„Die neue HGK” präsentierte sich auf der Internorga
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

„Die neue HGK” präsentierte sich auf der Internorga

23.03.2017 | HGK Hotel- und Gastronomie-Kauf eG

Auf der diesjährigen Internorga stellte die HGK vom 17. - 21. März erstmals einen neuen, modularen Aufbau ihres Angebotes vor. Unter dem Motto „Die neue HGK” demonstrierte die Einkaufsgenossenschaft Mitgliedern und Interessenten, wie sich die wesentlichen Herausforderungen im Tagesgeschäft noch effizienter meistern lassen und Betriebe ihre Wettbewerbsfähigkeit deutlich erhöhen können

Interessanter Informationsaustausch auf dem HGK-Messestand. / Bildquelle: HGK Hotel- und Gastronomie-Kauf eG
Interessanter Informationsaustausch auf dem HGK-Messestand. / Bildquelle: HGK Hotel- und Gastronomie-Kauf eG

Auf der frisch relaunchten Website der HGK, die kürzlich live ging, erhielt die Branche bereits einen ersten Eindruck von der „neuen HGK”. Auf der Internorga stellte das Unternehmen jetzt Besuchern des Messestandes seine modifizierte Angebotsstruktur und Erweiterungen seines Leistungsportfolios vor.

Mit einer Aufteilung in die vier HGK Module

  1. „Einkaufsvorteile”
  2. „Online-Gästegewinnung”
  3. „Digitale Lösungen” und
  4. „Einrichtungs- und Renovierungsangebote”

präsentierte die HGK ihre Leistungen den Interessenten aus Hotellerie und Gastronomie noch transparenter und informativer, anforderungsgenau auf einen Blick.

1 +2. Modul „Einkaufsvorteile” mit attraktiven Konditionen, Rabatten und Sonderpreisen u. a. Bonifikationen sowie Einkaufs- und Produktberatungen

Die Eigenvermarktung von Häusern zu stärken, ist primäres Ziel des Moduls „Online-Gästegewinnung”. Von der Online-Buchung bis zur Umsetzung von Social Media-Kanälen. Hier bietet die HGK u. a. eine Online-Vermarktungsanalyse und ein kompetentes Beratungsangebot.

3. „Digitale Lösungen”: Gastronomen und Hoteliers sparen Zeit und Kosten in den Bereichen Controlling, Rechnungswesen und Finanzen

Im Fokus steht dabei das digitale Flaggschiff HGK-BackOffice. Dieses übernimmt u. a. die elektronische Erfassung, Verarbeitung und Archivierung von Eingangsrechnungen und ein artikelgenaues Controlling. Das Managementsystem ist gerade für expandierende Betriebe interessant, die gewachsenen Aufwand so ohne zusätzliches Personal meistern können.

Besonders profitieren außerdem Unternehmen, die ihre Buchhaltung neu aufstellen bzw. digitalisieren möchten. Durch die Überwachung von Lieferantenpreisen trägt zusätzlich das Einkaufsstabilisierungssystem „HGK-€SP” dazu bei, dass sich Betriebe stabile Konditionen sichern und schnell auf Abweichungen reagieren können.

4. Für ihre „Einrichtungs- und Renovierungsangebote” setzt HGK auf das zukunftsweisende Konzept HGK-Interieur-Partner

Die Vernetzung von acht Lieferpartnern aus den Bereichen Einrichtung und Renovierung ermöglicht einen umfangreichen handwerklichen und kreativen Service aus einer Hand. Auf diese Weise werden Hoteliers und Gastronomen von Anfang an effektiv bei der Planung neuer und der Renovierung bestehender Hotelzimmer, -bäder und auch öffentlicher Bereiche unterstützt.

Durch die zentrale Koordinierung und eine attraktive Preisgestaltung lässt sich so vor allem bei größeren Projekten deutlich Aufwand reduzieren und Geld sparen. Die Möglichkeiten moderner Hotelausstattung konnten Besucher des Messestandes mit einer futuristischen Virtual Reality-Simulation erleben. Auch in diesem Jahr präsentierte die HGK innovative Produkte und Dienstleistungen für die Gastronomie und Hotellerie gemeinsam mit zahlreichen Lieferpartnern auf dem Messestand. 

Tags: HGK Delkredere, Zentralregulierung

Links

Andere Presseberichte


Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert