Das ArberLand: Eine Urlaubsregion für Menschen mit Handicap
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Das ArberLand: Eine Urlaubsregion für Menschen mit Handicap

05.02.2010 | Touristisches Service Center ArberLand
Barrierefrei: Haus zur Wildnis im Nationalpark Bayerischer Wald / Zertifizierte Gaststätte
Foto: Touristisches Service Center ArberLand
Foto: Touristisches Service Center ArberLand
Ludwigsthal/Landkreis Regen. Ein Plus an Selbstständigkeit und Lebensqualität für Menschen mit Handicap. Im ArberLand (Landkreis Regen) gibt es eine Vielzahl barrierefreier Angebote – eines davon ist das Wirtshaus im Nationalpark-Besucherzentrum Haus zur Wildnis. Als erster Gastbetrieb des Landkreises hat es das Bayerische Qualitätssiegel „Barrierefreier Hotel- und Gastronomiebetrieb“ in der Kategorie B – Rollstuhlnutzer erhalten.

Ein Behindertenparkplatz mit einer Mindestbreite von 350 cm in der Nähe des Eingangs, ein stufenloser Zugang zur Gastwirtschaft, ein unterfahrbarer Tisch im Speiseraum und eine behindertengerechte Toilette mit vorgegebenen Einbaumaßen – die Umbaumaßnahmen in der Gastwirtschaft waren beträchtlich „und haben sich rundum gelohnt“, freut sich Susanne Wagner. Die Tourismusreferentin des Landkreies Regen ist „stolz darauf, dass unsere touristischen Leistungsträger, Gastronomie und Beherbergungsbetriebe großen Wert darauf legen, dass sich Urlauber und Ausflugsgäste mit Handicap im Arberland rundum wohl fühlen“.

Das beginne bereits bei der Planung des Urlaubs: So ermögliche die barrierefreie Website www.arberland.de dank nutzerfreundlicher Navigation, allen relevanten Informationen und weiterführenden Links dem Besucher eine schnelle Orientierung: Wo kann man unabhängig von einer vorhandenen Behinderung das touristische Angebot nutzen?

Mit Rollstuhl ganz ohne Begleitung unterwegs: Im Nationalpark ist nicht nur das von Bernhard Bachl geleitete Gasthaus barrierefrei, sondern das gesamte Besucherzentrum, dessen Räumlichkeiten Rollstuhl- und Kinderwagen gerecht gestaltet wurden. Auch viele Besuchereinrichtungen im Gelände werden von der Nationalparkverwaltung zunehmend barrierearm gebaut – 2010 mit Schwerpunkt auf das Tier-Freigelände am Hans-Eisenmann-Haus, wo bereits der neue Baumwipfelpfad ohne Barrieren besucht werden kann.

Auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap bestens eingestellt sind außerdem u. a.: Die Arber-Bergbahn, das Glasdorf Weinfurtner, die Gläserne Destille (Erlebnis-Schnaps-Museum), die Grenzglashütte Bayerisch Eisenstein, das Lokalbahnmuseum, das Infozentrum Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein, der Freizeitpark in Bischofsmais im Ferienpark, der Herrgottschnitzer von Bodenmais, Joska Kristall, die Silberbergbahn und natürlich auch zahlreiche Unterkunftsbetriebe.

Mehr Informationen zu
· barrierefreies ArberLand: www.arberland.de
· Haus zur Wildnis: www.nationalpark-bayerischer-wald.de


Kontakt:
Susanne Wagner
Tourismusreferentin des Landkreises Regen (ArberLand)
Leiterin Touristisches Service-Center Arberland
Amtsgerichtstr. 6-8
94209 Regen

Tel: 09921/9605-4110
Fax: 09921/9605-4151
E-Mail: info@touristisches-service-center.de">info@touristisches-service-center.de