Campingtourismus 2010: Voraussichtlich 3% weniger Übernachtungen
Kostenlose Anfragen an unsere Lieferanten stellen und Preisinformationen erhalten

Campingtourismus 2010: Voraussichtlich 3% weniger Übernachtungen

15.01.2011 | Statistisches Bundesamt
Die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen in Deutschland ist im Jahr 2010 gegenüber dem Vorjahr voraussichtlich um 3% auf 24,4 Millionen gesunken
Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mit Blick auf die morgen beginnende Internationale Ausstellung für Caravan, Motor, Touristik (CMT) in Stuttgart mitteilt, folgte dieser Rückgang im Campingtourismus auf zwei Boomjahre - die Jahre 2008 und 2009.

Die Campingplätze konnten 2010 bei den Übernachtungen nicht mit dem allgemeinen Aufwärtstrend in den Beherbergungsbetrieben insgesamt mithalten. Dieses vorläufige Ergebnis für das Jahr 2010 ist eine Schätzung auf Basis der für den Zeitraum Januar bis Oktober vorliegenden Werte.

Den Rückgang bei den Übernachtungen auf Campingplätzen verursachte die gedämpfte Campinglust deutscher Gäste: Ihre Übernachtungszahlen gingen um 4% auf 20,6 Millionen zurück. Zugenommen haben dagegen die Übernachtungen bei den Campinggästen aus dem Ausland, und zwar um 3% auf 3,8 Millionen.

Eine zusätzliche Tabelle bietet die Online-Fassung dieser Pressemitteilung unter www.destatis.de.

Weitere Auskünfte gibt:
Gabriela Quoika,
Telefon: (0611) 75-4851,
www.destatis.de/kontakt


Herausgeber:
(c) Statistisches Bundesamt
Pressestelle
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden

Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
Telefax: +49 (0) 611 / 75 - 39 76
www.destatis.de/kontakt


Buch-Tipp Libri:
ADAC Camping Caravaning Führer Deutschland Nordeuropa 2011

Buchtipp Amazon:Gütesiegel im Tourismus - dargestellt am Beispiel Camping und Marinas

                           

Links