Schlichtungsstelle für Flugpassagiere wird Realität
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Schlichtungsstelle für Flugpassagiere wird Realität

26.10.2010 | Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)
Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner und Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger haben heute anlässlich eines Treffens des Verbraucherarbeitskreises der Regierungsfraktionen das Ziel einer gesetzlichen Verankerung der außergerichtlichen Schlichtung im Luftverkehr bekräftigt Dazu erklärten Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger und Bundesverbraucherministerin Aigner:

Eine außergerichtliche Schlichtungsstelle ermöglicht Flugpassagieren, ihre Anliegen schnell, kostenlos und unabhängig prüfen zu lassen. Von der Schlichtung profitieren auch die Verkehrsunternehmen. Die Vermeidung eines Gerichtsverfahrens ist oft auch für die Fluggesellschaften die kostengünstigere Lösung und dient dem Erhalt der Kundenbeziehungen.

In anderen Wirtschaftszweigen, etwa bei den Versicherungen, ist Schlichtung bereits ein Erfolgsmodell. Es ist positiv, dass die Fluggesellschaften Gesprächsbereitschaft zeigen. Mit der Schlichtungsstelle für den öffentlichen Personenverkehr, die seit Dezember 2009 arbeitet, gibt es ein gutes Vorbild.


Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV)
Dienstsitz Berlin
Wilhelmstr. 54, 10117 Berlin

Fon: +49 30 / 18 529 31 74
Fax: +49 30 / 18 529 31 79
Pressestelle@bmelv.bund.de">Pressestelle@bmelv.bund.de

Anzeige



Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert