch ein paar Newcomer sind mit dabei. Die Laufzeit der HOGA wurde auf Wunsch unserer Aussteller auf drei Tage verkürzt, um das Angebot zu bündeln.” Die HOGA findet von 15. bis 17. Januar 2017 im Messezentrum Nürnberg statt. Die Eintrittskarten sind bereits online erhältlich unter www.hogamesse.de/ticket. Weitere Informationen unter www.hogamesse.

Links

Andere Presseberichte