Schlösserland Sachsen: Ein Spaziergang durch die Zeit
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Schlösserland Sachsen: Ein Spaziergang durch die Zeit

07.05.2010 | Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Dresden. Ob Schlossnacht, Gartenfest oder Mittelalterspektakel - viele Highlights bestimmen den Veranstaltungskalender 2010 im Schlösserland Sachsen und beleben die Parks und Gärten von Burgen, Schlössern, Klöstern und Herrenhäusern
Barockschloss Rammenau Foto: Manfred Lohse
Barockschloss Rammenau Foto: Manfred Lohse
Im Schloss und Park Pillnitz trägt die über 250 Jahre alte japanische Kamelie ihre bis zu 35.000 karminroten Blüten zur Schau. Die grandiose, direkt an der Elbe gelegene Schloss- und Parkanlage gilt als Schulbeispiel des chinoisen Stils, der die Architektur des fernen Ostens mit der des Barock verschmelzen lässt.

Am 14. August bevölkern bei der Pillnitzer Schlossnacht 250 Sänger, Artisten, Gaukler und Schauspieler die Wege und Heckenquartiere zu einem Spektakel in dem von tausenden Strahlern illuminierten Park. Den Klosterpark Altzella schmückt am 3. und 4. Juli eine Blumen- und Gartenschau. Am 24. und 25. Juli können Familien unter freiem Himmel in dem vom Kunstgärtner Johann Friedrich Hübler geschaffenen Landschaftspark mit seiner stillen weißen Grabstätte Hörspiele genießen.

Zur selben Zeit präsentiert sich der Garten von Schloss Weesenstein im wildromantischen Müglitztal am 4. Juli bei der 4. Weesensteiner Blütenlese mit einem Gartenfest für alle Sinne im Stile des 19. Jahrhunderts. Das Schloss selbst verspricht Abenteuer, denn im fünften Stock befindet sich der Pferdestall, während die herrschaftlichen Gemächer des 18. und 19. Jahrhunderts mit ihren wertvollen Tapeten ein Stockwerk unterhalb des Kellers zu finden sind.

Nur einen Steinwurf entfernt, lässt es sich am 1. August im Barockgarten Großsedlitz beim 3. Großsedlitzer Gartenfest herrlich lustwandeln, schlemmen und künstlerisch genießen. Die Anlage zählt zu den bemerkenswertesten Gartenensembles Deutschlands - ein Gartenkunstwerk mit zwei Orangerien, Wasserspielen und rund 60 Skulpturen. Beim Rundgang offenbaren sich immer wieder neue Sichtachsen.

Ein Theater-, Musik- und Lichtspektakel verspricht im Schloss und Park Moritzburg die Zauberhafte Nacht der Nymphen ab dem 20. August zu werden. Erzählt und gespielt wird die Geschichte um Artemis, die Göttin der Jagd, die mit ihrem Gefolge aller tausend Jahre Moritzburger Boden betritt und prüft, ob der Park auch ja nichts von seiner Schönheit und Natürlichkeit eingebüßt hat, die sich August der Starke als Rahmen für seine rauschenden Feste geschaffen hatte.

Das Ensemble des historischen Kurparks von Bad Elster vereint auf über 50 Hektar Fläche reizvolle Parkanlagen und Themengärten, in denen es sich gut flanieren und genießen lässt. König Albert Theater, Königliches Kurhaus, KunstWandelhalle, drei Musikpavillons und das NaturTheater bilden eine "Festspielmeile der kurzen Wege". Herauszuheben in dieser blühenden Atmosphäre sind die populären Events wie "EQUIPAGE BAD ELSTER - Edle Pferde & Historische Kutschen" an jedem Pfingstsonntag, der Deutsche Walkingtag im Mai, das Brunnenfest am letzten Juni-Wochenende und die Internationalen Jazztage im August.

Von Wassern umschmeichelt, bieten Schloss und Park Lichtenwalde eine neue Attraktion: Das Pilettspiel - ein historisch fundiertes Ball- und Kugelspiel, wie es einst die Könige und Fürsten im Barock taten. Der Spaß besteht darin, den Pilettball mit der Pilettkugel zu treffen, welche nur mit dem Pilettschläger geschlagen werden darf. Das erfordert viel Zielsicherheit und durch die steigenden Schwierigkeitsgrade einen eisernen Willen, als Sieger vom Feld zu gehen.

Wen der Garten mehr anzieht, der kommt zu den Gartenbuhlschaften an mehreren Tagen im Sommer, erstmals am 23. Mai, oder zum Großen Parkfest am 31. Juli oder zum Konzert "The 10 Sopranos" am 28. August in die stilistisch vom Übergang vom Barock zum Rokoko geprägte Anlage.


Kontakt:

Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen
Petra Brommer
Stauffenbergallee 2a
01099 Dresden

Tel.: 0351-563911312
Fax: 0351-563911009
petra.brommer@schloesserland-sachsen.de">petra.brommer@schloesserland-sachsen.de
www.schloesserland-sachsen.de