Arlberg Skigebiete: Auf den Spuren eines Wunders in weiss
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Arlberg Skigebiete: Auf den Spuren eines Wunders in weiss

10.01.2013 | Klocke Verlag
Der Arlberg wird oft als die Wiege des alpinen Skilaufs bezeichnet, denn die Region trug maßgeblich zur weltweiten Popularisierung des Skilaufs bei. Bis heute lebt sie fast ausschließlich von Skisport und Skitourismus. Mit dem vor zwei Jahren initiierten Forschungsprojekt „Auf den Spuren eines Wunders in Weiß“ hat sich der Verein ski.kultur.arlberg die kultur- und sozialwissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte des alpinen Skisports und des Skitourismus der Arlberg-Region zum Ziel gesetzt
Bildquellen ski.kultur.arlberg
Bildquellen ski.kultur.arlberg
Pioniergeist, Unternehmertum, gesellschaftlicher Aufbruch und eine imposante winterliche Gebirgslandschaft bilden eine einzigartige Symbiose, welche die Marke „Arlberg“ als Wiege des alpinen Skilaufs entstehen ließ, auch wenn das Gehen auf zwei Brettern in den Ebenen Skandinaviens weit in die Geschichte zurückreicht und Alpinisten überall im Alpenraum begannen, die winterlichen Berge auf Ski zu besteigen. Mit dem Bau der Flexenstraße Ende des 19. Jahrhunderts war die infrastrukturelle Voraussetzung für die Entwicklung des alpinen Skilaufs am Arlberg zum In-Sport der modernen Gesellschaft gegeben.

Der ganzheitlichen Betrachtung dieser und weiterer Pionierleistungen für die nachfolgenden Generationen widmet sich der Verein ski.kultur.arlberg mit seinem im Januar 2008 initiierten Projekt „Auf den Spuren eines Wunders in Weiß“. Ziel des übergreifend angelegten Forschungsansatzes ist es, die Entwicklung des Skilaufs in seinem ganzen Facettenreichtum und seinen vielfältigen Abhängigkeiten und Wechselbeziehungen umfassend und mit wissenschaftlichen Methoden aufzuarbeiten.

Neben wissenschaftlichen Publikationen, einer anspruchsvollen TV-Dokumentation werden die wissenschaftlichen Erkenntnisse im Arlberg- Ski-Archiv für jedermann zugänglich sein. Zu diesem Zweck ist der Verein auch ständig um die Erweiterung seiner Bestände bemüht. Gäste wie Einheimische werden dazu aufgerufen, ihre Fotos, Filme sowie schriftlichen Aufzeichnungen zur Skige- Szene schichte am Arlberg dem Archiv zur Verfügung zu stellen.

Dabei geht es nicht nur um Fotos von Olympiasiegern und bekannten Persönlichkeiten, sondern um die persönliche Geschichte jedes einzelnen Gastes. So kann man Teil der Skigeschichte am Arlberg werden! Regelmäßig stattfindende Ausstellungen, ein wissenschaftliches Symposium oder themenbezogene Exkursionen gewähren interessierten Touristen und Einwohnern Einblicke in die aktuelle Forschungsarbeit des Projektteams.

Tipps

Weitere Informationen:
www.skikulturarlberg.at

Andere Presseberichte