Campingtourismus 2009: 9% mehr Übernachtungen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Campingtourismus 2009: 9% mehr Übernachtungen

17.01.2010 | Statistisches Bundesamt
Wiesbaden - Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mit Blick auf die morgen beginnende Internationale Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) in Stuttgart mitteilt, stieg die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen in Deutschland im Jahr 2009 gegenüber dem Vorjahr um 9% auf 25,0 Millionen
Dies ist die zweithöchste Zunahme seit 2001. Die Campingplätze konnten sich damit dem allgemeinen Trend stagnierender Übernachtungszahlen widersetzen. Dieses vorläufige Ergebnis ist eine Schätzung auf Basis der für den Zeitraum Januar bis Oktober vorliegenden Werte. Die Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland nahmen um 6% auf 3,7 Millionen zu, die der Gäste aus dem Inland stiegen um 10% auf 21,3 Millionen.

Der Zuwachs bei den Übernachtungen auf Campingplätzen ist weniger auf die Anzahl der Übernachtungen pro Gast, sondern vielmehr auf das Anwachsen der Gästezahl zurückzuführen: Die Zahl der Ankünfte von Campingtouristen insgesamt stieg um 11% auf 7 Millionen. Campingplätze haben dabei vor allem bei den inländischen Gästen an Beliebtheit gewonnen. Hier stiegen die Ankünfte um 12% auf 5,7 Millionen.

Eine zusätzliche Tabelle bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Weitere Auskünfte gibt:
Gabriela Quoika
Telefon: (0611) 75-4851
E-Mail: tourismus@destatis.de">tourismus@destatis.de


Herausgeber:
(c) Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden

Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
presse@destatis.de">presse@destatis.de

Kommentare

Sie können der Erste sein, der diesen Beitrag kommentiert